Barack Obama wird 50
Wer mit Obama feiern will muss zahlen
publiziert: Donnerstag, 4. Aug 2011 / 07:18 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 4. Aug 2011 / 07:37 Uhr
Barack Obama feiert.
Barack Obama feiert.

Washington - US-Präsident Barack Obama feiert seinen 50. Geburtstag. Erster Gratulant war der russische Präsident Dmitri Medwedew. Andere Gratulanten müssen für die Party in die Tasche greifen.

2 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Barack ObamaBarack Obama
Medwedew wünschte dem Jubilar schon am Mittwoch per Telefon «Happy Birthday» - einen Tag, bevor Obama das halbe Jahrhundert offiziell voll macht. Und natürlich plauderten die beiden mächtigen Männer nicht nur über das Älterwerden, wie aus einer Mitteilung von Obamas Sprecher Jay Carney hervorgeht. Demnach sprachen die Präsidenten auch über die Verhandlungen über den Beitritt Russlands zur Welthandelsorganisation (WTO).

Beide hätten die «bedeutenden Fortschritte» betont, die seit ihrem letzten Telefonat vor wenigen Wochen erzielt worden seien, so Carney. Obama habe ferner die Notwendigkeit einer Zusammenarbeit Russlands mit anderen WTO-Ländern hervorgehoben, um die Verhandlungen bis Ende des Jahres zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen.

Der Präsident sammelt Geld

Die ersten Geburtstagspartys standen am Mittwochabend (Ortszeit) im historischen Aragon Ballroom in Obamas Heimatstadt Chicago (Illinois) an. Aber ganz ohne Politik ging es auch da nicht - der Präsident sammelte zugleich Geld für seine demokratische Partei und für seinen Wahlkampf.

1500 Obama-Fans kamen noch billig davon: Sie zahlten 50 Dollar für einen Schwof mit dem Präsidenten samt einem Konzert mit den Stars Jennifer Hudson und Herbie Hancock. 35'800 Dollar pro Person - die zulässige Höchstgrenze für Spenden - kostete dagegen die Teilnahme an einem anschliessenden Festessen mit dem Geburtstagskind. Der Löwenanteil der Erlöse soll dem Parteivorstand zufliessen.

Obama wollte noch in der Nacht zum Donnerstag ins Weisse Haus zurückkehren. Über seine weiteren Feier-Pläne wurde zunächst nichts bekannt.

 

(fkl/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. mehr lesen 
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und Vietnam sind, wenn auch noch nicht Freunde, so doch nun Partner. China verfolgt die Entwicklung mit Misstrauen. mehr lesen  
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat unter Donald Trump antreten. «Ich wäre nicht die richtige Wahl für ihn», sagte Rubio dem Fernsehsender CNN am Sonntag. mehr lesen  
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 4°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
St. Gallen 2°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Bern 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 5°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Genf 2°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
Lugano 4°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten