Sieg für die USA
Wieder Sieg und Niederlage der Schweizer Curler
publiziert: Dienstag, 5. Apr 2016 / 13:45 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 5. Apr 2016 / 19:20 Uhr
Sven Michel und Co. müssen einen weiteren Dämpfer einstecken. (Archivbild)
Sven Michel und Co. müssen einen weiteren Dämpfer einstecken. (Archivbild)

An der Curling-WM in Basel bringt das Schweizer Team einen weiteren Tag mit einem Sieg und einer Niederlage hinter sich. Dem 7:9 gegen die USA folgte ein 5:4-Erfolg nach Zusatz-End gegen Schottland.

3 Meldungen im Zusammenhang
Mit der Zwischenbilanz von drei Siegen und vier Niederlage haben die Schweizer Meister des CC Adelboden um Skip Sven Michel rechnerisch noch Aussichten auf die Qualifikation für die Playoffs der besten vier Teams. Aber hierfür müssten sie die restlichen vier Vorrundengegner Dänemark, Russland, Norwegen und Kanada voraussichtlich allesamt bezwingen.

Das wird für die Schweizer eine sehr anspruchsvolle Aufgabe werden, zumal Norwegen als Weltmeister von 2014 wie auch Kanada zu den ersten Titelanwärtern zählen.

Das vordringliche Ziel von Simon Gempeler, Enrico Pfister, Marc Pfister und Sven Michel ist nicht allein der Vorstoss in die Playoffs. Vielmehr geht es darum, die Weltmeisterschaft unter den zwölf Teams auf einem möglichst guten Rang abzuschliessen. Jeder Rang bringt Punkte in der Qualifikation für die Olympischen Spiele 2018 im südkoreanischen Pyeongchang.

Die Amerikaner um Skip John Shuster hatten am Vorabend dem ohne den erkrankten Stammskip Niklas Edin spielenden Titelverteidiger Schweden eine klare Niederlage zugefügt. Im Match gegen die Schweiz unterliefen ihnen bedeutend mehr Fehler. Auf dem schwierig zu bespielenden Eis in der St. Jakobshalle produzierten jedoch auch die Schweizer zahlreiche Fehlsteine, sodass sich eine offene Partie mit vielen Führungswechseln entwickelte. Nach acht Ends standen sieben Zweierhäuser auf dem Scoreboard, was sehr selten vorkommt.

In der Schlussphase hatte Michel das Pech, dass ein äusserst wichtiger Stein Dreck erwischte und aus der Bahn geriet. Die Schweizer hätten in der Situation einen Stein stehlen können. Stattdessen glückte den US-Curlern ein Zweierhaus zur vorentscheidenden 8:7-Führung.

Im Match gegen Schottland zeigten die Schweizer ihre wohl beste Leistung bis hierhin. In einem zunächst defensiv geführten und dann in einen Schlagabtausch mündenden Match zog keines der beiden Teams mit mehr als einem Stein Unterschied davon. Den Vorteil des letzten Steins, mit dem sie in die Partie stiegen, hatten die Schweizer Meister auch noch im Zusatz-End. Den entscheidenden letzten Stein spielte Sven Michel souverän und mit Nervenstärke in die Mitte des Hauses.

Resultate:
Basel. Weltmeisterschaft Männer. Round Robin. 9. Runde: USA (John Landsteiner, Matt Hamilton, Tyler George, Skip John Shuster)- Schweiz (Adelboden/Simon Gempeler, Enrico Pfister, Marc Pfister, Skip Sven Michel) 9:7. Dänemark (Rasmus Stjerne) - Japan (Yusuke Morozumi) 7:5. Finnland (Aku Kauste) - Schweden (Niklas Edin) 8:6. Kanada (Kevin Koe) - Deutschland (Alexander Baumann) 6:3. - 10. Runde: Schweiz - Schottland (Hammy McMillan, Ross Paterson, Glen Muirhead, Skip Tom Brewster) 5:4 nach Zusatz-End. Deutschland - Russland (Alexej Zelusow) 7:2. Norwegen (Thomas Ulsrud) - Schweden 6:4. Japan - Südkorea (Kim Soo-Hyuk) 6:3.

Rangliste:
1. Kanada 6/12. 2. Norwegen 6/10. 3. Dänemark und USA je 6/8. 5. Japan und Schweden je 7/8. 7. Finnland 6/6. 8. Schweiz 7/6. 9. Russland und Schottland je 6/4. 11. Deutschland 7/2. 12. Südkorea 6/0.

Die letzten Vorrundenspiele der Schweiz. Mittwoch, 14.00 Uhr: Schweiz - Dänemark. Mittwoch, 19.00 Uhr: Schweiz - Russland. Donnerstag, 14.00 Uhr: Schweiz - Norwegen. Donnerstag, 19.00 Uhr: Schweiz - Kanada.

(fest/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Titelfavorit Kanada steht als erster ... mehr lesen
Die Kanadier gewinnen gegen Dänemark 5:3.
Pech für das Schweizer Curling Team, sie unterliegen den Norwegern.
Die Schweizer Curler erfüllen ihre ... mehr lesen
Nach einem 6:7 nach Zusatz-End ... mehr lesen
Die Schweizer haben wahrscheinlich ihre letzte Chance auf das Weiterkommen verloren.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Armin Harder hört als Leistungssport-Verantwortlicher auf.
Armin Harder hört als Leistungssport-Verantwortlicher auf.
Persönliche Gründe  Armin Harder tritt nach fünfeinhalb Jahren aus persönlichen Gründen von seinem Amt als Leistungssport-Verantwortlicher des Verbands Swiss Curling zurück. mehr lesen 
Kanada neuer Curling Weltmeister  Nach einer Durststrecke von drei Jahren fahren Kanadas Curler ihren 35. Weltmeistertitel ein. Das Team von Skip Kevin Koe aus Calgary gewinnt ... mehr lesen  
Skip Kevin Koe. (Archivbild, 2010)
Skip John Shuster und seine Crew aus dem Bundesstaat Minnesota hatten gegen die Japaner im Playoff-Spiel des Dritten gegen den Vierten der Vorrunde 5:4 gewonnen. (Symbolbild)
Curling  Nach einer Durststrecke von neun ... mehr lesen  
2. Team bekannt  Kanada und das überraschende Dänemark stehen sich am Sonntag um 15 Uhr in der St. Jakobshalle in Basel im Final der Curling-WM der Männer gegenüber. Die Dänen gewinnen den Halbfinal gegen die USA 9:3. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 5°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 6°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 6°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 3°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 6°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 5°C 12°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten