Kollision in Erstfeld
Wieder freie Bahn in den Süden
publiziert: Mittwoch, 13. Mai 2015 / 17:29 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 13. Mai 2015 / 23:09 Uhr

Bern - Der starke Reiseverkehr Richtung Süden ins Auffahrts-Wochenende wird am Gotthard wieder etwas Entlastung finden. Züge an der wegen eines Unfalls vorübergehend gesperrten Gotthardstrecke können ab 19 Uhr wieder fahren.

3 Meldungen im Zusammenhang
Voraussichtlich auf diesen Zeitpunkt hin könne der Personenverkehr wieder weitgehend planmässig aufgenommen werden, teilte die SBB mit. Im Bahnhof Erstfeld waren kurz nach Mitternacht zwei Güterzüge der SBB Cargo International und der BLS Cargo seitlich kollidiert. Die beiden Lokomotiven des SBB-Zuges und drei Wagen des BLS-Zuges entgleisten.

Die Bergungsarbeiten seien abgeschlossen, teilte die SBB am späteren Nachmittag mit. Die entgleisten Lokomotiven und Wagen seien von schweren Schienenkranen wieder in die Schienen gehievt worden.

Das zur Bergung benötigt Gleis kann somit am Abend wieder in Betrieb genommen werden, so dass zwischen Erstfeld und Amsteg wieder ein Gleis befahren werden kann. Bis am Freitag soll die Strecke wieder vollumfänglich zur Verfügung stehen. Bis dahin müssen noch eine Weiche und 50 Meter Gleis ausgewechselt werden.

Bis dahin kann es nach Angaben der SBB noch zu kleineren Verspätungen kommen. Während des Unterbruchs mussten die Passagiere in Busse umsteigen und Verspätungen von rund einer Stunde in Kauf nehmen.

Zehn Kilometer Stau

Der Ausfall der Züge wirkte sich erschwerend auf den wachsenden Stau vor dem Gotthard-Strassentunnel aus. Gemäss dem Verkehrsinformationsdienst viasuisse war es bereits am Mittwochmorgen gegen 9.30 Uhr zu ersten Staus und Wartezeiten vor dem Gotthard-Nordportal in Göschenen UR gekommen.

Kurz nach 17 Uhr war die stehende Autokolonne in Richtung Tessin auf zehn Kilometer angewachsen. Dies entsprach einer Wartezeit von bis zu eineinhalb Stunden.

Da die meisten Verkehrsteilnehmer am Nachmittag losgefahren seien, werde der Stau vor dem Nordportal in Göschenen weiter zunehmen. Es sei sogar möglich, dass sich der Stau in Richtung Tessin erst am späten Abend oder sogar in der Nacht komplett auflösen werde.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die BLS Cargo beschafft 15 ... mehr lesen
Am Freitag präsentierte die Gütertochter der BLS die ersten beiden Loks. (Archivbild)
Nach einem Unterbruch am Montag war am Dienstag der Bahnverkehr auf der Gotthardstrecke zwischen Altdorf UR und Erstfeld UR erneut unterbrochen. (Archivbild)
Luzern - Die neue Zugsicherung auf der Zufahrt zum Gotthard-Basistunnel beschert der SBB Probleme: Nach einem Unterbruch am Montag war am Dienstag der Bahnverkehr auf der ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Wie Europa seine Autobahnen finanziert  Die Haupturlaubszeit naht und besonders denjenigen, die ins Ausland reisen wollen, empfiehlt sich stets, sich rechtzeitig nicht nur um die Buchung, sondern auch über die dortigen Gesetze und Sitten zu informieren. Das betrifft in besonderem Masse die Autofahrer, denn auf die Reisenden auf Europas Autobahnen kommen unterschiedlichste Gebühren, Ausnahmeregelungen und Zahlungsmodalitäten zu. mehr lesen  
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, ... mehr lesen  
Die Helme sitzen: Eine Familie auf einer gemütlichen Fahrradtour.
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der ... mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 6°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 5°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 1°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 3°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 4°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 4°C 8°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten