Biathlon Weltmeisterschaft
Wieder Gold für Martin Fourcade
publiziert: Sonntag, 6. Mrz 2016 / 14:38 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 6. Mrz 2016 / 16:53 Uhr
Die dritte Goldmedaille für Fourcade.
Die dritte Goldmedaille für Fourcade.

Martin Fourcade gewinnt an den Biathlon-Weltmeisterschaften in Oslo bereits die dritte Goldmedaille. Einen Tag nach seinem Sieg im Sprint behält der Franzose auch im Verfolgungsrennen die Oberhand.

Gold am Donnerstag mit der französischen Mixed-Staffel, Gold im Sprint vom Samstag - und nun Gold im Verfolgungsrennen über 12,5 km: Martin Fourcade ist an den Titelkämpfen auf dem Holmenkollen nicht zu stoppen. Trotz drei Fehlschüssen war der dritte Erfolg des 27-jährigen Franzosen, der nun bereits neunfacher Weltmeister ist, letztlich ungefährdet. Im Vorbeigang sicherte er sich zum fünften Mal den Sieg im Gesamtweltcup. Dieses Kunststück hat bisher noch kein Biathlet auch nur annähernd geschafft. Im Gegensatz zu den Wettkämpfen bei den Olympischen Winterspielen gehen die WM-Rennen in die Weltcup-Wertung ein.

Wie am Samstag errang der mit 27 Sekunden Rückstand gestartete norwegische Altmeister Ole Einar Björndalen Silber. Der 42-Jährige, der seine 42. WM-Medaille gewann, büsste auf Fourcade am Ende 20 Sekunden ein. Björndalen verpasste es beim letzten Stehend-Anschlag aufgrund eines Fehlschusses, im Finale nochmals in den Kampf um den Sieg eingreifen zu können. Bronze sicherte sich der lediglich als 17. gestartete Norweger Emil Hegle Svendsen.

Der Bündner Serafin Wiestner, am Samstag Elfter im Sprint, klassierte sich nach drei Fehlschüssen mit 1:46 Minuten Rückstand im 20. Schlussrang. Martin Jäger schaffte es nicht in die Top 50, Benjamin Weger verfehlte in den ersten drei Schiessen neun Scheiben und gab entnervt auf.

Premiere für Dahlmeier

Im Verfolgungsrennen der Frauen gewann Laura Dahlmeier Gold. Für die als Dritte ins Rennen gestartete 22-jährige Bayerin ist es der erste WM-Titel im Einzel. Dahlmeier blieb am Schiessstand fehlerfrei und setzte sich mit 48 Sekunden Vorsprung vor der Italienerin Dorothea Wierer durch. Dritte wurde die Französin Marie Dorin-Habert, die tags zuvor Silber im Sprint errungen hatte.

Die norwegische Sprint-Weltmeisterin Tiril Eckhoff wurde nach sieben Schiessfehlern auf Platz 17 durchgereicht. Die Engelbergerin Lena Häcki (5 Fehler), als 21. gestartet, erreichte mit rund dreieinhalb Minuten Rückstand den 33. Rang. Irene Cadurisch, die zweite Schweizer Starterin, verfehlte die Scheibe sechsmal und klassierte sich im 51. Rang. Selina und Aita Gasparin hatten am Samstag die Top 60 verpasst und durften daher nicht zum Verfolgungsrennen starten.

(Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 16
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung ... mehr lesen
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam mit dem 32-jährigen Philip Furrer komplettiert. mehr lesen  
Simon Ammann gehört nächste Saison als einziger Schweizer der Nationalmannschaft an.
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=298