10'000 Depeschen in defekter Datei
Weitere Daten auf Mannings Computer
publiziert: Dienstag, 20. Dez 2011 / 07:29 Uhr
Bradley Manning droht eine lebenslange Haft.
Bradley Manning droht eine lebenslange Haft.

Fort Meade - Auf einem Computer des mutmasslichen Wikileaks-Informanten Bradley Manning sind zusätzlich zu den bereits bekannten diplomatischen Depeschen des US-Aussenministeriums 10'000 weitere Depeschen gefunden worden.

3 Meldungen im Zusammenhang
Diese seien aber wohl nicht an die Enthüllungsplattform Wikileaks weitergegeben worden, sagte am Montag (Ortszeit) ein Computerexperte der US-Armee, David Shaver. Shaver sagte dies bei einer Anhörung auf dem US-Militärstützpunkt Fort Meade nahe Washington aus.

Der 24-jährige US-Soldat Manning wird beschuldigt, geheime Militärdokumente an Wikileaks weitergegeben zu haben. Bei der Anhörung soll überprüft werden, ob die Beweise für einen Prozess ausreichen. Sollte es zu einem Prozess kommen, droht ihm lebenslange Haft.

Shaver musste sich am Montag dem Kreuzverhör der Verteidigung stellen, nachdem er am Vortag bereits bezeugt hatte, dass auf von Manning genutzten Computern diplomatische Depeschen des Aussenministeriums gefunden worden waren.

Die 10'000 zusätzlichen Depeschen hätten sich in einer komprimierten Datei befunden, die offenbar beschädigt gewesen sei, sagte Shaver. Vermutlich habe Wikileaks sie deshalb nicht veröffentlicht, sagte der Experte auf eine entsprechende Nachfrage.

Hunderttausende Dateien

Zwischen November 2009 und Mai 2010 soll Manning, der im Irak stationiert war, US-Militärdokumente zu den Kriegen im Irak und in Afghanistan an Wikileaks weitergegeben haben. Darunter sollen die 260'000 vertraulichen Depeschen sein, mit deren Veröffentlichung Wikileaks im Juli 2010 für Wirbel gesorgt hatte.

Shaver zufolge wurden 100'000 weitere Depeschen des US-Aussenministeriums auf einem Computer gefunden, den Manning zwischen November 2009 und Mai 2010 nutzte. Allerdings räumte Shaver in dem Verhör ein, dass der Computer von mehreren Menschen genutzt wurde und die Dateien nicht direkt mit Mannings Profil in Verbindung gebracht werden könnten.

(bert/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fort Meade - Der mutmassliche ... mehr lesen
Bradley Manning steht vor Gericht.
Fort Meade - Vor einem US-Militärgericht hat der Prozess gegen den mutmasslichen Wikileaks-Informanten Bradley Manning begonnen. Der Obergefreite wird im Zusammenhang mit den Enthüllungen der Website Wikileaks des Geheimnisverrats verdächtigt. mehr lesen 
Washington - Nach heftiger Kritik an seinen Haftbedingungen hat das US-Militär den mutmasslichen Wikileaks-Informanten Bradley Manning in ein anderes Gefängnis verlegt. mehr lesen 
Bradley brachte via Wikileaks Verbrechen an den Tag
Armeeangehörige oder Geheimdienstleute die Verbrechen aufdecken droht in der Regel eine Anklage vor einem Gericht, wie jetzt dem 24-jährigen Bradley Manning in den USA. Nicht die Soldaten die von einem Helikopter elf Zivilisten ermordet haben, darunter auch Kinder und den 22-jährigen Reuters Fotografen Namir Noor-Eldeen, kommen heute vor Gericht sondern gegen die Leute wird in den USA ermittelt die solche Verbrechen, via Wikileaks, ans Tageslicht gebracht haben. (*)

Auch Befehlshaber die solche Hinrichtungen von Helikoptern aus, oder aussergerichtliche Hinrichtungen mit Drohnen in Afghanistan, Pakistan, dem Jemen und in Somalia befehlen, werden nicht zur Rechenschaft gezogen. Soldaten, die gehorsam alles ausführen was ihnen befohlen wird und schweigen zu Verbrechen die sie gesehen haben, gelten als psychisch gesund. Bei Bradley Manning hingegen wird nun als mildernder Umstand eine Persönlichkeitsstörung ins Spiel gebracht, und auch seine Homosexualität für die er gehänselt worden ist.

1971 veröffentlichte der Pentagon-Mitarbeiter Daniel Ellsberg einen als Pentagon-Papiere bekannt gewordenen Bericht, der die Darstellung des Tongking Zwischenfalls während des Vietnamkrieges, durch die frühere Regierung, als bewusste Falschinformation entlarvte. Der Tongking Zwischenfall, der angebliche Angriff der Nordvietnamesen, wurde zum Anlass genommen Nordvietnam massiv zu bombardieren, wie es hiess, in die Steinzeit zurück. – „we're going to bomb them back into the Stone Age“. – General Curtis LeMay, May 1964. Im Vietnamkrieg wurden etwa drei Millionen Menschen getötet, 90-95 Prozent Zivilisten.
Daniel Ellsberg hatte Glück bei seinem Verrat, unter anderen Umständen wäre auch er im Gefängnis gelandet, wie heute Bradley Manning.

(*) http://collateralmurder.com
http://www.youtube.com/watch?v=5rXPrfnU3G0
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Einfaches Einstellen der sichereren Zweifaktor-Authentifizierung bei domains.ch.
Einfaches Einstellen der sichereren Zweifaktor-Authentifizierung ...
SMS-Token zusätzlich zu deinem domains.ch Passwort  St. Gallen - Domains sind ein wertvolles immaterielles Gut. Nicht vorzustellen was passieren würde, wenn dein operativer und Umsatz bringender Online-Shop auf einmal gekapert würde. Alle E-Mail Geschäftskorrespondenzen nicht mehr ankämen und Unfug mit deiner Domain getrieben würde. mehr lesen 
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die ... mehr lesen
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital ... mehr lesen  
Geofencing machte es möglich  Boston - Abtreibungsgegner machen Frauen in US-Kliniken für Schwangerschaftsabbrüche ... mehr lesen  
Durch eine App fanden Abtreibungsgegener raus, wo sich die Frauen befinden.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 13°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 12°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 13°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 12°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebel
Genf 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten