Festival del film
Weltpremieren und tropische Nächte am Filmfestival Locarno
publiziert: Sonntag, 9. Aug 2015 / 23:28 Uhr
Kino auf der Piazza Grande.
Kino auf der Piazza Grande.

Bern - Das Filmfestival von Locarno (5. bis 15. August) zieht auch dieses Jahr die Zuschauer in Massen an. Mehrere Weltpremieren, die Präsenz von Hollywoodstars und tropische Nächte sorgten für einen optimalen Festivalstart.

4 Meldungen im Zusammenhang
«Wir sind sehr zufrieden», sagte der operative Festivaldirektor Mario Timbal am Sonntagnachmittag zur Nachrichtenagentur sda. Das Zuschaueraufkommen für die Tage seit Mittwoch liege bislang im Bereich des Vorjahres, als am Schluss rund 167'000 Eintritte bilanziert wurden - davon 65'500 auf der Piazza Grande.

Das abendliche Freiluftkino mit der grössten Leinwand Europas ist auch dieses Jahr ein Publikumsmagnet: An den ersten vier Abenden strömten bis am Samstag insgesamt bereits weit über 30'000 Zuschauerinnen und Zuschauer auf die Piazza oder alternativ in die Sporthalle Fevi, wenn sich auf der Piazza kein freier Stuhl mehr findet oder wie am Samstagabend ein Gewitter aufzieht.

Bereits am Eröffnungsabend vom Mittwoch platzte der 8000 Stühle fassende Stadtplatz mit 8200 Eintritten aus allen Nähten, als die Weltpremiere des US-Musikstreifens «Ricki and the Flash» über die Leinwand flimmerte und Hollywood-Schauspieler Edward Norton einen Excellence Award entgegen nahm.

Deutscher Justizthriller

Ein erster filmischer Piazza-Höhepunkt - und Kandidat für den Publikumspreis - war am Freitag die Uraufführung des deutschen Justiz-Thrillers «Der Staat gegen Fritz Bauer», der im Herbst in die Kinos kommt.

Der Film erzählt die wahre Geschichte des Generalstaatsanwaltes, der 1957 dem israelischen Geheimdienst Mossad zur Ergreifung des Nazi-Schergen Adolf Eichmann verhalf und dabei Hochverrat begeht. Im Film von Lars Kraume spielt der herausragende Burghart Klaussner die Rolle des einsamen Fritz Bauer.

Beim internationalen Wettbewerb zeichnet sich für den Gewinn des goldenen Leoparden noch kein klarer Favorit ab. Bis am Sonntag waren 10 der insgesamt 19 Filme zu sehen, die um die diversen Leoparden wetteifern. Der einzige Schweizer Beitrag läuft am (morgigen) Montag: das mit Spannung erwartete Kollektivwerk «Heimatland» von zehn jungen Regisseurinnen und Regisseuren.

Schweizer Premièren

Eine weitere Premiere mit Schweizer Beteiligung gab es bereits am Freitag im zweitwichtigsten Wettbewerb, der Sektion Cineasti del presenti, zu sehen. Im Spielfilm «Keeper» des Belgiers Guillaume Senez brilliert der Westschweizer Jungstar Kacey Mottet Klein als werdender Teenager-Vater.

In der Kritikerwoche wurde am Sonntag der Dokumentarfilm «Als die Sonne vom Himmel fiel» uraufgeführt. Die japanisch-schweizerische Regisseurin Aya Domenig erinnert darin aufgrund ihrer Familiengeschichte an den Atombomben-Abwurf auf Hiroshima vor 70 Jahren.

Ausserhalb der Wettbewerbe präsentierte am Sonntag zudem der Westschweizer Regisseur Stephan Goël seinen jüngsten Dokumentarfilm. In «Fragments du paradis» denken alte Menschen am Ende ihres irdischen Daseins über ihre Vorstellungen eines Jenseits nach.

Ebenfalls «fuori concorso» lief am Wochenende der von der Schweiz koproduzierte Dokumentarfilm «Le bois dont les rêves sont faits» der Französin Claire Simon. Der mit zweieinhalb Stunden etwas lang geratene Film zeigt das Leben im Pariser Stadtwald Bois de Vincennes und seine Rolle als Ort von Träumen und Sehnsüchten.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Spielfilm «Heimatland» ... mehr lesen
Wegen der wenigen Regentage sei die Auslastung auf der Piazza Grande um etwa ein Prozent gestiegen, während die der Säle leicht zurückging.
Kino Locarno - 164'000 Besucher hat das ... mehr lesen
Locarno TI - Die einen favorisierten ... mehr lesen
Szene aus «Als die Sonne vom Himmel fiel».
Kino Bern - Im Dokumentarfilm «Als die Sonne vom Himmel fiel» erinnert die ... mehr lesen
2000 Filmplakate stehen zur Auswahl!
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Dan Aykroyd hat einen Gastauftritt im neuen 'Ghostbusters'-Streifen.
Dan Aykroyd hat einen Gastauftritt im neuen 'Ghostbusters'-Streifen.
Besser als Vorgänger  Laut Dan Aykroyd (63) ist der neue 'Ghostbusters'-Streifen witziger als Teil 1 und 2 zusammen. mehr lesen 
CH-Kinocharts Wochenende  Bern - Die Videospiel-Verfilmung «Warcraft» hat sich am Wochenende in der Deutsch- und der Westschweiz deutlich an die Spitze der Kinocharts gestellt. Diesseits der Saane folgte gleich dahinter der ebenfalls neu gestartete Film «Alice Through the Looking Glass». mehr lesen  
CineMerit Award  München - Die US-amerikanische Schauspielerin Ellen Burstyn wird mit dem Ehrenpreis des Münchner Filmfestes gewürdigt. Die ... mehr lesen  
Der Film kommt rechtzeitig zum 20. Jubiläum der ProSieben-Show in die Kinos.
«Ein unfassbarer Spass»  München - Der Kinofilm zur Kultshow ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 0°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 6°C 7°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten