«ColorCheck»
Webdesign: Tool verspricht bessere Farbpaletten
publiziert: Mittwoch, 18. Mai 2016 / 08:33 Uhr
Farbpalette: im Web oft nicht ideal gewählt.
Farbpalette: im Web oft nicht ideal gewählt.

Forscher haben mit «ColorCheck» ein Tool entwickelt, das Webdesignern helfen soll, bessere Farbpaletten zu nutzen.

2 Meldungen im Zusammenhang

Denn nicht nur Farbfehlsichtige kämpfen den Forschern zufolge damit, am Bildschirm Farbtöne klar zu unterscheiden. Jeder fünfte Nutzer steht demnach manchmal vor Problemen, beispielsweise bei schlechtem Licht oder hellem Sonnenschein. ColorCheck soll helfen, dass möglichst viele User klar erkennen können, was sie am Bildschirm sehen - und somit Zugang zu wichtigen Informationen haben.

Farbe situationsabhängig

Klinisch farbfehlsichtig sind unter zehn Prozent der Männer und noch deutlich weniger Frauen. Doch eine Studie mit über 30'000 Probanden hat ergeben, dass am Computer viel mehr User Farb-Probleme bekommen können. «Wir zeigen, dass die Leute verschiedene Grade an Farbsicht-Einschränkung haben, abhängig davon, wo und wie sie Nutzerinterfaces betrachten», erklärt Christopher Brooks, Professor an der University of Michigan School of Information. ColorCheck soll Webdesignern daher helfen, ihre Farbpaletten so barrierefrei wie nur möglich zu gestalten.

«Farbe hat oft Bedeutung, und einen Teil der Bevölkerung vom Interpretieren der Information aus situationsbedingten Gründen auszuschliessen, ist ein Problem», betont Brooks. Er verweist beispielsweise darauf, wie gängig farbcodierte Infografiken sind. ColorCheck kann Webdesignern helfen zu verstehen, wie solche Grafiken für Nutzer bei verschiedenen Umgebungsbedingungen - beispielweise bei hellem Sonnenlicht - aussehen. Das hilft bei der Entscheidung, ob die Farbpalette nachgebessert werden sollte.

Häufige Mobilitätspprobleme

«Da Laptops und Mobilgeräte immer allgegenwärtiger werden, denken wir, dass digitale Inhalte entsprechend gestaltet werden sollten», betont Katharina Reinecke, Informatikprofessorin an der University of Washington. Denn für die vielen Probleme bei der Farbunterscheidung ist den Forschern zufolge mitverantwortlich, wie oft Nutzer Inhalte bei unvorteilhaften Lichtverhältnissen betrachten. Viele wissen ja aus eigener Erfahrung, dass sie beispielsweise das gleiche, kleine Smartphone-Display sowohl unter hellster Mittagssonne als auch bei fast völliger Dunkelheit nutzen. Beides hilft nicht gerade ähnliche Farbschattierungen auseinanderzuhalten.

(arc/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Publinews Dieses Bild ist allgegenwärtig: Im Zug, im Strassencafé oder im Wartezimmer, ... mehr lesen
Responsives Webdesign ist einzigartig auf dem Markt.
Immer mehr Menschen nutzen das Internet - die Nutzungsgewohnheiten müssen angepasst werden.
Mountain View - Acht Wochen nach einer ersten Ankündigung macht Google Ernst: Von diesem Dienstag an werden Webseiten schlechtere Rankings im Google-Index erhalten, die ... mehr lesen
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
SmartHome umfasst ein Konzept, das versucht, alle bisher analog verlaufenden Prozesse im Haus durch digitale zu ersetzten.
SmartHome umfasst ein Konzept, das ...
Publinews Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es kein Internet. E-Mails waren ein Fremdwort, etwas zu Googlen bedeutet noch, dass man in die nächste Bücherei pilgerte, um in hunderten Fachbüchern nach einem Thema zu suchen. Heute läuft jeder noch kleine Schritt über das Internet ab. Wir telefonieren über das Internet, sehen Fern über das Internet, kommunizieren, kaufen ein und arbeiten im World Wide Web. mehr lesen  
Smart Point of Interests by domains.ch  St. Gallen - Am Dienstag, 3. September 2019, findet der dritte nationale Digitaltag mit mehr als 150 kostenlosen Talks, Mitredemöglichkeiten, Bühnenshows, Startup Pitches, Expos und Kursen an über 12 Standorten in der ganzen Schweiz statt. DOMAINS.CH wird in der #smarthalle St. Gallen mit einer interaktiven Point Cloud Installation dabei sein. mehr lesen  
Publinews Dass sich grosse Unternehmen es sich nicht nehmen lassen, umfangreichen Online-Aktivitäten nachzugehen, ist heute selbstverständlich. Kleinere ... mehr lesen  
Wer sich als Unternehmen der Online-Welt verschliesst, der grenzt damit auch wichtige Kunden und Absatzkanäle aus.
Publinews Heute laufen fast alle Umsätze eines Unternehmens über das Internet. Selbst wenn der Kauf im Geschäft getätigt wird, dann erfolgt die erste Kontaktaufnahme meist über das Internet. Der Kunde informiert sich vor dem Kauf schon recht deutlich über das Internet und sucht gezielt nach Informationen. Unternehmen, die hier nicht einen Präsenz vorweisen können, haben definitiv das Nachsehen. mehr lesen  
DIGITAL LIFESTYLE: OFT GELESEN
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 5°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Basel 7°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 6°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 8°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 9°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 11°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten