Allzeit-Hoch von 54 Milliarden
Weltkunstmarkt auf Rekordniveau
publiziert: Mittwoch, 11. Mrz 2015 / 18:15 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 11. Mrz 2015 / 21:18 Uhr
Ein Werk von Gerhard Richter.
Ein Werk von Gerhard Richter.

Maastricht - Der Weltkunstmarkt hat 2014 einer Studie zufolge einen weltweiten Rekordumsatz von umgerechnet 54,5 Milliarden Franken erzielt. Dies sei ein Plus von sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr und stelle ein Allzeithoch dar, heisst es im jährlichen «Art Market Report» der Kunstmesse TEFAF, der am Mittwoch in Maastricht veröffentlicht wurde.

2 Meldungen im Zusammenhang
Die Zahl der Verkäufe stieg um sechs Prozent auf 41,7 Millionen, wobei diese Zahl noch deutlich unter dem letzten Hoch von 2007 liegt, als es der Studie zufolge fast 53 Millionen Verkäufe gab. «Das langsamere Wachstum bei der Verkaufszahl deutet darauf hin, dass die sprunghaft gestiegenen Preise in einigen Bereichen die Zunahme des Gesamtumsatzes erklären.»

Grösster Markt sind die USA, die letztes Jahr allein für fast 21,4 Milliarden Franken gut waren und damit um zehn Prozent zulegten. Die zweite Position hält China, dicht gefolgt von Grossbritannien. 2011 war China nach Berechnungen der TEFAF-Experten kurzzeitig der grösste Markt der Welt gewesen, dann aber wieder deutlich zurückgefallen. Zusammen beherrschen die USA, China und Grossbritannien 83 Prozent des Gesamtmarktes.

Neuere Kunst zieht

Die Hälfte des weltweiten Kunstumsatzes wird mit neuerer Kunst erzielt, die seit 1945 entstand. Das meiste Geld liess sich hier verdienen mit Werken von Andy Warhol, Francis Bacon und Gerhard Richter. Der Deutsche gilt seit langem als der teuerste lebende Maler der Welt. Der Kunstmarkt ist auf vermögende Kunden ausgerichtet, und die Zahl der Millionäre ist im vergangenen Jahr deutlich gestiegen.

Der Kunstinformationsdienst Artprice hatte vor einer Woche auch schon einen Rekord vermeldet: Demnach stieg der weltweite Kunstauktionsmarkt 2014 auf ein neues historisches Hoch von umgerechnet 14,6 Milliarden Schweizer Franken. Das entspreche einer Steigerung um 26 Prozent gegenüber 2013 - «eine fast schon unverschämte Wachstumsrate», wie Artprice befand.

(bg/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Selbstportrait Andy Warhols. (Archivbild)
Berlin - Der internationale Kunstmarkt hat im vergangenen Jahr vor allem mit zeitgenössischen Werken und Werken der Moderne Rekordumsätze erzielt. Der Gesamtumsatz stieg um ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der junge Picasso - Blaue und Rosa Perode 3. Februar - 26. Mai 2019 in der Fondation Beyeler in Riehen/Basel
Der junge Picasso - Blaue und Rosa Perode 3. Februar - 26. Mai 2019 in ...
Publinews Fondation Beyeler: 3. Februar - 26. Mai 2019  Als Kulturhöhepunkt des Jahres 2019 präsentiert die Fondation Beyeler Pablo Picassos frühe Meisterwerke der sogenannten Blauen und Rosa Periode in einer einzigartigen Ausstellung. mehr lesen  
Publinews Ein Kunsterlebnis zwischen Tradition und Moderne im Herzen von Chur. mehr lesen  
Villa Planta und Erweiterungsbau des Bündner Kunstmuseums Chur.
«Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler.(Ausschnitt)
Landschaftsbild aus dem Engadin  Bern - Das Gemälde «Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler hat für 2,17 Millionen Franken ... mehr lesen  
3406 digitale Bänden  Berlin - 37 Millionen Artikel umfasst die Online-Enzyklopädie Wikipedia aktuell in 300 Sprachen - eine kaum vorstellbare Grössenordnung. Der New Yorker Künstler Michael Mandiberg macht die Dimension greifbar - und stellt die deutsche Wikipedia als begehbaren Bibliothek dar. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 9°C 20°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 9°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 9°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 7°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 10°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 9°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Lugano 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten