Wenig Schlaf für Federer
publiziert: Montag, 12. Sep 2005 / 21:54 Uhr / aktualisiert: Montag, 12. Sep 2005 / 22:10 Uhr

Kaum 15 Stunden nach seinem sechsten Major-Titel nahm Roger Federer schon wieder einen Medientermin wahr.

Blickt bereits auf auf den Davis Cup: Roger Federer
Blickt bereits auf auf den Davis Cup: Roger Federer
8 Meldungen im Zusammenhang
In kleinem internationalen Rahmen war der Superstar trotz Schlafmangels gelöst und souverän und freute sich schon auf den Davis Cup.

«Wir haben den Titel mit einem gemütlichen Essen gefeiert wie eigentlich immer. Ich bin eher der Geniesser», so Roger Federer beim Siegergespräch, dass er nun schon zum sechsten Mal bei den letzten zehn Majors absolvierte.

Am Tag danach nahm er es für einmal ebenfalls gemütlich. Im Gegensatz zum Vorjahr, als er in verschiedenen Morgenshows im amerikanischen TV aufgetreten war, begann sein Tag diesmal später.

«Nicht der erste Titel»

Im Programm stand zuerst der Fototermin auf der «Rockefeller Plaza», dann das Pressegespräch im «ESPN Zone»-Restaurant am Times Square und später noch ein Auftritt bei der David-Letterman-Show. «Ich habe diesmal das Programm bewusst lockerer gestaltet, es ist ja auch nicht mein erster Titel», so Federer.

Geschlafen hatte der Tennis-Dominator nur wenig: «Ich kann nach Turniersiegen nie viel schlafen, diesmal waren es knapp drei Stunden.» Zu nachtschlafener Zeit, um 5 Uhr, schaute er so am Fernsehen noch einmal Teile des Finals gegen Andre Agassi und las die Zeitungen.

«Kein gewöhnlicher Final»

Und kam zum selben Schluss wie kurz nach Spielende: «Der Final am US Open gegen Andre Agassi war wirklich keine gewöhnliche Partie. Es war ein Traum. Ich werde wohl erst in den nächsten Tagen so richtig realisieren, was es bedeutet.»

Dieses Gefühl eines absoluten Karrier-Highlights will Federer noch ein Weilchen auskosten, die Rückreise ist deshalb erst für Dienstag oder Mittwoch geplant. Dann beginnt schon bald die Vorbereitung auf den Davis Cup. Federer freut sich bereits sehr auf den Vergleich gegen England (23. bis 25. September in Genf: «Es ist das erste Mal seit Gstaad 2004, dass ich wieder in der Schweiz spiele. Zudem spiele ich ja sehr gerne für unser Land, ich freue mich sehr auf die Woche mit meinen Kollegen.»

Nach seinem Timeout in der ersten Runde des diesjährigen Wettbewerbs (um sich auf die Verteidigung der Weltnummer 1 zu konzentrieren), plant Federer, 2006 grundsätzlich mit dem Wettbewerb um die «hässlichste Salatschüssel der Welt». «Definitiv ist der Entscheid aber noch nicht, ich muss die Situation zuerst gut analysieren», so der 24-Jährige.

Ansonsten sieht der Fahrplan für die erste Jahreshälfte wieder genau gleich aus wie heuer, beginnend ebenfalls wieder mit Doha und der Exhibition in Koyoong als Vorbereitung auf das Australian Open.

(Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Nach dem US-Open-Sieg von Roger ... mehr lesen
Federer sorgt für einen Besucherandrang in Genf.
Das Traumfinal Federer - Agassi sorgte auch für Traumquoten.
US Open Trotz vorgerückter Stunde sahen ... mehr lesen
US Open Maria Scharapowa hat zum zweiten ... mehr lesen
Maria Scharapova ist wieder top.
Roger Federer jagt die Rekorde der ganz Grossen.
US Open Roger Federer lässt immer wieder durch neue spielerische und statistische Marken aufhorchen. Ein kurzer Überblick über einige ... mehr lesen
US Open Für Roger Federer begann nach seinem 6. Major-Titel der gewohnte Medienmarathon. Knapp zwei Stunden nach dem x-ten grossen ... mehr lesen
Gewohntes Bild: Roger Federer neben mit einem Grand Slam Pokal.
Weitere Artikel im Zusammenhang
US Open Roger Federer und Andre Agassi lieferten sich ein grosses und während drei Sätzen ausgeglichenes US-Open-Endspiel. mehr lesen 
US Open Der Weltranglisten-Erste erreichte gegen Lleyton Hewitt den US-Open-Final, in dem er in einer Traum-Affiche auf Andre Agassi trifft. mehr lesen 
Stanislas Wawrinka kam zu seinem ersten Erfolg gegen einen Top-10-Spieler. (Bild: Archiv)
US Open Erstmals erreichten drei Schweizer ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Kanadierin hofft auf Schadenersatz.
Die Kanadierin hofft auf Schadenersatz.
Wegen Fahrlässigkeit  Sechs Wochen nach ihrem Sturz in einer Umkleidekabine am US Open verklagt Eugenie Bouchard den Tennisverband der USA wegen Fahrlässigkeit. Die Kanadierin hofft auf Schadenersatz. mehr lesen 
Viele Chancen ausgelassen  Für Roger Federer wurde der US-Open-Final in New York gegen Novak Djokovic zum Spiel der verpassten ... mehr lesen  
Roger Federer nach dem Spiel.
Grosser Kampf am US Open  Roger Federer verpasst am US Open in New York seinen 18. Grand-Slam-Sieg. Die Weltnummer 1 Novak Djokovic erweist sich wieder als zu stark für den Schweizer und siegt im Final 6:4, 5:7, 6:4, 6:4. mehr lesen  
Tennis in New York  Die neusten Resultate der US-Open aus New York. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 9°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 7°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 9°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 9°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 15°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten