Prozess um falsche Giacometti-Kunst
Weiteres Geständnis im Giacometti-Prozess
publiziert: Donnerstag, 17. Feb 2011 / 23:45 Uhr / aktualisiert: Freitag, 18. Feb 2011 / 09:10 Uhr
Kunstwerke von Alberto Giacometti.
Kunstwerke von Alberto Giacometti.

Stuttgart - Der mutmassliche Drahtzieher des grossangelegten Betrugs mit gefälschten Skulpturen des Schweizer Künstlers Alberto Giacometti hat am Donnerstag ein weitgehendes Geständnis abgelegt.

4 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
GiacomettiGiacometti
Der Kunsthändler aus Mainz habe billigend in Kauf genommen, dass es sich bei den Skulpturen um wertlose Fälschungen handle, erklärte der Anwalt des Angeklagten vor dem Stuttgarter Landgericht.

Der Mann war bereits Anfang 2010 wegen Betrugs mit Fälschungen von Werken des Künstlers zu fast drei Jahren Haft verurteilt worden. In der neuen Anklage wird ihm vorgeworfen, seit 2003 eine Vielzahl von Fälschungen für insgesamt neun Millionen Euro verkauft zu haben.

Drei Mitangeklagte verurteilt

Im August 2009 war in Mainz ein Lager mit rund 1000 gefälschten Bronzen des Bildhauers ausgehoben worden. In der vergangenen Woche waren bereits drei Mitangeklagte nach Geständnissen zu jeweils zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Das Gericht verurteilte eine Lehrerin und einen 69 Jahre alten früheren Inhaber eines Auktionshauses wegen bandenmässigen und gewerbsmässigen Betrugs sowie Urkundenfälschung. Der Neffe des 69-Jährigen wurde wegen Beihilfe schuldig gesprochen.

«Geheimer Fundus»

Laut Anklage wurde den Kunden erzählt, die Bronzen des Bildhauers stammten aus einem von den Erben Giacomettis geheim gehaltenen Fundus. Zum Beweis der Echtheit seien gefälschte Zertifikate gezeigt worden.

Zur Stützung der fantasievollen Legende sei ein Buch mit dem Titel «Diegos Rache» vorgelegt worden. Damit sollte die Echtheit untermauert werden. Die Skulpturen trugen nach Darstellung der Anklage die für den Künstler typischen Signaturen und ebenfalls gefälschte Stempel der Giesswerkstätten.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Chur - Der Direktor des Bündner ... mehr lesen
Im Bündner Kunstmuseum ist eine neue Ausstellung von Alberto Giacometti sichtbar.
Stuttgart - Jahrelang soll eine Bande gefälschte Giacomettis für Millionensummen verkauft haben. Am Montag begann in Stuttgart der Prozess gegen vier Männer und eine Frau. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen Betrug und Urkundenfälschung vor. mehr lesen 

Giacometti

Diverse Produkte rund um den Künstler
DVD - Biographie / Portrait
ALBERTO GIACOMETTI - DIE FILME - NZZ FILM - DVD - Biographie / Portrait
Regisseur: Heinz Bütler - Genre/Thema: Biographie / Portrait; Kunst; B ...
33.-
DVD - Kunst
ALBERTO GIACOMETTI - DVD - Kunst
Regisseur: Michel van Zele, Jean-Marie Drot - Genre/Thema: Kunst; Biog ...
23.-
Nach weiteren Produkten zu "Giacometti" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen  3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 7°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 8°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 6°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 6°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 16°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten