Wieder Austria-Double - Nef tritt an Ort
publiziert: Donnerstag, 5. Jan 2006 / 19:50 Uhr

Die Österreicherinnen feierten auch im Slalom in Zagreb einen Dopperfolg. Marlies Schild siegte vor Kathrin Zettel.

Dritte wurde Janica Kostelic, obwohl sie den 2. Lauf mit einem Stock fahren musste. Sonja Nef (21.) liess die erhoffte Steigerung vermissen.

Sonja Nef, die in den Rennen kurz vor dem Jahreswechsel in Lienz (Ö) wegen einer Grippe nicht am Start war, tritt weiter an Ort - auch in Bezug auf eine mögliche Olympia-Qualifikation.

Mit Rang 21 war sie einmal mehr weit von der für eine Teilnahme geforderten Vorgabe entfernt; auf dem Hang, auf dem sie vor einem Jahr noch Fünfte geworden war.

Will die einstige Riesenslalom-Weltmeisterin zum Karriere-Abschluss in Italien dabei sein, muss sie im Januar entweder einmal unter den ersten sieben oder zweimal in den Top Ten klassiert sein. die nächsten Möglichkeiten dazu bieten sich ihr am Wochenende in Maribor (Sln).

Materialwechsel bringt kein Glück

Für die Appenzellerin, in Zagreb als einzige Schweizerin am Start, hat sich vorerst auch der neuerliche Materialwechsel nicht im gewünschten Ergebnis niedergeschlagen.

Nachdem sie in Spindleruv Mlyn (Tsch) erstmals in einem Rennen die neuen Somatec-Schuhe getragen hatte, kehrte sie nun wieder auf ihr herkömmliches Modell zurück.

Marlies Schild kam zu ihrem sechsten Sieg im Weltcup, dem zweiten im Slalom in Folge. Und die Salzburgerin tat dies auf die gleiche Weise wie in Lienz; erneut realisierte die Salzburgerin in beiden Durchgängen Bestzeit.

Reif mit unglaublicher Konstanz

Reif für den ersten Sieg wäre längst auch Kathrin Zettel. Die erst 19-jährige Niederösterreicherin glänzt seit Saisonbeginn mit einer unglaublichen Konstanz.

In den bisherigen acht Rennen in den technischen Disziplinen war die gelernte Köchin nie schlechter klassiert denn als Fünfte.

Mittlerweile weist Kathrin Zettel, die in ihren ersten Jahren als Skirennfahrerin fachtechnisch und finanziell vom früheren Weltklasse-Slalomfahrer Thomas Sykora unterstützt wurde, bereits vier Podestränge auf - je zwei im Slalom und im Riesenslalom.

Nicole Hosp, die in Lienz mit Platz 2 den ÖSV- Doppelerfolg perfekt gemacht hatte, wurde nach dem 3. Zwischenrang Vierte.

Grosse Show von Kostelic

Für die ganz grosse Show in Zagreb war allerdings Janica Kostelic besorgt.

Die Kroatin, die am Tag ihres Heimrennens den 24. Geburtstag feierte, verlor im zweiten Durchgang schon wenige Meter nach dem Start den rechten Stock samt Handschuh, fuhr gleichwohl die drittbeste Laufzeit und verbesserte sich vom 7. auf den 3. Platz - eine unglaubliche Leistung!

Die Anerkennung für ihre fantastische Vorstellung war Janica Kosteilc gewiss: 25 000 Zuschauer an der Strecke und noch einmal so viele, die den Slalom auf einer Grossleinwand in der Zagreber Innenstadt verfolgten, liessen ihre Skikönigin wie eine Siegerin hochleben.

Die Resultate:
1. Marlies Schild (Ö) 1:53,63. 2. Kathrin Zettel (Ö) 0,44 zurück. 3. Janica Kostelic (Kro) 1,45. 4. Nicole Hosp (Ö) 1,62. 5. Anja Pärson (Sd) 1,64. 6. Tanja Poutiainen (Fi) 1,84. 7. Kristina Koznick (USA) 2,06. 8. Sarka Zahrobska (Tsch) 3,35. 9. Therese Borssen (Sd) 3,54. 10. Resi Stiegler (USA) 3,61. 11. Annemarie Gerg (De) 3,71. 12. Nika Fleiss (Kro) 3,78. 13. Lindsey Kildow (USA) 3,90. 14. Anja Blieninger (De) 3,97. 15. Chiara Costazza (It) 3,00. 16. Michaela Kirchgasser (Ö) 4,14. 17. Sarah Schleper (USA) 4,15. 18. Manuela Mölgg (It) 4,23. 19. Martina Ertl (De) 4,25. 20. Noriyo Hiroi (Jap) 4,28. 21. Sonja Nef (Sz) 4,30. 22. Laure Péquegnot (Fr) 4,36. 23. Veronika Zuzulova (Slk) 4,44. 24. Annalisa Ceresa (It) 4,48. 25. Ana Jelusic (Kro) 4,55. 26. Vanessa Vidal (Fr) 4,56. 27. Lene Löseth (No) 5,09. 28. Lauren Ross (USA) 5,43. 29. Anne-Sophie Barthet (Fr) 5,46. 30. Ana Kobal (Sln) 5,51.

(rr/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis ... mehr lesen  
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Witali Mutko blickt selbstkritisch auf seine Amtszeit zurück.
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 1°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, wenig Schnee
Bern -3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern -1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, wenig Schnee
Genf -1°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 1°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten