Postzentrum in Schlieren evakuiert
Weisses Pulver löst Grossalarm im Postzentrum Mülligen aus
publiziert: Dienstag, 4. Sep 2012 / 22:52 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 5. Sep 2012 / 00:03 Uhr
Das Postzentrum Mülligen wurde evakuiert.
Das Postzentrum Mülligen wurde evakuiert.

Schlieren ZH - Weil ein verdächtiges Pulver gefunden wurde, ist das Postzentrum Mülligen in Schlieren ZH evakuiert worden. Ein Grossaufgebot von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften war vor Ort. Gemäss ersten Abklärungen dürfte die Substanz harmlos sein.

Das Care Team bietet Firmen in tragischen Situationen psychologische Nothilfe.
3 Meldungen im Zusammenhang
Um 20.15 Uhr wurde die Kantonspolizei Zürich alarmiert: Im Postzentrum seien zwei Briefe mit einem weissen Pulver gefunden worden. Mehrere Mitarbeitende klagten laut Kantonspolizei über Unwohlsein und Reizungen.

Die Polizei rückte umgehend mit einem Grossaufgebot ins Limmattal aus. Feuerwehr und Ambulanzen standen im Grosseinsatz, wie ein Sprecher von Schutz & Rettung auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda erklärte.

Über 220 Personen wurden vorsorglich aus dem Gebäude des Postverteilzentrums evakuiert. Eine Person wurde ins Spital gebracht. Laut Kantonspolizei ergaben erste Abklärungen von Fachleuten, dass die unbekannte Substanz vermutlich harmloser Natur ist. Was die Reizungen und das Unwohlsein auslöste, werde abgeklärt.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Schlieren ZH - Der Giftalarm, der am Dienstagabend beim Postverteilzentrum Mülligen in Schlieren ZH zu einem ... mehr lesen
Am Dienstagabend gab es im Postverteilzentrum Mülligen Aufregung wegen einem weissen Pulver.
Schlieren ZH - Bei der verdächtigen Substanz, die am Dienstagabend zur Evakuierung der Postzentrums Mülligen in Schlieren ... mehr lesen
Das gesamte Briefzentrum wurde evakuiert.
Erste-Hilfe-Lösungen für Unternehmen, Gastgeber, Institutionen und Private.
Mindestens zwei Wohnung sind nicht mehr bewohnbar.
Mindestens zwei Wohnung sind nicht mehr bewohnbar.
Keine Verletzten  Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus am Grossstein konnten alle Bewohner in Sicherheit gebracht werden. 
Auto prallt auf A1 in Mittelleitplanke Aarau - Ein Auto ist am Samstagmorgen auf der Autobahn A1 mit der Mittelleitplanke zusammengeprallt. Der Lenker ...
Am Auto entstand erheblicher Sachschaden.
Die Alpine Rettung Jaun und das Ambulanzpersonal bargen den Verletzten.
Kontrolle über Fahrzeug verloren  Jaun FR - Ein Autofahrer ist am Samstagabend in Jaun FR von der Strasse abgekommen, über ...  
Titel Forum Teaser
Mindestens zwei Wohnung sind nicht mehr bewohnbar.
Unglücksfälle Mehrfamilienhaus in Schänis in Flammen Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus am ...
Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt
Das Care Team bietet Firmen in tragischen Situationen psychologische Nothilfe.
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 6°C 14°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 8°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen recht sonnig
St. Gallen 5°C 11°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 5°C 14°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen freundlich
Luzern 6°C 13°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 7°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Lugano 10°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten