Weltjugendtag offiziell eröffnet
publiziert: Dienstag, 16. Aug 2005 / 18:21 Uhr

Köln - Der XX. Weltjugendtag hat begonnen. Rund 200 000 Pilger versammelten sich bei drei grossen Gottesdiensten in Köln, Düsseldorf und Bonn.

In Köln herrscht Festivalstimmung.
In Köln herrscht Festivalstimmung.
7 Meldungen im Zusammenhang
"Ich begrüsse euch in herzlicher Freude", sagte der Kölner Kardinal Joachim Meisner. Köln sei jetzt eine "katholische Welthauptstadt".

In Köln herrschte Festivalstimmung. Fahnenträger aus den teilnehmenden Ländern zogen in das Kölner Fussballstadion zu Trommelrhythmen ein. 50 000 Pilger feierten den WJT-Auftakt.

Zum Auftakt des Weltjugendtages rief Bundespräsident Horst Köhler die Teilnehmer zum Einsatz für mehr Gerechtigkeit in der Welt auf.

Nur gemeinsam möglich

"Nur gemeinsam können wir in unserer Welt Frieden wahren und schaffen, für Gerechtigkeit sorgen und die Umwelt schützen", sagte Köhler laut Redetext in einem Grusswort zum Gottesdienst.

In der Düsseldorfer Arena begrüsste Kardinal Karl Lehmann rund 50 000 junge Menschen zum Weltjugendtag.

Auf der Bonner Hofgartenwiese begann die Messe zur Eröffnung des WJT vor rund 100 000 Pilgern.

Die Messe dort wurde unter anderem von Jugendbischof Franz-Josef Bode aus Osnabrück zelebriert.

Sexualethik

Als ein kontroverses Thema zwischen Jugend und Amtskirche zeichnete sich schon am Dienstag die Sexualethik ab.

Kardinal Lehmann forderte in einem Interview mit dem deutschen Sender WDR, die katholische Kirche müsse ihre Haltung überdenken.

Sie laufe sonst Gefahr, in einem wichtigen Bereich des menschlichen Lebens nicht mehr angehört zu werden.

Es sei nötig, die Begründung für die Verbote plausibler zu machen.

Fast eine halbe Million Pilger

Insgesamt haben sich bereits mehr als 400 000 Pilger aus 197 Ländern für das sechstägige Treffen angemeldet, darunter knapp 2000 aus der Schweiz.

Anwesend sind aus der Schweiz zudem acht Diözesan- und Weihbischöfe.

Höhepunkt des Weltjugendtages wird der Besuch von Papst Benedikt XVI. von Donnerstag an in Köln sein.

Das Kirchenoberhaupt wird am Sonntag eine Messe auf dem Marienfeld nahe Köln halten, zu der 800 000 Gläubige erwartet werden.

Mehr Anmeldungen

Die Zahl der Anmeldungen sei höher als bei jedem anderen Weltjugendtag, sagte Meisner.

Insgesamt sind 9800 Priester, 759 Bischöfe, davon 60 Kardinäle, in Köln.

Allein aus Deutschland kommen mehr als 20 000 freiwillige Helfer. 7700 Journalisten berichten über das Ereignis.

(rr/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Köln - Die Vertreter des Schweizer ... mehr lesen
Denis Theurillat freute sich am «ruhigen und einfachen Auftreten» des Papstes.
Papst Benedikt XVI. kehrt am Abend nach Rom zurück.
Köln - Vor rund einer Million ... mehr lesen
Köln - Vier Monate nach seiner Wahl ... mehr lesen
Gerhard Schröder und Doris Schröder-Köpf begrüßen Papst Benedikt XVI.
Papst Benedikt XVI.
Köln - Die mehr als 400 000 ... mehr lesen
Köln - Auf dem Weltjugendtag in ... mehr lesen
Aller Aufklärung zum Trotz: Katholiken pilgern wieder zu Reliquien.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Aus der Schweiz werden gegen 2000 Menschen in Köln erwartet.
Köln - Drei Tage vor dem ... mehr lesen
Köln - Papst-Spektakel oder ... mehr lesen
Zeichnung des Altarhügels auf dem der Papst den Abschlussgottesdienst zelebrieren wird.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali ... mehr lesen   1
Gemäss dem Koran muss jeder Muslim, ob Mann oder Frau, der gesund ist und es sich leisten kann, einmal im Leben an der Wallfahrt zur heiligsten Stätte des Islam in Mekka teilnehmen. (Archivbild)
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums ... mehr lesen  
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind ... mehr lesen
Die Beziehungen zwischen den beiden rivalisierenden islamischen Ländern sind auf einem Tiefpunkt. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 0°C 2°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 1°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen -1°C 2°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern -3°C 1°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern -2°C 2°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 0°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 0°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen stark bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten