Weltmeister!!! Cancellara fuhr alle in Grund und Boden
publiziert: Donnerstag, 24. Sep 2009 / 15:33 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 24. Sep 2009 / 17:49 Uhr

Fabian Cancellara ist in Mendrisio zum dritten Mal Weltmeister im Zeitfahren geworden. Der Olympiasieger deklassierte die Konkurrenz.

8 Meldungen im Zusammenhang
Schon vom ersten Kilometer an war klar, dass die Gegner nur um die Silber- und Bronzemedaille fahren. Cancellara lag stets voraus und baute seinen Vorsprung über die 49,8 km auf 1:27 Minuten auf den Schweden Gustav Erik Larsson aus.

Für den Weltmeister wurde ein Stundenmittel von 51,6 km/h ermittelt, womit Cancellara Rekordhalter in dieser seit 1994 ausgetragenen WM-Disziplin ist. Die alte Bestleistung wurde bei der ersten Austragung durch Chris Boardman (Gb) mit 50,8 km/h erzielt.

Cancellara holte während seiner beeindruckenden Fahrt schon nach 18 km den eine Minute vor ihm gestarteten Olympia-Zweiten Larsson ein. Später wurden auch noch Sébastien Rosseler (Be) und der Brite Bradley Wiggins das Opfer der Klasse Cancellaras.

In der letzten Steigung wurde Wiggins durch einen Wechseldefekt um die Medaillenchance gebracht. Bronze ging so an den Deutschen Tony Martin.

Erfolgreiche Saison

Mit seinem dritten WM-Titel bei der Elite nach 2006 Salzburg und 2007 Stuttgart bewies der Berner, dass er seine hoch gesteckten Ziele erreichen kann, wenn er sich auf sie konzentriert. Letztes Jahr hatte Cancellara in der Folge seiner Olympia-Triumphe auf die Teilnahme an der WM in Varese (It) verzichtet.

Nach einem misslungenen Saisonbeginn mit einer starken Erkältung im Februar in der Kalifornien-Rundfahrt und dem Trainingssturz im März auf heimischen, vereisten Strassen setzte Cancellara mit seinem Triumph in der Tour de Suisse einen Traum in die Wirklichkeit um.

Danach trug der Berner in der Tour de France während sieben und in der Vuelta an fünf Tagen das Leadertrikot. Mit der Rückeroberung des Regenbogentrikots hat der Berner die richtige Motivation getankt, um auch am Sonntag im Strassenrennen auf das Podium zu gelangen.

(bert/news.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der diesjährige Super10Kampf der ... mehr lesen
Wird wieder für Stimmung sorgen: Nino Schurter, hier am Super10Kampf 2006.
Cancellara überzeugt rundum.
Sechs Tage nach seinem WM-Titel im ... mehr lesen
Fabian Cancellara kommt ins Ziel.
Fabian Cancellara war der Stärkste im ... mehr lesen
Nach dem Gewinn der WM-Goldmedaille im Zeitfahren will Fabian Cancellara morgen Sonntag in Mendrisio das Regenbogentrikot im Strassenrennen holen. Das hat vor ihm noch kein Profi geschafft. Favorisiert sind die Italiener und die Spanier. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Sein erstes Vorhaben hat Fabian ... mehr lesen
Fabian Cancellara: «Wenn ich auf dem Top bin, erbringe ich exzellente Leistungen.»
Fabian Cancellara: Wird er heute die Goldmedaille holen?
Nach der Mission Peking vor etwas ... mehr lesen
Fabian Cancellara wird morgen ... mehr lesen
Fabian Cancellara beim Training auf Mendrisios Strassen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung vor Esteban Chaves.
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung ...
Die Korken knallen zum zweiten Mal  Vincenzo Nibali gewinnt nach seinen zwei Parforce-Leistungen am Freitag und Samstag zum zweiten Mal nach 2013 den Giro d'Italia. Sieger der flachen Schlussetappe nach Turin wird Nikias Arndt. mehr lesen 
Tagessieg für Taaramäe  Vincenzo Nibali schnappt sich auf der zweitletzten Giro-Etappe die Maglia rosa von Esteban Chaves und ... mehr lesen  
Vincenzo Nibali führt die Gesamtwertung an. (Archivbild)
Nach einem kurzen Aufwärmen entschied sich Kruijswijk, zur heutigen 20. Etappe anzutreten.
Trotz Rippenbruch  Der Niederländer Steven Kruijswijk bricht ... mehr lesen  
Nibali holt sich Etappensieg  Der Italiener Vincenzo Nibali gewinnt die schwierige 19. Etappe des Giro d'Italia solo und rückt im Gesamtklassement auf Platz 2 vor. Neuer Leader ist der Kolumbianer Esteban Chaves. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 10°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 12°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 10°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 11°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 12°C 17°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft trüb und nass
Genf 11°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 12°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bedeckt mit Gewittern
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten