Berner Länggassquartier autofrei
Wenige Leute auf autofreien Berner Strassen
publiziert: Sonntag, 19. Aug 2012 / 21:30 Uhr
Die Länggassstrasse in Bern blieb heute autofrei.
Die Länggassstrasse in Bern blieb heute autofrei.

Bern - Auf der Strasse in Planschbecken badende Kinder, vorlesende Politikerinnen, Livemusik und lange Schlangen vor dem Glacéladen: So präsentierte sich Berns zweiter autofreier Sonntag im Berner Länggassquartier. Die Stimmung war gut, doch wegen der Hitze kamen wenige Leute.

Ihr Partner für Signalisations-Projekte
Somit war auch der zweite autofreie Sonntag in der Stadt Bern in diesem Jahr kein Publikumserfolg. War doch schon am 1. Juli, als das Breitenrainquartier grossflächig für den Verkehr gesperrt worden war, wenig los.

War damals das Wetter wohl zu schlecht - es regnete mehrfach -, war es am zweiten autofreien Sonntag in der Länggasse nun wohl zu gut. Der Wetterdienst MeteoNews mass in Bern am Sonntag eine Höchsttemperatur von 33 Grad.

Nause: «Es braucht nun Grundsatzdiskussion»

Im vergangenen Jahr hatten in Bern am autofreien Sonntag über 25'000 Personen teilgenommen, nun also in diesem Jahr wohl nur ein paar hundert. Den Unterschied machten aber nicht nur die Temperaturen aus, sondern auch die Umstände: 2011 organisierte die Stadt Bern für 370'000 Franken ein umfangreiches Rahmenprogramm unter anderem mit Konzerten auf dem Bundesplatz.

In diesem Jahr stellte der Stadtrat der Stadtverwaltung lediglich noch zweimal 75'000 Franken für die beiden autofreien Sonntage zur Verfügung. Das reiche gerade, um die Absperrungen aufzustellen, den Verkehrsdienst zu finanzieren und um die Bevölkerung zu informieren, warnte die Stadt schon im Mai vorsorglich.

Die Bevölkerung müsse deshalb selber aktiv werden und Attraktionen anbieten. Weder der Leist Bern-Nord noch der Länggassleist bereiteten dieses Jahr aber etwas vor. In die Bresche sprangen in beiden Quartieren Privatpersonen, Parteien sowie «Läbigi Stadt», ein Verein, der sich für eine verkehrsberuhigte Stadt Bern einsetzt.

Politiker in «Hör-Stühlen»

Er stellte am Sonntag im Länggassquartier «Hör-Stühle» auf, wo links-grüne Politikerinnen und Politiker drei Monate vor den Wahlen aus ihren Lieblingsbüchern vorlasen, und auf Initiative der SP spielten auf der Mittelstrasse Musiker. Zudem gab es Personen, die spontan musizierten oder etwas zeigten - etwa eine Kampfsportdemonstration.

«Mann muss nun eine Grundsatzdebatte führen, wie es mit dem autofreien Sonntag in Bern weitergehen soll», sagte der Berner Sicherheits-, Energie- und Umweltdirektor Reto Nause (CVP) am Sonntag gegen Abend auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Der magere Publikumsaufmarsch habe gezeigt, dass das Hauptelement des autofreien Sonntags, die Sensibilisierung der Bevölkerung, so nicht greife. Es brauche ein Rahmenprogramm «und auch Kontinuität sollte man nun einmal haben».

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Ihr Partner für Signalisations-Projekte
Carsharing: Mobility stellt schweizweit 2`700 Fahrzeuge an 1'400 Standorten rund um die Uhr in Selbstbedienung zur Verfügung.
Das totalbeschädigte Fahrzeug musste abtransportiert werden.
Das totalbeschädigte Fahrzeug musste abtransportiert werden.
Unfall in Dörflingen  Am Freitagabend kam ein Fahrzeuglenker mit seinem Auto im Waldstück zwischen Dörflingen und Randegg (Deutschland) von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrzeuglenker wurde bei diesem Alleinunfall verletzt. 
Verkehrsunfall  Dornach SO - In Dornach im Kanton Solothurn ist am Freitag ein Lastwagen mit aufgebauter ...  
Schlammwasser aus dem beschädigten Tank des Lastwagens lief in den Keller von zwei Einfamilienhäusern.
Der Fussgänger hatte wegen des Schnees den Fahrstreifen benutzt.
Nur leicht verletzt  Zwischen Thusis und Cazis ist am Freitagmorgen ein Fussgänger von einem Personenwagen angefahren worden. Der 21-jährige Mann wurde leicht verletzt.  
Sturz von einer Brücke  Ahmedabad - Bei einem Busunglück in Indien sind am Freitag fast 40 Menschen ums Leben gekommen. Der Linienbus stürzte im ...
Titel Forum Teaser
  • Midas aus Dubai 3753
    Ja Dreck! Ich kann als Dreck bezeichnen, wen ich will. Mörder, Vergewaltiger, ... Do, 04.02.16 23:23
  • Midas aus Dubai 3753
    Redaktionelles Wunder Ich frage mich schon warum Sie Wulle-Bascht-Tante alle auf's gröbste ... Do, 04.02.16 23:21
  • Kassandra aus Frauenfeld 1663
    Ein Mensch ist niemals Dreck! Vor gut 50 Jahren wurde der Kongo selbstständig. Bis dahin mussten ... Mi, 03.02.16 17:40
  • Pacino aus Brittnau 710
    Unsere Richter haben das Vertrauen verspielt . . . . . . das ist der eigentliche Skandal und alle Künstler, ... Di, 02.02.16 17:01
  • Midas aus Dubai 3753
    Nicht teuer Das ist nich teuer Zombie, das zahlt der Staat. Copyright Sozi-Idiot ... Mo, 01.02.16 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3710
    Und... nicht zu vergessen, das muss auch finanziert werden. In diesem Fall ... So, 31.01.16 10:33
  • Midas aus Dubai 3753
    Verarschung Das muss man zweimal lesen, was diese Hirnamputierten zur ... So, 31.01.16 10:07
  • Midas aus Dubai 3753
    Ihr IQ muss 280 sein Schlagworte und Worthülsen sind ja nur gut wenn Sie von links kommen ... So, 31.01.16 09:30
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 1°C 7°C leicht bewölkt bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Basel 1°C 9°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
St.Gallen 4°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern -2°C 10°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 1°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Genf 1°C 8°C leicht bewölkt bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 3°C 6°C bedeckt, starker Regen bedeckt, starker Regen bedeckt, starker Regen bedeckt, starker Regen bedeckt, starker Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten