Weniger Unfälle dank besserem Material
publiziert: Sonntag, 22. Mrz 2009 / 11:47 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 22. Mrz 2009 / 12:03 Uhr

Bern - Die Rettungsdienste in den Schweizer Skigebieten verzeichnen in der laufenden Saison markant weniger Skiunfälle als in der letzten Saison. Das zeigt eine Umfrage der «SonntagsZeitung» bei den umsatzstärksten Bergbahnen im Land.

Markant weniger Unfälle durch bessere Ski-Ausrüstungen.
Markant weniger Unfälle durch bessere Ski-Ausrüstungen.
1 Meldung im Zusammenhang
Mit 20 Prozent war die Abnahme gegenüber dem Vorjahr in Gstaad am grössten. Auf der Bettmeralp und auf der Kleinen Scheidegg lag der Rückgang bei 10 Prozent, in St. Moritz bei 9 und in Arosa bei 6 Prozent.

Die tiefste Unfallquote erreichte die Skiregion Adelboden-Lenk. Hier gab es einen Unfall auf knapp 34'000 Abfahrten. Die höchste Unfallquote verzeichnete die First-Bahn in Grindelwald: einen Unfall auf 8636 Abfahrten.

Schlittler unterschätzen Gefahr

Als Erklärung für den Rückgang der Unfallzahlen wird angeführt, dass das Unfallrisiko auf den Pisten in den letzten Jahren massiv gesunken sei. Weil 95 Prozent der Unfälle selbstverschuldet seien, hätten besseres Material wie Carvingski, Helme und Protektoren die Sicherheit der Schneesportler massiv verbessert. Dazu treffen die Bergbahnen immer grössere Sicherheitsvorkehrungen.

Anders sieht es offenbar beim Schlitteln aus, weil Schlittler oft die Gefahren ihres Sports unterschätzen. Zu diesem Schluss kommt Christoph Sommer, Leiter der Unfallchirurgie am Kantonsspital Graubünden in Chur, wie die Zeitung «Südostschweiz am Sonntag» berichtete.

Jeder Dritte auf dem OP-Tisch

Von 150 Verletzten, die diesen und vergangenen Winter ins Kantonsspital Chur eingeliefert wurden, mussten fast zwei Drittel hospitalisiert werden. In jedem dritten Fall wurde eine Operation nötig.

Vier Menschen, darunter drei Kinder im Alter von vier bis acht Jahren, zogen sich gar schwerste Verletzungen mit voraussichtlich bleibenden Schäden zu. Die häufigsten Verletzungen sind Rückenverletzungen bis hin zu Wirbelbrüchen sowie Brüche der Vorderarme, der Sprunggelenke und der Beine.

(tri/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Ski- und Snowboardfahrer ... mehr lesen
Harte Pisten erhöhen die Unfallgefahr.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Heute Nachmittag ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto gekommen. Der Lastwagen ... mehr lesen  
Durch den Unfall entstanden an den Fahrzeugen, an der Strasseneinrichtung und am Radargerät ein Sachschaden von über 100'000 Franken.
Die Wege mancher Autofahrer sind unergründlich.
Am Dienstag, 31. Mai 2016, kurz vor 08.30 Uhr, ereignete sich im Bereich der Unterführung Rothausstrasse in Muttenz BL eine Frontalkollision zwischen zwei ... mehr lesen  
Beim Kiesabladen in Gretzenbach SO  Gretzenbach SO - Beim Abladen von Kies ist am Dienstag ein Lastwagen in Gretzenbach SO auf die Seite gekippt. Der Chauffeur zog sich ... mehr lesen  
Nach einer medizinischen Erstversorgung durch die Ambulanz wurde er mit dem Helikopter in ein Spital geflogen.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -4°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel 0°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Schneeregenschauer
Bern -4°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern -3°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 0°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten