Widmer-Schlumpf empfängt 100 Schulkinder
publiziert: Dienstag, 23. Okt 2012 / 15:30 Uhr
Eveline Widmer-Schlumpf dankte rund 100 Schülerinnen und Schüler für ihren Einsatz. (Archivbild)
Eveline Widmer-Schlumpf dankte rund 100 Schülerinnen und Schüler für ihren Einsatz. (Archivbild)

Bern - Bundespräsidentin Eveline Widmer-Schlumpf hat rund 100 Schulkinder im Bundeshaus empfangen. Die Einladung war ein Dank für freiwillige Arbeit: Die Mädchen und Buben hatten im Frühling für das Hilfswerk Swissaid Abzeichen für Entwicklungsländer verkauft.

Gemeinnützige internationale Hilfsorganisation
Die vier Schulklassen waren am Dienstag aus Chur, aus dem zürcherischen Oberrieden, aus Schönenwerd im Kanton Solothurn und aus Malleray im Kanton Bern angereist, wie Swissaid mitteilte. Widmer-Schlumpf selbst hatte vor 45 Jahren Abzeichen verkauft und beim Klingeln an den Haustüren «ein wenig ein mulmiges Gefühl gehabt», ob sie etwas verkaufen könne, wie sie in der Mitteilung zitiert wurde.

«Es war ein megagutes Erlebnis, helfen zu können», erinnerte sich der zwölfjährige Florian Ramushi aus Chur an die Sammelaktion. Die jungen Gäste trugen der Bundespräsidentin einen Rap vor, und sie durften ihr Fragen stellen.

Die im Frühling von insgesamt rund 20'000 Schulkindern verkauften Kartenhalter brachten Swissaid knapp eine Million Franken ein, rund ein Zehntel seiner Spendeneinnahmen. Mit dem Geld unterstützt das Hilfswerk Selbsthilfeprojekte in neun Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Gemeinnützige internationale Hilfsorganisation
Plan ist ein unabhängiges Hilfswerk, das sich weltweit für benachteiligte Kinder und deren Familien stark macht.
Die noch amtierende Miss Earth Schweiz 2013, die Zürcherin Djoa Strassburg, hat in ihrem «Amtsjahr» CHF 50'000.- für wohltätige Zwecke zusammen gebracht.
Die noch amtierende Miss Earth Schweiz 2013, die Zürcherin Djoa Strassburg, ...
Miss Earth Schweiz 2014  Die Miss Earth Schweiz Organisation setzt an der diesjährigen Wahl einen Kontrapunkt. Am Samstag, 26. April 2014, wird in der Umwelt Arena Spreitenbach im Rahmen der «Miss Earth Schweiz Wahl» zum ersten Mal auch ein «Mister Earth Schweiz» ernannt. Das Auswahlverfahren verläuft aber anders, als man es von den Organisatoren einer Misswahl annehmen könnte. Sieben gestandene Männer sind nominiert. 
Die klugen und schönsten Töchter von Mutter Erde Am Samstag, 26. April 2014 wird in der Umwelt Arena in Spreitenbach das Finale der diesjährigen Miss ...
Die 16 Kandidatinnen für die Wahl 2014
Regierung Renzi verabschiedet Massnahmenpaket  Rom - Der italienische Ministerrat hat ein umfangreiches Paket mit Massnahmen zur Steuersenkung verabschiedet. Vorgesehen ist eine Senkung der Einkommenssteuer für Italiener mit einem Jahreseinkommen unter 26'000 Euro, wie Premier Matteo Renzi mitteilte.  
Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi startet durch. (Archivbild)
Massive Steuersenkungen in Italien Rom - Drei Wochen nach seinem Amtsantritt hat Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi am Mittwoch Steuersenkungen von zehn Milliarden ...
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Henau 2218
    Der perfekte (Massen-)Mord. "Bei der Nutzung im Körper von Krebspatienten existiert allerdings das ... Di, 15.04.14 00:52
  • keinschaf aus Henau 2218
    Antiklumpmittel Was mich bei solchen Problemen immer wieder beschäftigt, ist die ... Fr, 11.04.14 10:17
  • keinschaf aus Henau 2218
    Lesen Sie dazu... ....auch den Artikel in der AZ. Es gibt dort einen interessanten ... Fr, 11.04.14 04:42
  • jorian aus Gretzenbach 1445
    Forum Als ich diesen Bericht gelesen habe, habe ich an bestimmte ... Fr, 11.04.14 03:43
  • jorian aus Gretzenbach 1445
    Rechtsradikal zum xten! Noch immer verehren viele Moslems Herrn ... Mi, 09.04.14 03:38
  • jorian aus Gretzenbach 1445
    Rechtsradikal? Mensch ich hatte einen tollen Text verfasst! Weg! Dafür ist jetzt ... Di, 08.04.14 20:44
  • keinschaf aus Henau 2218
    Achtung! Linksradikales Gedankengut Wenn ein linksextremer Journalist dies schreibt, muss es ja stimmen, ... Di, 08.04.14 20:18
  • FrlRottenmeier aus frankfurt 6
    Achtung! Rechtsradikales Gedankengut ... Di, 08.04.14 15:24
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich -1°C 6°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel -1°C 6°C bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen -0°C 10°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 1°C 8°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 3°C 11°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 4°C 11°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 5°C 13°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten