White Turf - 3. Rennsonntag mit Renzo Blumenthal
publiziert: Donnerstag, 18. Feb 2010 / 09:39 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 18. Feb 2010 / 10:53 Uhr

St. Moritz - Zwei lebende Turf-Legenden setzen dem dritten Renntag von White Turf die Krone auf, wenn Lester Piggott und Lanfranco Dettori St. Moritz einen Besuch abstatten.

3 Meldungen im Zusammenhang

Während Lanfranco Dettori erst ein Mal im Engadin weilte (1993 war er Zweiter mit Art Sebal im Grossen Preis von St. Moritz) und nun erneut in den Galopprennen in den Sattel steigt, kennt sich «Pokerface» Lester Piggott bestens auf dem Rennplatz aus, denn er war schon oft ein gern gesehener internationaler Gast. Als Reiter verbindet beide – jeder zu seiner Zeit - der unbedingte Siegeswille und ein «Killer»- Instinkt wie es bei den Besten der Besten in jeder Sportart zu finden ist.

«Pokerface»- einst weltbekanntester Jockey

Bei Lester Piggott liegen diese Zeiten natürlich schon eine Weile zurück, denn seine Laufbahn beendete er bereits 1995. Den Namen «Pokerface» verdankt der in seiner aktiven Zeit wohl bekannteste Jockey der Welt nicht seinen eiskalten Ritten, sondern seiner kaum wahrnehmbaren Mimik, die zu diesem Titel führte. Er glänzte mit Taten im Sattel. Elf Mal gewann der heute 74-jährige das englische Jockey-Championat, allein neun Mal das Derby seines Heimatlandes.

Piggott und Dettori -  pure Gegensätze

Abgesehen von den rein technischen Fähigkeiten und Stärken im Rennsattel könnte Lanfranco Dettori charakterlich kaum gegenteiliger sein als Lester Piggott. Er wirkt stets unbekümmert, trotz seiner zwischenzeitlich 39 Jahre immer noch jungenhaft und gut aufgelegt. Eben everybodys darling. Am Sonntag wird er Vlavianus im Gübelin 71. Grosser Preis von St. Moritz reiten. Im GP Hotel Soldanella / Newmarket Races sitzt er im Sattel von Sweet Venture. Voraussichtlich bestreitet Lanfranco Dettori noch einen weiteren Ritt.

Der Kultstar Lanfranco Dettori

Zum Kultstar machte sich Lanfranco Dettori spätestens 1996 als er auf der königlichen Bahn in Ascot an einem der größten Renntage des Jahres mit starker Konkurrenz und grossen Starterfeldern sämtliche sieben Rennen des Programms gewann. Der am 15. Dezember 1970 in Mailand geborene Lanfranco Dettori ist verheiratet und hat drei Kinder. Seit Jahren arbeitet er als Stalljockey für die im Galopprennsport dominierende Maktoum-Familie aus Dubai, besonders für Scheich Mohammed al Maktoum. Noch am vergangenen Donnerstag ritt er auf der neuen Rennbahn Meydan in Dubai drei Sieger und wird dort auch an diesem Donnerstag und Freitag in den Sattel steigen, bevor er nach St. Moritz reist.

Als weiteren prominenten Gast erwartet White Turf Renzo Blumenthal, der die Schweiz bei der vom 1. Mai bis 31. Oktober 2010 stattfindenden Weltausstellung in China vertritt, zu der 2,5 Millionen Besucher erwartet werden. Renzo Blumenthal wurde vor allem durch seinen Titel als „Mister Schweiz 2005“ bekannt.

(fkl/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
13'000 Zuschauer erlebten am ... mehr lesen
Rayo mit Jockey Miguel Lopez im Sattel auf dem Weg zum Sieg beim Flachrennen am 3. Renntag des White Turfs.
Spannung pur bei den einleitenden Galopprennen.
Kiss de Sucé bei den Trabern und ... mehr lesen
Beste äußere Bedingungen ... mehr lesen
Eduardo Pedroza (rot) auf Florentiner gewinnt das Flachrennen über 1100m.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis gelegt. Grund sind die knappen Bundesfinanzen, wie der Bundesrat am Mittwoch mitteilte. Auch für den Spitzensport liegen vorerst keine höheren Beiträge drin. mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 11°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 12°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 11°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 15°C 24°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Genf 15°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten