Weniger tödliche Unfälle wegen Alkohol am Steuer
publiziert: Donnerstag, 30. Aug 2007 / 09:03 Uhr

Bern - Die Zahl der tödlichen Verkehrsunfälle unter Alkoholeinfluss hat sich in den ersten sechs Monaten dieses Jahres halbiert: Starben aus diesem Grund im ersten Semester 2006 auf Schweizer Strassen noch 31 Menschen, waren es dieses Jahr 15.

Auch die Zahl der tödlichen Raserunfälle ging zurück.
Auch die Zahl der tödlichen Raserunfälle ging zurück.
1 Meldung im Zusammenhang
Auch die Zahl der tödlichen Raserunfälle ging von 65 auf 58 zurück, wie die Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) mitteilte. Insgesamt kamen im ersten Halbjahr 2007 151 Menschen auf Schweizer Strassen ums Leben, 4 Prozent weniger als im Vorjahr.

Der Grund für den Rückgang sei noch nicht bekannt, schreibt die bfu. Sie vermutet aber, dass neben sichereren Strassen und Fahrzeugen auch gesetzliche Neuerungen, effizientere Polizeikontrollen und eine Sensibilisierung der Bevölkerung eine Rolle spielen könnten.

Die Zahlen des ersten Halbjahrs bestätigen aber den Trend der letzten Jahre, in welchen es immer weniger Verkehrstote gegeben hat: 2006 wurden noch 370 Opfer gezählt, fast 10 Prozent weniger als im Jahr zuvor.

Nicht durchgeschlagen hat die Entwicklung jedoch auf die Zahl der Schwerverletzten. Diese nahm sogar leicht um 2 Prozent auf 2349 zu, wie das bfu mitteilte.

(smw/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Im letzten Jahr sind 384 ... mehr lesen
Immer häufiger trifft es Fussgänger auf den Zebrastreifen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jeff Daniels.
Jeff Daniels.
Der 50. Geburtstag brachte nichts Gutes mit sich für Leinwandlegende  Jeff Daniels (61) wusste nach seinem zweiten Rückfall in die Alkoholsucht, dass er sich nicht alleine erholen können würde. mehr lesen 
98 neue, unbekannte und künstliche Rauschmittel  Lissabon - Immer mehr neue Rauschmittel halten Einzug in Europa. Der europäische Drogenmarkt sei «nach wie vor robust», teilte die ... mehr lesen  
Sorge bereite die Zunahme der Todesfälle wegen Überdosierungen in einigen Ländern.
«Therapeutisches Cannavaping»  Lausanne - Mit E-Zigaretten zerstäubtes Haschisch-Öl ist eine vielversprechende Alternative für die medizinische Inhalation von Cannabis. Das zeigt eine Studie des ... mehr lesen
80 bis 100 Züge mit der so bestückten E-Zigarette entsprechen etwa einem Joint. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich -2°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 0°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt starker Schneeregen
Bern -1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 0°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Genf 1°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 4°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten