Weltbank-Chef kämpft gegen den Klimawandel
publiziert: Donnerstag, 11. Okt 2012 / 09:16 Uhr
Weltbank-Präsident Jim Yong Kim sieht dem Klimawandel in die Augen.
Weltbank-Präsident Jim Yong Kim sieht dem Klimawandel in die Augen.

Tokio - Der neue Weltbank-Präsident Jim Yong Kim will den Kampf gegen den Klimawandel zu einem seiner Hauptanliegen machen. Es sei wissenschaftlich erwiesen, dass die globale Erwärmung von den Menschen verursacht werde, meinte Kim am Donnerstag in Tokio.

Wir unterstützen Sie bei der Entwicklung Ihrer Klimastrategie und zeichnen Sie mit dem SwissClimate CO2e-Label aus.
4 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
KlimawandelKlimawandel
Erstmals in der Geschichte seien sich die Forscher einig, dass die jüngsten Dürren und eine dadurch ausgelöste Lebensmittelknappheit auf den von Menschenhand ausgelösten Klimawandel zurückgingen. Es sei daher wesentlicher Teil der Armutsbekämpfung der multilateralen Organisation, gegen das Problem anzugehen.

«Wir müssen es einfach machen», sagte Kim im Vorfeld der Jahrestagung des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Weltbank in der japanischen Hauptstadt. Es könne auch dem globalen ökonomischen Wachstum dienen, einen Ansatz zur Abschwächung des Klimawandels zu finden.

Die Hilfsorganisation Oxfam lobte Kims Ankündigung umgehend. «Zu viele Führer scheuen davor zurück, den Klimawandel kategorisch als das wahre Problem zu benennen», sagte die Sprecherin Elizabeth Stuart. Es sei gut, dass Kim denjenigen widerspreche, die den Klimawandel abstritten.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Weltbank-Chef Jim Yong Kim strebt bei der internationalen Organisation weitreichende Reformen an: Durch ... mehr lesen
Weltbank-Chef Jim Yong Kim mit Barack Obama. (Archivbild)
«Beispielloser Schaden für die menschliche Gesellschaft und die derzeitige wirtschaftliche Entwicklung»
New York - Der Klimawandel verlangsamt derzeit die weltweite Wirtschaftsproduktion ... mehr lesen
Birmensdorf ZH - Der Klimawandel könnte den wirtschaftlichen Wert der europäischen Wälder bis ins Jahr 2100 halbieren. Die ... mehr lesen
Der Wald wird durch den Klimawandel immer südländischer geprägt werden.
Ist ja noch weit weg. (Symbolbild)
Rotterdam - Mehr Dürren, Fluten, Insekten und extremes Wetter: Der Klimawandel ... mehr lesen

Klimawandel

Produkte passend zum Thema
Seite 1 von 3
DVD - Unsere Erde
DIE ARKTIS - PARADIES IN GEFAHR - DVD - Unsere Erde
Genre/Thema: Unsere Erde; Eis & Schnee; Klima & Wetter; Erde & Univers ...
26.-
DVD - Erde & Universum
DIE GRÖSSTEN NATURGEWALTEN - DISCOVERY CHANNEL - DVD - Erde & Universum
Genre/Thema: Erde & Universum; Naturgewalten; Unsere Erde - Die grösst ...
28.-
DVD - Erde & Universum
EINE REISE FÜR DIE ERDE - DVD - Erde & Universum
Regisseur: Yann Arthus-Bertrand - Genre/Thema: Erde & Universum; Unser ...
23.-
DVD - Erde & Universum
DER KLIMA-SCHWINDEL - WIE DIE ÖKO-MAFIA UNS AB.. - DVD - Erde & Universum
Genre/Thema: Erde & Universum; Klima & Wetter; Unsere Erde - Der Klima ...
21.-
DVD - Erde & Universum
KLIMAWANDEL UND PARASITEN - PROF. DR. H. AUER - DVD - Erde & Universum
Genre/Thema: Erde & Universum; Umwelt & Ökologie; Unsere Erde; Klima & ...
28.-
BLU-RAY - Erde & Universum
SECHS GRAD BIS ZUR KLIMAKATASTROPHE? - BLU-RAY - Erde & Universum
Genre/Thema: Erde & Universum; Klima & Wetter; Unsere Erde - Sechs Gra ...
21.-
DVD - Erde & Universum
SECHS GRAD BIS ZUR KLIMAKATASTROPHE? - DVD - Erde & Universum
Genre/Thema: Erde & Universum; Klima & Wetter; Unsere Erde - Sechs Gra ...
21.-
DVD - Erde & Universum
THE GREAT WARMING - DVD - Erde & Universum
Regisseur: Michael Taylor - Actors: Keanu Reeves, Alanis Morissette - ...
26.-
DVD - Erde & Universum
WETTERKÜCHE ALPEN - DVD - Erde & Universum
Regisseur: Kurt Mayer - Genre/Thema: Erde & Universum; Klima & Wetter; ...
17.-
Nach weiteren Produkten zu "Klimawandel" suchen
Wir unterstützen Sie bei der Entwicklung Ihrer Klimastrategie und zeichnen Sie mit dem SwissClimate CO2e-Label aus.
Der letzte Winter liess die Gletscher im Süden wachsen, im Norden aber schrumpfen.
Der letzte Winter liess die Gletscher im Süden ...
Trotz günstiger Bedingungen  Bern - Der vergangene Winter brachte viel Schnee im Süden der Alpen und wenig im Norden - was Gletscher im Süden wachsen und im Norden schrumpfen liess. Insgesamt verloren die Schweizer Gletscher an Masse, wie eine Expertenkommission für Eis und Schnee am Mittwoch mitteilte. 
Auf dem Wendengletscher. (Symbolbild)
Gletscher schmelzt - Leiche nach 40 Jahren entdeckt Bern - In der Region Wendengletscher im Berner Oberland ist die Leiche eines Bergsteigers entdeckt worden, der seit 40 ...
Usbekistan  Urgentsch - Usbekistan hat um internationale Unterstützung zur Rettung des Aralsees gebeten. Die ...  
Die Austrocknung des Salzwassersees gilt als die grösste durch den Menschen verursachte Umweltkatastrophe.
Kampf gegen die Treibhausgase.
Laut Umweltagentur  Kopenhagen - Die EU-Staaten sind nach neuen Daten der Europäischen Umweltagentur ...  
Titel Forum Teaser
  • christianfrey aus Luzern 1
    Wenn wir etwas ändern können - dann im Ausland Bei der Energieintensität des Bruttoinlandproduktes (BIP) belegt die ... Mi, 08.10.14 12:36
  • tigerkralle aus Winznau 102
    Leuthard Ja Leuthard soll Schutzpatronin werden , Leuthard will 100 Millionen ... Mo, 29.09.14 11:25
  • Menschenrechte aus Bern 112
    Klimafond Das ich nicht lache, wohin das Geld geht wissen u terdessen schon viel ... Do, 25.09.14 00:38
  • tigerkralle aus Winznau 102
    100 Millionen Setzt die in der Schweiz ein , das ist sinnvoller Frau Leuthard !!!! ... Mi, 24.09.14 12:17
  • Schmanck aus Werne 3
    kann sein "Letztes Aussetzen" ist durchaus möglich, wenn z. B. das "Aussetzen" ... Di, 02.09.14 11:20
  • KangiLuta aus Wila 208
    IPCC (Titel zu kurz) Sind das nicht die Lügner, die den Klimabericht etwas zurecht gebogen ... Mo, 31.03.14 09:40
  • jorian aus Dulliken 1512
    Insekten Es gibt schon Firmen, die haben sich auf die Insektenzucht ... Di, 11.03.14 05:52
  • Heidi aus Oberburg 1011
    Mahlzeit Insekten brauchen weniger Wasser als Tiere? Ich dachte immer, Insekten ... Mo, 10.03.14 22:32
Dirk Hebel ist Assistenzprofessor für Architektur am Singapore ETH Centre (SEC).
ETH-Zukunftsblog Sand (Teil 2): nachhaltige Alternativen Der massive Abbau natürlicher Sandvorkommen in ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 8°C 14°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 4°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 4°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 3°C 15°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 6°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 5°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 7°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten