Weltcup-Auftakt in Sölden abgesagt
publiziert: Dienstag, 24. Okt 2006 / 17:45 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 24. Okt 2006 / 18:44 Uhr

Der alpine Weltcup-Auftakt in Sölden ist abgesagt worden.

In Sölden gibt es dieses Jahr keine Rennen. (Archivbild)
In Sölden gibt es dieses Jahr keine Rennen. (Archivbild)
Das warme Wetter und Regenfälle in der Nacht auf Dienstag setzten den Pisten auf dem 3000 m über Meer gelegenen Rettenbach-Gletscher derart zu, dass die Durchführung der Rennen nicht mehr möglich ist.

«Aufgrund des Regens und der weiterhin ungünstigen Wetterprognosen sahen wir uns zur Absage gezwungen», sagte FIS-Renndirektor Günter Hujara. Am Wochenende waren je ein Riesenslalom für Frauen und Männer vorgesehen. Es ist das erste Mal, dass der Anlass in der Ötztaler Gletscher-Station abgesagt werden muss.

Trotz Temperaturen von plus neun Grad auf 3249 m Höhe hatten sich die Organisatoren mit Rennleiter Rainer Gstrein am Dienstagmorgen noch zuversichtlich geäussert. Das zunehmend schlechte Wetter machte ihnen aber einen Strich durch die Rechnung.

Sölden ist seit 1993 Organisator des so genannten Weltcup-Prologs. In den vergangenen Jahren hatten die Veranstalter stets Wetterglück. Zu den Rennen erschienen jeweils 20 000 bis 30 000 Zuschauer.

Fritz Züger nicht unglücklich

«Nicht unglücklich» über die Absage ist Fritz Züger, der Weltcup-Chef der Frauen: «Wir sind im Riesenslalom noch nicht ganz so weit wie wir möchten und können die zusätzliche Zeit gebrauchen». Von den fünf Startplätzen wären ohnehin nur vier beansprucht worden, da Aita Camastral wegen Rückenproblemen hätten forfait geben müssen.

Die Ausscheidung um den fünften Startplatz zwischen Sandra Gini und Jessica Pünchera ist damit hinfällig geworden. Da sich beide nicht unter den ersten 100 der Weltrangliste sind, hätte nur eine starten können.

Dagegen wären die Männer gemäss Cheftrainer Martin Rufener «parat gewesen». Wie die Frauen trainieren sie nun zwei, drei Tage im benachbarten Pitztal. Im Gegensatz zu früheren Jahren gibts im Kalender nach Sölden keine Pause. Bereits am 11./12. Slalom stehen in Levi (Fi) je ein Slalom für Frauen und Männer auf dem Programm. Die ausgefallenen Riesenslaloms von Sölden werden nicht nachgeholt.

(smw/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis gelegt. Grund sind die knappen Bundesfinanzen, wie der Bundesrat am Mittwoch mitteilte. Auch für den Spitzensport liegen vorerst keine höheren Beiträge drin. mehr lesen  
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 18°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 18°C 23°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 16°C 20°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 17°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 17°C 21°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 19°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 22°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig viele Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten