Ai Weiwei spioniert sich selber aus
Webcams in Ai Weiweis Haus schon wieder inaktiv
publiziert: Mittwoch, 4. Apr 2012 / 15:24 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 5. Apr 2012 / 13:10 Uhr
Ai Weiwei hatte zwei Internetkameras in seinem Haus installiert, welche aber ab heute Morgen schon nichts mehr anzeigten. (Archivbild)
Ai Weiwei hatte zwei Internetkameras in seinem Haus installiert, welche aber ab heute Morgen schon nichts mehr anzeigten. (Archivbild)

Peking - Der unter ständiger Beobachtung stehende chinesische Dissident und Künstler Ai Weiwei hat am Dienstag in einer symbolischen Geste vier Webcams in seinem Haus installiert. Am Mittwoch war der Internetzugriff darauf aber schon nicht mehr möglich.

9 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Ai WeiweiAi Weiwei
«In meinem Leben gibt es so viel Überwachung und Beobachtung (...), also dachte ich mir, warum nicht noch ein paar (Kameras), damit die Leute alle meine Aktivitäten sehen können», sagte Ai der Nachrichtenagentur AFP.

Der regierungskritische Künstler war vor genau einem Jahr festgenommen und bis Juni ohne Anklage an einem unbekannten Ort festgehalten worden. Seither steht er in seinem Haus unter 24-stündiger Beobachtung.

In seinem Leben werde alles überwacht, sagte Ai. Dazu zählten sein Telefon, sein Computer, ausserdem sei sein Haus durchsucht worden. Wenn er weggehe, werde er verfolgt; vor seinem Haus seien Kameras installiert.

Die von ihm nun eingerichteten Webcams befänden sich demnach über seinem Bett und seinem Schreibtisch und können über die Internetseite weiweicam.com abgerufen werden, sagte der Künstler am Dienstag. Die Website existiert, zeigte aber am Mittwoch schon nichts mehr.

Er hoffe, die Behörden zeigten «auch ein bisschen Transparenz», sagte Ai. Ein Jahr nach seiner Festnahme fühle er sich «okay», sagte der 54-Jährige der AFP. Er habe die Kilos wiedererlangt, die er während der Haft verloren habe und bereite derzeit eine Ausstellung für den Herbst in Washington vor.

Bis heute habe er keine Erklärung von den Behörden erhalten, warum er unter Beobachtung stehe. Die Bewährung ende am 22. Juni. «Ich denke, ich bin dann ein freier Mann, es sei denn, sie beschuldigen mich erneut und werfen mich ins Gefängnis», sagte Ai.

(knob/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Peking - Die chinesische Justiz hat in einem Berufungsprozess um angebliche ... mehr lesen
Ai Weiwei durfte an der letzten Verhandlung nicht teilnehmen.
Ai Weiwei wehrt sich gegen das Gericht.
Peking - Der chinesische Künstler und Regimekritiker Ai Weiwei hat wegen der gegen ihn verhängten Strafzahlungen Pekinger Finanzbeamte verklagt. Ai erklärte, er habe die Klage am ... mehr lesen
Peking - Der regierungskritische chinesische Künstler Ai Weiwei musste die Webcams wieder ausschalten, mit denen er seine ständige Überwachung symbolisch auch in seinem Haus im Internet dokumentiert hat. mehr lesen 
Peking - Der chinesische Künstler und Regierungskritiker Ai Weiwei bedauert seinen Beitrag am Erfolg der Olympischen Sommerspiele vor vier Jahren in Peking. Ai hatte mit den Basler Architekten Herzog & de Meuron das «Vogelnest» genannte Nationalstadion entworfen. mehr lesen 
Paris - Der chinesische Künstler und Regierungskritiker Ai Weiwei hat der Pariser «Libération» aus Anlass einer Ausstellung seiner Fotos in Paris ein Interview gegeben, in dem er die «allgegenwärtige Korruption» und die «drakonische Unterdrückung» in der Volksrepublik beklagt. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Peking - Die chinesische Finanzbehörde will offenbar eine Garantiezahlung des wegen Steuerbetrugs verurteilten Künstlers Ai Weiwei nicht annehmen. Ais Anwalt sagte am Montag, die Behörde habe «ihre Meinung geändert» und weigere sich, die Summe von 8 Mio. Yuan (rund 1,1 Mio. Franken) anzunehmen. mehr lesen 
Peking - Nach zweieinhalb Monaten in ... mehr lesen
Ai Wei Wei soll wieder auf freiem Fuss sein.
Peking/Berlin - Seit zwei Wochen fehlt von dem verhafteten chinesischen Künstler und Regimekritiker Ai Weiwei jede Spur. Seine Anhänger setzen sich mit ungewöhnlichen Aktionen für ihn ein. Am Sonntag protestierten sie in der Schweiz und weltweit auf Stühlen sitzend für seine Freilassung. mehr lesen 
Peking - Die chinesische Regierung greift gegen Kritiker immer schärfer durch: Nachdem am Sonntag der im Westen bekannteste chinesische Gegenwartskünstler Ai Weiwei verhaftet worden war, nahm die Polizei am Donnerstag in Peking auch zwei Menschenrechtsaktivisten fest. mehr lesen 

Ai Weiwei

Produkte rund um den Künstler
DVD - Kunst
AI WEIWEI - THE FAKE CASE (OMU) - DVD - Kunst
Regisseur: Andreas Johnsen - Genre/Thema: Kunst; Dokumentarfilm - Ai W ...
29.-
DVD - Soziales
AI WEIWEI: NEVER SORRY (OMU) - DVD - Soziales
Regisseur: Alison Klayman - Genre/Thema: Soziales; Sozial- & Gesellsch ...
20.-
BLU-RAY - Soziales
AI WEIWEI: NEVER SORRY (OMU) - BLU-RAY - Soziales
Regisseur: Alison Klayman - Genre/Thema: Soziales; Sozial- & Gesellsch ...
23.-
DVD - Kunst
ART IN THE 21ST CENTURY - ART:21//CHANGE - DVD - Kunst
Genre/Thema: Kunst - Art in the 21st Century - art:21//Change ART21 i ...
17.-
Nach weiteren Produkten zu "Ai Weiwei" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 9°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 7°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 7°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 9°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 10°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 15°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten