Werke von Santoro und Amars in Lausanne
publiziert: Dienstag, 5. Okt 2004 / 17:46 Uhr

Lausanne - Holzskulpturen als Ausdruck von pazifistischer Rebellion und zauberhafte Kunstwerke aus zusammengefügten Muschelteilen: Die Collection de l´Art Brut in Lausanne zeigt ab Mittwoch Werke von Eugenio Santoro (-27. Feb.) und von Paul Amar (-24. April).

Maria Maddalena von Eugenio Santoro
Maria Maddalena von Eugenio Santoro
Der Fronteinsatz im zweiten Weltkrieg, die Deportation in ein Zwangsarbeitslager, die Armut in seiner Heimat und die Auswanderung 1964 in die Schweiz: All diese Erfahrungen haben im Leben des 1920 in Castelmezzano (I) geborenen Eugenio Santoro tiefe Spuren hinterlassen.

In seinem Exil im Berner Jura - dort trat der gelernte Schreiner 1964 eine Stelle als Handlanger an - ergab sich Santoro aber nicht einfach seinem Schicksal. Als eine Art symbolische Antwort auf die teilweise traumatischen Erinnerungen begann er mit der Bildhauerei und formte aus Baumstämmen lebensgrosse Menschen- und Tierfiguren.

In den verzerrten Gesichtszügen der Figuren kommt Santoros innere Zerrissenheit zum Ausdruck. Die häufig zur Seite gedrehten Köpfe der dargestellten Wesen verkörpern den Blick auf die dunkle und demütigende Vergangenheit des Künstlers. Die Werke Santoros sind als erhabene, pazifistische Rebellion zu verstehen.

Muscheln, Strandschnecken und Korallenreste sind das Grundmaterial für die künstlerische Ausdrucksweise von Paul Amar. Der 1919 in Algier geborene Franzose fügt sie in seiner HLM-Wohnung in Paris zu Masken, Skulpturen und Reliefbildern zusammen.

Dort schleift und feilt Amar die Einzelteile, bevor er sie zu einem kunstvollen Ganzen zusammenklebt. Die anschliessend mit Acrylfarbe und Nagellack bemalten Werke wirken üppig und haben einen Hang zum Kitsch. In ihrer Darstellungsform erinnern gewisse Werke von Amar teilweise an zeitgenössische Reliquienschreine oder Altare.

(sl/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der junge Picasso - Blaue und Rosa Perode 3. Februar - 26. Mai 2019 in der Fondation Beyeler in Riehen/Basel
Der junge Picasso - Blaue und Rosa Perode 3. Februar - 26. Mai 2019 in ...
Publinews Fondation Beyeler: 3. Februar - 26. Mai 2019  Als Kulturhöhepunkt des Jahres 2019 präsentiert die Fondation Beyeler Pablo Picassos frühe Meisterwerke der sogenannten Blauen und Rosa Periode in einer einzigartigen Ausstellung. mehr lesen  
Publinews Ein Kunsterlebnis zwischen Tradition und Moderne im Herzen von Chur. mehr lesen  
Villa Planta und Erweiterungsbau des Bündner Kunstmuseums Chur.
«Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler.(Ausschnitt)
Landschaftsbild aus dem Engadin  Bern - Das Gemälde «Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler hat für 2,17 Millionen Franken ... mehr lesen  
3406 digitale Bänden  Berlin - 37 Millionen Artikel umfasst die Online-Enzyklopädie Wikipedia aktuell in 300 Sprachen - eine kaum vorstellbare Grössenordnung. Der New Yorker Künstler Michael ... mehr lesen
Mandiberg hat insgesamt 1'926'300 Artikel erfasst.
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 11°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 8°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 10°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 9°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 8°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Lugano 12°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten