Guy Parmelin im Interview:
Weitere Anschläge laut Nachrichtendiensten wahrscheinlich
publiziert: Sonntag, 27. Mrz 2016 / 18:54 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 27. Mrz 2016 / 19:34 Uhr
«Dass der Terror im engen Sinne des Wortes 'Alltag' wird, glaube ich nicht», sagte Guy Parmelin.
«Dass der Terror im engen Sinne des Wortes 'Alltag' wird, glaube ich nicht», sagte Guy Parmelin.

Bern - Weitere Terroranschläge wie im November in Paris und nun in Brüssel seien nach nachrichtendienstlicher Einschätzung wahrscheinlich. Diese Aussage machte Verteidigungsminister Guy Parmelin (SVP) in einem am Sonntag auf dem Portal blick.ch veröffentlichten Interview.

3 Meldungen im Zusammenhang
«In welchem Abstand solche Attacken stattfinden, ist auch von unseren Massnahmen zur Terrorismusbekämpfung abhängig», sagte der Bundesrat. In der Schweiz bleibe die terroristische Bedrohungslage weiterhin erhöht. Konkrete Hinweise für eine direkte Bedrohung gegen die Schweiz und deren Interessen gebe es heute nicht.

Gute Arbeit von Polizei und Nachrichtendiensten hätten gerade auch in Europa immer wieder Anschläge verhindert, stellte Parmelin fest. «Aber alle Planungen zu durchkreuzen, wird wohl weiterhin nicht gelingen.»

Die Strategie der Schweiz zur Terrorbekämpfung lege gerade deshalb Wert darauf, dass neben Prävention, Repression und Schutz auch die Krisenvorsorge nicht zu kurz komme, führte Parmelin aus.

«Der dschihadistische Terrorismus ist leider eine Tatsache, die uns längerfristig beschäftigen wird.» Man dürfe nicht glauben, dass das Phänomen mit dem Ende der Terrororganisation «Islamistischer Staat» automatisch verschwinden werde. Dieses Ende sei notabene nicht absehbar. «Dass der Terror im engen Sinne des Wortes 'Alltag' wird, glaube ich nicht.»

(cam/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Brüssel - Nach den Brüsseler Anschlägen hat sich die Zahl der Todesopfer nach Angaben der Staatsanwaltschaft auf 35 erhöht. 31 Menschen seien am Dienstag am Flughafen ... mehr lesen 1
Immer mehr Todesopfer werden bekannt.
Einen Fall, wie jener der Iraker, gebe es gemäss Lauber nicht.
Bern - «Gut 60 Verfahren» gegen mutmassliche Dschihadisten in der Schweiz führt die Bundesanwaltschaft nach Angaben ... mehr lesen
Zürich/Frankfurt - Nach den Explosionen auf dem Flughafen Zaventem in Brüssel haben andere Flughäfen in europäischen Städten ihre Sicherheitsvorkehrungen verschärft. ... mehr lesen
Am Flughafen Zürich lief der Betrieb nach den Anschlägen vorerst normal.
Burkhalter nahm an der Grundsteinlegung eines Gebäudes teil, das bei Naturkatastrophen Unterschlupf gewähren soll.
Burkhalter nahm an der Grundsteinlegung eines Gebäudes teil, das bei ...
Uruguay-Besuch  Nueva Helvecia - Bundesrat Didier Burkhalter hat am Freitag in der uruguayischen Stadt Nueva Helvecia Nachkommen von Schweizer Einwanderern getroffen. Zudem nahm er an der Grundsteinlegung eines Gebäudes teil, das bei Naturkatastrophen Unterkunft gewähren soll. 
Gotthard 2016  Altdorf - Die Alpen-Initiative fordert den Bundesrat auf, mit der Verlagerung der Gütertransporte von der ...  
Der Bundesrat müsse dafür sorgen, dass sich der Tunnel bezahlt mache.
Die 2000 Mineure des Gotthard-Basistunnels sind Namenlose geblieben Bern - Sie schwitzten und schufteten unter Tage - 17 ...
Gotthard-Erbe verbindet Schweiz und Italien Bellinzona - Italien ist über den Gotthard und den Lötschberg gleich doppelt ...
Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten am Gotthard als ...
«Incidental Space»  Bern/Venedig - Bundesrat Alain Berset eröffnet morgen Freitag in den Giardini den Schweizer Pavillon auf der 15. Architekturbiennale von Venedig: Gezeigt wird das Projekt «Incidental Space» des Architekten und ETH-Professors Christian Kerez.  
Titel Forum Teaser
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 14°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 14°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 14°C 17°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 17°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 15°C 17°C gewittrige Regengüsseleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Lugano 17°C 18°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten