BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Lugano - Biel 4:5
Wende dank Micflikier
publiziert: Dienstag, 4. Dez 2012 / 22:03 Uhr
Biels Torhüter Reto Berra glänzte im Finish und kam am Ende noch auf 29 Paraden. (Archivbild)
Biels Torhüter Reto Berra glänzte im Finish und kam am Ende noch auf 29 Paraden. (Archivbild)

Der HC Lugano verpasste eine grosse Möglichkeit, den Abstand auf die Teams unterhalb des Trennstrichs markant zu vergrössern. Die Tessiner (7.) verloren das Heimspiel gegen Biel (9.) mit 4:5.

1 Meldung im Zusammenhang
Und die Luganesi müssen sich an der eigenen Nase nehmen, dass die Reserve auf Platz 9 bloss zwei statt acht Punkte beträgt. Nach einem turbulenten Auftakt mit fünf Goals in den ersten zehn Minuten (3:2) kontrollierte das Team von Larry Huras bis kurz vor der zweiten Pause die Partie klar. Lugano verpasste aber wegen fehlender Effizienz im Abschluss die Siegsicherung. Bis zur 30. Minute führte Lugano mit 4:2. Patrice Bergeron verpasste bei einem Pfostenschuss das 5:2 nur knapp. Später trafen Bergeron und Oliver Kamber beim Stand von 4:3 innerhalb weniger Sekunden nochmals Pfosten und Latte.

Viel cleverer und kaltblütiger agierte der EHC Biel vor dem gegnerischen Tor. Tyler Seguin verkürzte mit seinem 23. Saisontor auf 3:4. Zuvor hatte auch der andere Bieler Lockout-Spieler, Patrick Kane, bereits getroffen (2:2). Zum Matchwinner avancierte hingegen Jacob Micflikier: 80 Sekunden vor der zweiten Pause und elf Sekunden nach der zweiten Pause erzielte der 28-jährige Kanadier die siegbringenden Tore vom 3:4 zum 5:4. Beide Tore gehören zur Kategorie «Bully-Goal». Beide Male gewann Micflikier das Bully und zog daraufhin gleich aufs Tor los. Beim 4:4-Ausgleich agierte Micflikier solo; beim 5:4 lancierte ihn nach dem gewonnenen Bully Marc-Antoine Pouliot mit einem Doppelpass.

Im Finish drängte Lugano minutenlang auf den Ausgleich. Goalie Reto Berra, der schwach begonnen hatte (3 Gegentore aus 5 Schüssen), glänzte im Finish aber und kam am Ende noch auf 29 Paraden.

Lugano - Biel 4:5 (3:2, 1:2, 0:1)
Resega. - 4071 Zuschauer. - SR Rochette, Espinoza/Kohler. - Tore: 2. Reuille (Oliver Kamber, Schlumpf) 1:0. 7. (6:25) Grieder (Marc Wieser, Tschantré) 1:1. 8. (7:44) Steiner (Bergeron, Kienzle) 2:1. 9. (8:27) Kane (Kparghai, Seguin) 2:2. 11. Julien Vauclair (Metropolit, Bergeron) 3:2. 23. Bergeron (Brett McLean, Nummelin/Ausschluss Eigenmann) 4:2. 30. Seguin (Gaetan Haas, Kane) 4:3. 39. Micflikier 4:4. 41. (40:11) Micflikier (Pouliot) 4:5. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Lugano, 5mal 2 Minuten gegen Biel. - PostFinance-Topskorer: Metropolit; Seguin.

Lugano: Flückiger; Ulmer, Julien Vauclair; Nummelin, Schlumpf; Nodari, Sbisa; Kienzle; Bergeron, Metropolit, Daniel Steiner; Diego Kostner, Brett McLean, Jordy Murray; Di Pietro, Oliver Kamber, Reuille; Simion, Conne, Ruefenacht; Profico.

Biel: Berra; Rouiller, Wellinger; Dominic Meier, Kparghai; Gossweiler, Eigenmann; Grieder, Dario Trutmann; Kane, Gaetan Haas, Seguin; Micflikier, Peter, Pouliot; Marc Wieser, Kellenberger, Tschantré; Lauper, Ehrensperger, Füglister.

Bemerkungen: Lugano ohne Heikkinen, Fazzini, Hirschi, Brady Murray, Blatter, Morant und Domenichelli, Biel ohne Spylo, Untersander, Wetzel, Gloor, Huguenin (alle verletzt) und Beaudoin (überzähliger Ausländer). - Pfostenschüsse: Bergeron (23./35.), Oliver Kamber (36.). - Timeout: Lugano (58:22); Biel (59:28).

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen 
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf ... mehr lesen
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den ... mehr lesen  
Polizei mit Steinen beworfen  Am Mittwochabend wurden Einsatzkräfte der Stadtpolizei Zürich vor und nach dem Fussballspiel FC Zürich - FC Basel mit Steinen angegriffen. Die ... mehr lesen  
Im Rahmen der Partie zwischen dem FCZ und dem FCB gab es elf Festnahmen durch die Polizei.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 31°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig viele Gewitter Gewitter mit Hagelrisiko
Basel 16°C 31°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewittrige Regengüsse
St. Gallen 16°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Gewitter mit Hagelrisiko
Bern 14°C 30°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig viele Gewitter Gewitter mit Hagelrisiko
Luzern 16°C 31°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Gewitter mit Hagelrisiko
Genf 17°C 30°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, starker Regen
Lugano 18°C 28°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft viele Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten