Weihnachtszeit ist Online-Shoppingzeit
publiziert: Mittwoch, 29. Nov 2006 / 13:01 Uhr

Zürich - Weihnachten steht wieder vor der Tür und damit auch die Suche nach Geschenken. In einer aktuellen Umfrage des Marktforschungsinstituts DemoSCOPE gaben bereits 29 Prozent der befragten Personen an, Geschenke für Weihnachten im Internet zu kaufen.

Online-Shopping: Die Website, auf der man einkaufen will, muss Informationen zur Identifikation des Anbieters enthalten.
Online-Shopping: Die Website, auf der man einkaufen will, muss Informationen zur Identifikation des Anbieters enthalten.
4 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

http://www.konsum.ch

www.konsum.ch

Heutzutage ist das Internet ein wesentlicher Erfolgsfaktor für eine schnelle und bequeme Erledigung von fast allen Geschäften. Doch wie so oft gibt es auch hier eine Schattenseite. Sicherheitsprobleme, mangelnde Transparenz, unklare rechtliche Aspekte und Unerfahrenheit können die Konsumentinnen und Konsumenten teuer zu stehen kommen!

Damit das Online-Shopping auch weiterhin Spass macht, sollte man einige Regeln beachten.

Die Website, auf der man einkaufen will, muss Informationen zur Identifikation des Anbieters enthalten (Adresse, Telefonnummer, Firmensitz usw.). Seriöse Firmen veröffentlichen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen klar ersichtlich auf ihrer Website. Diese müssen immer vor dem entscheidenden „Klick“ gelesen werden, ansonsten läuft man Gefahr, wichtige Informationen über Haftung bei Mängeln, Lieferverzug, Rückabwicklungsbedingungen, Haftung, Gerichtsstand usw. zu übersehen.

Preisangaben und andere Informationen

Folgende Angaben sollten auf der Website veröffentlicht sein: Warenbeschreibung, Preisinformation (inklusive Zustell- und Lieferkosten und Mehrwertsteuer), Verkaufsbeschränkungen wie Mindest- oder Höchstmengen sowie Beschränkungen im Hinblick auf das Alter des Käufers. Bei der Preisangabe muss deklariert werden, in welcher Währung der Preis angegeben ist. Vor der Bestellung sollte man prüfen, ob zusätzlich Steuern oder Zollgebühren zu bezahlen sind.

Wichtig zu wissen ist auch, dass es sich bei Ausschreibungen von Waren auf Internetseiten um eine unverbindliche Offerte seitens des Verkäufers handelt. Diese unverbindliche Offerte ergibt sich, weil die Waren, wie bei Katalogen, nicht physisch greifbar sind. Anders ist es indessen bei Dienstleistungen oder elektronischen „Waren“ (z.B. Software-Programme), die direkt heruntergeladen werden können.

Datenschutz beim Bezahlen

Vor allem, wenn man im Voraus bezahlt, muss man überprüfen, ob ein sicheres Zahlungssystem angeboten wird. Besonders muss man darauf achten, dass der Browser sicher ist (padlock-Symbol), dass die persönlichen sowie die für die Bezahlung erforderlichen Daten verschlüsselt sind und dass der Anbieter Datenschutzmassnahmen ergreift.

(li/pd)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Maestro-Karte kann bald ... mehr lesen
Das Onlinebezahlen mit Maestro ist Österreich bereits möglich.
Ecublens - LeShop.ch hat den Umsatz ... mehr lesen
Der Online-Markt ist eine Wachstumsquelle der Migros.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Beim Surfen im Internet werden digitale Spuren hinterlassen, in vielen Fällen nicht zum Vorteil der User.
Beim Surfen im Internet werden digitale ...
Lage in der Schweiz und International  Bern - Der 30. Halbjahresbericht der Melde- und Analysestelle Informationssicherung (MELANI) befasst sich mit den wichtigsten Cybervorfällen der zweiten Jahreshälfte 2019 in der Schweiz wie auch international. Schwerpunktthema im aktuellen Bericht bildet der Umgang und die Problematik von Personendaten im Netz. mehr lesen 
SMS-Token zusätzlich zu deinem domains.ch Passwort  St. Gallen - Domains sind ein wertvolles immaterielles Gut. Nicht vorzustellen was passieren würde, wenn dein operativer und Umsatz bringender Online-Shop auf einmal gekapert würde. Alle E-Mail Geschäftskorrespondenzen nicht mehr ankämen und Unfug mit deiner Domain getrieben würde. mehr lesen  
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die Übermacht von Facebook, zusammen mit Schwesterprojekten wie Instagram und WhatsApp, war zu gross und etwas entscheidendes, bisher wenig beachtetes, fehlte zudem... eine eigene Domain. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 20°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Basel 16°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 15°C 17°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 15°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 16°C 19°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen recht sonnig
Genf 16°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 16°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten