Weitere Partydrogen auf dem Index
publiziert: Dienstag, 3. Jan 2006 / 14:37 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 3. Jan 2006 / 14:53 Uhr

Bern - Mehrere Designerdrogen sind seit dem 1. Januar in der Schweiz verboten.

Die Verordnung über die Betäubungsmittel wurde an die internationalen Normen angeglichen.
Die Verordnung über die Betäubungsmittel wurde an die internationalen Normen angeglichen.
Die entsprechenden Änderungen der Verordnungen des Heilmittelinstituts Swissmedic sind zum Jahresbeginn in Kraft getreten. Herstellung, Handel und Konsum der Amphetaminderivate 2C-I, 2C-T-2, 2C-T-7, TMA-2 und PMMA (Paramethoxymethamphetamin) sind ab sofort verboten, wie Swissmedic mitteilte. Laut Europarat handelt es sich dabei um Substanzen, denen eine halluzinogene und stimulierende Wirkung zugesprochen wird.

Die Änderung der Verordnung über die Betäubungsmittel wurde damit an die internationalen Normen angeglichen. Die Erstellung dieses Verzeichnisses der Produkte, die der Betäubungsmittelgesetzgebung unterstellt sind, obliegt Swissmedic.

Antidepressivum als Partydroge missbraucht

Neu wurde auch Amineptin der Betäubungsmittelkontrolle unterstellt. Dieses Antidepressivum ist in der Schweiz nicht erhältlich, wird aber ebenfalls häufig als Partydroge missbraucht. Gleiches gilt für den Barbituratersatz Methaqualon, der nun ebenfalls verboten ist. Das einzige Methaqualonprodukt, das in der Schweiz bisher erhältlich war, wurde vor kurzem vom Hersteller vom Markt genommen.

Alle diese Verbote beruhten auf wissenschaftlichen Gutachten, schreibt Swissmedic. Darin sei nachgewiesen worden, dass 2C-I, 2C-T-2, 2C-T-7, TMA-2, PMMA, Amineptin und Methaqualon ein besonders gesundheitsschädigendes Potenzial aufwiesen.

Auch die Verordnung über die Vorläuferchemikalien von Betäubungsmitteln wurde auf den 1. Januar hin von Swissmedic überarbeitet. Neu sind für Ausfuhren solcher Substanzen immer einmalige Bewilligungen notwendig. Zudem wurde die Liste der sensiblen Länder für den Export von Vorläuferchemikalien ergänzt und angepasst.

Für medizinische Fachpersonen und Patienten hätten diese Änderungen keine Auswirkungen, schreibt Swissmedic. Betroffen seien einzig Personen, die diese Substanzen missbrauchten.

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mit einer Drohne wird die Arbeit des Ernteroboters überprüft.
Mit einer Drohne wird die Arbeit des Ernteroboters überprüft.
Ein neuartiges Kamerasystem mit aktiver Beleuchtung, das von Forschern der Penn State University entwickelt wurde, könnte ein entscheidender Schritt bei der Entwicklung von Bildverarbeitungssystemen sein, die es Robotern ermöglichen, besser zu ernten. mehr lesen 
Forschende der Universität Basel haben eine Augmented-Reality-App für Smartphones entwickelt, um Angst vor Spinnen zu reduzieren. Die App hat sich in einer klinischen Studie bereits bewährt: Schon nach ... mehr lesen
Eine virtuelle Spinne in der App Phobie.
Cassie konnte 5 Kilometer eigenständig gehend zurücklegen.
Das zweibeinige Laufroboter-Modul «Cassie» von der Oregon State University (OSU) und Agility Robotics hat einen neuen Rekord aufgestellt: Es legte eine Strecke von 5 Kilometern in etwas mehr als 53 ... mehr lesen  
Wissenschaftler des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT haben kürzlich einen neuen Algorithmus entwickelt, der einem Roboter ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 2°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 4°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 3°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 3°C 14°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 5°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 7°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten