Geburtstagsparty
Wegen Facebook-Eintrag: Geburtstagsfeier in Bern artet aus
publiziert: Dienstag, 7. Jan 2014 / 15:46 Uhr
Zu der Party in einem Lokal kamen über 250 Jugendliche, die auf der Strasse feierten. (Symbolbild)
Zu der Party in einem Lokal kamen über 250 Jugendliche, die auf der Strasse feierten. (Symbolbild)

Nach einem Aufruf auf Facebook ist am Wochenende in Bern eine Geburtstagsparty aus dem Ruder gelaufen. Es kamen wesentlich mehr Gäste als angenommen. Diese feierten im Murifeldquartier auf der Strasse und zündeten Feuerwerk. Anwohner alarmierten die Polizei.

3 Meldungen im Zusammenhang
Erste Meldungen über Jugendliche, die im Gebiet der Kasthoferstrasse Knallkörper zündeten, gingen bei der Polizei am Samstagabend gegen 23.30 Uhr ein, wie Polizeisprecherin Simona Benovici am Dienstag eine Meldung von «20 Minuten» auf Anfrage bestätigte.

Die Polizei habe bei ihrer Ankunft eine grössere Personenansammlung angetroffen. Im Gespräch mit dem Veranstalter der Feier sei klar geworden, dass der Anlass eigentlich als private Geburtstagsparty gedacht war. Das Geburtstagskind hatte auf Facebook zur Party geladen - der Eintrag war öffentlich einsehbar.

Rund 250 Gäste erschienen daraufhin zum Fest, wesentlich mehr als angenommen. Weil die vielen Partygänger in dem für die Feier vorgesehenen Lokal offenbar nicht Platz hatten, feierten viele draussen.

Schliesslich löste der Veranstalter der Party die Feier auf. Zusammen mit den anwesenden Polizisten habe der junge Mann die Gäste gebeten zu gehen. Diese hätten der Aufforderung Folge geleistet, sagte Benovici weiter.

Eine Person, die Knallkörper gezündet hatte, wurde angehalten. Sie wird verzeigt, wie die Polizeisprecherin weiter ausführte.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Facebook Berlin - Massenaufläufe bei ... mehr lesen
Politiker wollen Facebook-Partys verbieten.
Eine Facebook-Party endete mit wüsten Auseinandersetzungen.
Facebook Wuppertal - In Wuppertal ist es bei ... mehr lesen
Facebook Hamburg - Die Party war zwar ... mehr lesen
Unkontrollierbare Eigendynamik.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ohne Social Media geht es nicht
Ohne Social Media geht es nicht
Publinews Horisen AG  Soziale Netzwerke gehören zum modernen Marketing-Alltag längst dazu. Deshalb hast du vermutlich auch schon einmal darüber nachgedacht, dir eine eigene Facebook-Seite zuzulegen, oder? Wir können dir nur empfehlen, diese Chance für dein Unternehmen zu nutzen. mehr lesen  
US-Technologie-Unternehmen machen gemeinsame Sache  Bangalore - Microsoft und Facebook bauen gemeinsam ein neues Transatlantik-Datenkabel. ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich -2°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 0°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt starker Schneeregen
Bern -1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 0°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Genf 1°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 4°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten