«Wer wird Millionär?»: Alice Schwarzer gewinnt 500’000 Euro
publiziert: Samstag, 26. Sep 2009 / 12:18 Uhr

Die RTL-Show «Wer wird Millionär» feierte gestern Abend (25.09.) ihren zehnten Jahrestag. Prominente Überraschungsgäste gewinnen 814'000 Euro für den guten Zweck. «Emma»-Herausgeberin Alice Schwarzer spendet ihren Gewinn dem Frauennothilfeverein «Hatun & Can e.V.».

Alice Schwarzer freut sich über die erkämpften 500'000 Euro.
Alice Schwarzer freut sich über die erkämpften 500'000 Euro.
2 Meldungen im Zusammenhang
In der grossen Jubiläums-Show ahnte Günther Jauch nicht, welche Überraschungen ihn erwarten und wer die Kandidaten sind.

Der ansonsten allwissende Moderator war völlig überrascht, als die prominenten Kandidaten Anke Engelke, Hape Kerkeling, Alice Schwarzer und Marcel Reif antraten und insgesamt 814’000 Euro für den guten Zweck erspielten.

814'000 Euro für den guten Zweck

Anke Engelke gewann 125’000 Euro für das Deutsche Medikamenten-Hilfswerk «action medeor e.V». Hape Kerkeling erspielte 125’000 Euro für die «Deutsche AIDS-Stiftung», Marcel Reif 64’000 Euro für die «Stiftung RTL - Wir helfen Kindern e.V.» und Alice Schwarzer 500’000 Euro für den Frauennothilfeverein «Hatun & Can e.V.».

Zum Jubiläum erhielt Günther Jauch während der Show Unterstützung von Gastmoderatorin und Comedy-Prinzessin Cindy aus Marzahn. Im Studio drückten unvergessene Quizteilnehmer sowie die ehemaligen Millionengewinner Prof. Eckhard Freise, Marlene Grabherr, Dr. Maria Wienströer und Timur Hahn den Promis die Daumen.

Gemeinsam mit Günther Jauch blickten sie auf die Highlights der vergangenen zehn Jahre «Wer wird Millionär?» zurück.

(li/news.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Alice Schwarzer erhielt den Ludwig-Börne-Preis überreicht.
Frankfurt - TV-Entertainer Harald ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als verdoppelt - auf heute 1,2 Millionen Menschen. 2013 hatten die Vereinten ... mehr lesen
Afghanische Binnenflüchtlinge vegetierten unter «abscheulichen Bedingungen gerade so am Rande des Überlebens dahin». (Symbolbild)
Mit 124 zu 64 Stimmen genehmigte die grosse Kammer den Bundesbeschluss über den Nachtrag I zum Voranschlag 2016.
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum ... mehr lesen  1
Bereits 100 Objekte erfasst  Wil SG - Digitale Stadtpläne sollen künftig Menschen mit einer Behinderung die Orientierung erleichtern. ... mehr lesen  
Bei der Erstellung des Zugänglichkeitsplans in Wil werden auch Betroffene miteinbezogen.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -2°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Basel 1°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregenschauer
Bern -2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
Luzern 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 3°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten