Langlauf
Weiterer Podestplatz für Cologna in Rybinsk
publiziert: Sonntag, 25. Jan 2015 / 11:13 Uhr
Dario Cologna musste sich im Finish nur dem Russen Wylegschanin um 2,7 Sekunden geschlagen geben. (Archivbild)
Dario Cologna musste sich im Finish nur dem Russen Wylegschanin um 2,7 Sekunden geschlagen geben. (Archivbild)

Dario Cologna verpasst einen weiteren Sieg in Russland nur knapp. Der Bündner wird in Rybinsk beim einzigen Skiathlon vor den Weltmeisterschaften Zweiter hinter dem Lokalmatador Maxim Wylegschanin.

1 Meldung im Zusammenhang
Zwei Tage nach seinem Triumph über 15 km Skating wartete Dario Cologna auch in seiner Lieblingsdisziplin über je 15 km klassisch und Skating mit einer starken Leistung auf. Er musste sich im Finish nur dem Russen Wylegschanin um 2,7 Sekunden geschlagen geben. Dritter wurde der Finne Matti Heikkinen.

Während Cologna auf sich alleine gestellt war, hielten sich an der Spitze praktisch während des gesamten Rennens mehr als ein Dutzend russische Läufer auf. Diese machten viel Druck, doch der Schweizer konnte das Tempo mühelos mitgehen. Auch durch einen Angriff von Alexej Wizenko rund fünf Kilometer vor dem Ziel liess sich Cologna nicht beunruhigen. Er übernahm zusammen mit Heikkinen das Tempodiktat und schloss die entstandene Lücke; wenig später stiess Wylegschanin zu den beiden hinzu. Nach dem letzten Aufstieg nahm Cologna die Abfahrt ins Ziel als Zweiter hinter dem Russen in Angriff, im Finale verfügte der Olympia-Zweite über 50 km schliesslich über die meisten Kraftreserven.

Mit seinem fünften Podestplatz in diesem Winter übernahm Cologna die Führung im Distanz-Weltcup. Er löste den Tour-de-Ski-Sieger Martin Johnsrud Sundby ab, der wie sein norwegischer Landsmann Petter Northug und der Schwede Calle Halfvarsson auf die Reise nach Russland verzichtet hatte. In der Gesamtwertung rückte der dreifache Olympiasieger auf Kosten von Northug und Halfvarsson auf Platz 2 vor, sein Rückstand auf Leader Sundby beträgt nun noch 333 Punkte. Realistische Chancen auf den vierten Gesamtweltcup-Sieg besitzt Cologna trotz 215 gewonnener Zähler - während des Skiathlons gab es viermal für die jeweils ersten zehn zusätzlich noch Bonuspunkte - in Rybinsk gleichwohl keine, stehen bis zum Saisonende doch nur noch je drei Distanzrennen und drei Sprints auf dem Programm.

Toni Livers, der zweite Schweizer Starter, blieb wie schon am Freitag (35.) unter den Erwartungen. Der 31-Jährige lag bereits nach einem Viertel der Renndistanz mehr als eine halbe Minute hinter der Spitze, beim Wechsel auf die Skating-Ski bei Rennhälfte betrug sein Rückstand über eine Minute. Bis zum Ende büsste Livers weitere zwei Minuten ein und kam dergestalt nicht über den enttäuschenden 41. Platz hinaus.

(asu/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der wegen Trunkenheit am Steuer ... mehr lesen
Northug wird nach der Saison seine strafe absitzen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam mit dem 32-jährigen Philip Furrer komplettiert. mehr lesen  
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Simon Ammann gehört nächste Saison als einziger Schweizer der Nationalmannschaft an.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 13°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 11°C 15°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 12°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 13°C 17°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 13°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 18°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten