Westerwelle will Nofretete behalten
publiziert: Samstag, 22. Mai 2010 / 22:17 Uhr

Kairo - Im Streit zwischen Deutschland und Ägypten um die Nofretete haben sich beide Regierungen am Samstag um Entspannung bemüht. Deutschlands Aussenminister Guido Westerwelle gab sich bei einem Besuch in Kairo überzeugt, dass die Büste die Beziehungen zwischen beiden Ländern nicht beeinträchtigen werde.

Die Nofretete ist das Glanzstück der ägyptischen Sammlung im Neuen Museum Berlin.
Die Nofretete ist das Glanzstück der ägyptischen Sammlung im Neuen Museum Berlin.
4 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
NofreteteNofretete
Ägyptens Aussenminister Achmed Abdul Gheit sagte: «Wir werden zu einem Ausgleich kommen, der für beide Seiten zufriedenstellend ist.»

In jüngster Zeit mehren sich aus Ägypten die Forderungen, dass die mehr als 3000 Jahre alte Nofretete aus Berlin in ihre ägyptische Heimat zurückgebracht wird. Der ägyptische Antikenchef Zahi Hawass kündigte mehrfach an, dass es demnächst einen offiziellen «Auslieferungsantrag» geben werde.

Nicht transportfähig

Die Nofretete ist das Glanzstück der ägyptischen Sammlung im Neuen Museum Berlin. Nach deutscher Auffassung wurde sie 1913 im Rahmen einer Fundteilung rechtmässig durch die Deutsche Orientgesellschaft und später durch den preussischen Staat erworben.

Westerwelle verwies zudem darauf, dass die Büste nicht zu transportieren sei. Es sei «im Interesse des Kulturschatzes der Menschheit», dass sie keinem Risiko ausgesetzt werde.

Vom Archäologen Borchardt ausgegraben

Die Büste der Nofretete - Gattin des Pharao Echnaton - war 1912 von dem deutschen Archäologen Ludwig Borchardt mit anderen Fundstücken in Tell al-Amarna ausgegraben worden.

Anschliessend wurde der Fund in zwei Hälften geteilt, und die Ägypter durften ihren Teil auswählen. Sie entschieden sich gegen die Nofretete. Der heutige Antikenchef Hawass vertritt die Meinung, dass seine Landsleute damals von den Deutschen hinters Licht geführt wurden.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Berlin - Ihre Büste lockt Jahr für Jahr ... mehr lesen
Legendäre Schönheit: Nofretete.
Kairo - Sie haben lange damit gedroht - jetzt machen sie ernst: Die Ägypter fordern nun offiziell die Büste der Nofretete zurück, das Glanzstück des Neuen Museums in Berlin. mehr lesen 
Der Plan des Neuen Museums in Berlin.
Berlin - Die Eröffnung des Neuen ... mehr lesen
Berlin - Nofretete hatte keine Angst ... mehr lesen
Spuren des Alterns waren zu Nofretetes Zeiten wohl gewollt.

Nofretete

Diverse Produkte rund um die berühmte Büste
DVD - Museen & Galerien
DAS ÄGYPTISCHE MUSEUM BERLIN - NOFRETETE IN ... - DVD - Museen & Galerien
Regisseur: Hubert Schäfer - Genre/Thema: Museen & Galerien; Kultur; Al ...
54.-
Nach weiteren Produkten zu "Nofretete" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Skulpturen von Auguste Rodin (1840-1917) und Hans Arp (1886-1966).
Skulpturen von Auguste Rodin (1840-1917) und Hans Arp ...
Publinews Fondation Beyeler: 13. Dezember 2020 - 16. Mai 2021  Erstmals in einer Museumsausstellung trifft im Dialog zwischen Auguste Rodin (1840-1917) und Hans Arp (1886-1966) das bahnbrechende Schaffen des grossen Erneuerers der Bildhauerei des späten 19. Jahrhunderts auf das einflussreiche Werk eines Protagonisten der abstrakten Skulptur des 20. Jahrhunderts. mehr lesen  
Publinews Ein Kunsterlebnis zwischen Tradition und Moderne im Herzen von Chur. mehr lesen  
Villa Planta und Erweiterungsbau des Bündner Kunstmuseums Chur.
Landschaftsbild aus dem Engadin  Bern - Das Gemälde «Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler hat für 2,17 Millionen Franken den Besitzer gewechselt. Bei der Auktion am Dienstag in Zürich wurden Schweizer Kunstwerke für insgesamt 5,1 Millionen Franken verkauft. mehr lesen  
Mandiberg hat insgesamt 1'926'300 Artikel erfasst.
3406 digitale Bänden  Berlin - 37 Millionen Artikel umfasst die Online-Enzyklopädie Wikipedia aktuell in 300 Sprachen - eine kaum vorstellbare Grössenordnung. Der New Yorker Künstler Michael ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 0°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen -1°C 0°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 0°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 0°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf -1°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 0°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten