Weltgrösstes Spiegelteleskop nach sieben Jahren in Betrieb
publiziert: Samstag, 14. Jul 2007 / 17:08 Uhr

Santa Cruz de la Palma - Auf der Kanaren-Insel La Palma hat das grösste Spiegelteleskop der Welt seinen Probebetrieb aufgenommen. Nach siebenjähriger Bauzeit erlebte die Anlage in der Nacht zum Samstag ihr «erstes Licht».

Auch der spanische Kronprinz Felipe nahm an der Zeremonie teil.
Auch der spanische Kronprinz Felipe nahm an der Zeremonie teil.
1 Meldung im Zusammenhang
So nennen es Astronomen, wenn das Licht eines Gestirns zum ersten Mal auf den Spiegel eines neuen Teleskops fällt. An der feierlichen Zeremonie nahmen der spanische Kronprinz Felipe und Bildungsministerin Mercedes Cabrera teil.

Dabei war auch der Gitarrist der Rockgruppe Queen, Brian May, der einst Astrophysik studierte und nun die Musik zur Inbetriebnahme komponiert.

Der rund 130 Millionen Euro (216 Millionen Franken) teure Anlage steht nun eine einjährige Testphase bevor, in der alle Instrumente justiert werden und der Teleskopspiegel vollständig zusammengesetzt wird.

Das Herzstück: ein Parabolspiegel

Herzstück des «Grantecan» (Grosses Teleskop der Kanaren) ist ein Parabolspiegel von 10,4 Metern Durchmesser, der die Suche nach weiteren Planeten ausserhalb unseres Sonnensystems wesentlich erleichtern soll.

Er besteht aus 36 sechseckigen Segmenten und wurde von der deutschen Spezialfirma Schott gebaut. Das «Grantecan» befindet sich in 2400 Metern Höhe auf dem Berg Roque de los Muchachos.

(dl/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Santa Cruz - Nach zweijährigem Probelauf hat das derzeit grösste Spiegelteleskop ... mehr lesen
Des spezielle Kuppelbau des Grantecan.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in kleinen Schüben auf, bis es am Samstag um 16.00 Uhr (22.00 Uhr MESZ) ganz entfaltet war.
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in ...
Raumfahrt-Experiment zu guter Letzt erfolgreich  Washington - Im zweiten Anlauf hat es geklappt: Zwei Tage nach dem abgebrochenen Versuch, die Internationale Raumstation ISS durch ein aufblasbares Modul zu erweitern, ist der US-Weltraumbehörde NASA das Experiment doch noch gelungen. mehr lesen 
Raumsonde Rosetta  Bern - Die Raumsonde Rosetta hat eine Aminosäure und Phosphor in den Ausgasungen des Kometen Tschuri gefunden. Beides sind wichtige Bestandteile für die Entstehung von Leben. mehr lesen
Die hellen Strahlen rund um den Kometen Tschuri nennt man Koma.
Modul gerade einmal ein paar Zentimeter aufgeblasen  Miami - Ein Experiment mit einem aufblasbaren Wohnraum-Modul an der Internationalen Raumstation ... mehr lesen  
Ungewöhnlicher Vorgang  Winterthur ZH - Im südwestlichen Quadranten der Sonne zeigt sich derzeit ein ungewöhnlich grosser Sonnenfleck. Mit 25'000 Kilometern entspricht sein Durchmesser rund dem doppelten der ... mehr lesen
Der Sonnenfleck entspricht einem Durchmesser der doppelt so gross ist wie die Erde.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 5°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 6°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 10°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Bern 3°C 20°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 8°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 6°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen stark bewölkt, Regen
Lugano 12°C 17°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, starker Regen Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten