Tag- und Nachtgleiche
Weltweite, kuriose Frühlingsbräuche
publiziert: Freitag, 18. Mrz 2016 / 11:37 Uhr
In Kirgistan spielt man Polo mit einer toten Ziege.
In Kirgistan spielt man Polo mit einer toten Ziege.

Bern - Am Sonntag ist astronomischer Frühlingsbeginn. Während in unseren Breiten die damit verbundenen Bräuche im Osterbrauchtum aufgegangen sind, wird die Frühlings Tag- und Nachtgleiche in anderen Kulturen ausgiebig gefeiert - mit zum Teil recht schrägen Bräuchen.

1 Meldung im Zusammenhang
In Kirgistan beispielsweise spielt man eine Art Polo mit einer toten Ziege. Bei der Reitsportart Kok-Boru geht es darum, einen am Boden liegenden Rumpf einer Ziege vom Pferd aus aufzuheben und ins Tor der Gegner zu bringen.

Das Spiel ist eine spezifisch kirgisische Zutat zum altiranischen Feiertag Nouruz, an dem man um die Zeit des Frühlings-Äquinoktiums das neue Jahr begrüsst. Der Feiertag ist an sich schon reich mit Aberglauben befrachtet, in Kirgistan noch mehr als in anderen zentral- und vorderasiatischen Staaten.

Zum Nouruz-Brauchtum gehört ein spezieller Brei aus Getreidekörner, die elf Tage lang zum Keimen gebracht und danach eine ganze Nacht lang gekocht und gerührt werden. In der kirgisischen Variante werden auch Steine mitgedünstet.

Das soll auf eine alte Sage zurückgehen: Eine arme Mutter, die nichts zu essen mehr hatte, kochte Steine und machte den hungrigen Kindern vor, das Essen sei bald gar - bis die Kleinen einschliefen und die Mutter auch. Am anderen Morgen soll der Topf voll gewesen sein mit den köstlichsten Speisen.

Sorry, böse Geister, keiner daheim

Für die Hinduisten in Bali ist der Frühlingsbeginn der allerhöchste Feiertag und ein Tag der Meditation: Essen, Ausgehen, Feuer oder Licht machen, TV und Radio sowie die Benutzung von Verkehrsmitteln sind strengstens verboten.

Das Frühlingsfest des In-Sich-Gehens dient vermutlich der seelischen Reinigung vor dem Neubeginn des (botanischen) Jahres. Es gibt aber auch eine mythische Erklärung: Angeblich wurde der Tag der Stille eingeführt, damit die zu Equinox herumschwirrenden bösen Geister meinen, es sei niemand zu Hause und schnell vorbeiziehen.

Ein anderer mit dem Frühlingsanfang verbundener Aberglaube hält sich hartnäckig auch bei uns: Nur zur Tag- und Nachtgleiche (auch zu jener im Herbst) soll es möglich sein, ein rohes Hühnerei aufrecht hinzustellen. «Bad Astronomy», sagte der Amerikaner Phil Plait und bewies im Internet und im Fernsehen, dass das an jedem Tag des Jahres geht.

(pep/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Auf Tour mit HAInrich, dem Hai.
Auf Tour mit HAInrich, dem Hai.
Publinews Jetzt eintauchen  Mit einer fantastischen Lage direkt am Konstanzer Hafen und Blick auf den Bodensee, liegt das SEA LIFE Konstanz, nur wenige Gehminuten von der Innenstadt, dem Lago und dem Bahnhof entfernt. In mehr als 35 Becken können etwa 3500 Tiere hautnah entdeckt werden. mehr lesen  
Publinews Sonderausstellung bis Februar 2018  Wer seine Muskeln trainiert, bleibt geistig fit und regt den Energiestoffwechsel und die ... mehr lesen  
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt ... mehr lesen  
-
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 6°C 7°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 6°C 9°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 2°C 4°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern 5°C 6°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 5°C 6°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 8°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Lugano 7°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten