Über Likes und Followers
Wieviel bist Du wert?
publiziert: Freitag, 6. Nov 2015 / 10:12 Uhr / aktualisiert: Freitag, 6. Nov 2015 / 10:47 Uhr

Ein Video verbreitet sich zur Zeit viral, in dem die 18-jährige, erfolgreiche Bloggerin Essena O'Neill den Tränen nahe ihren Ausstieg aus den sozialen Medien verkündet. Sie erzählt darin, wie sie sich jahrelang verstellt hat, wie sie alles getan hat, um mehr Followers, mehr Likes zu erhalten.

Weit über eine halbe Million Menschen haben die Aktivitäten von Essena O'Neill online verfolgt. Aber sie wurde dabei immer unglücklicher, weil in ihrer Welt nichts von alledem jemals real war.  Es war ein Fake, eine einzige grosse Lüge, sagt sie nun, ein Vorgaukeln von einem schönen, glücklichen Leben, das nur dazu konstruiert wurde, den Followern ein Like abzuringen.

Im Video wiederholt sie etliche male, dass sie ihren Wert von Zahlen hat bestimmen lassen. Vermutlich bei weitem nicht nur sie. Wir alle lassen unser Ego von Facebook Likes und Klicks aufpolieren, die einen mehr, die anderen weniger. Aber an uns allen, die auf Social Media aktiv sind, geht ein, bzw. kein Like nicht spurlos vorbei.

Und es geht noch viel weiter. Wir lassen unseren Wert davon bestimmen, wie erfolgreich wir im Beruf sind. Je höher, je exotischer, je einträglicher unsere Karrieresprosse ist, umso mehr glauben wir, dass wir wertvoll sind. Umgekehrt fühlen wir uns schlecht und klein, wenn wir vermeintlich versagen.

Bei Liebeskummer pflegte ich mir früher oft zu sagen: Du wirst den Teufel tun und zulassen, dass dieser Kerl deinen Wert bestimmt! Das hat geholfen, das kann ich euch sagen!! Denn natürlich war mein Leiden vor allem darin zementiert, dass ich es dem Mann offensichtlich nicht wert war, gewisse Zugeständnisse zu machen oder Differenzen zu überwinden. Wir glauben tatsächlich erst, dass wir wertvoll sind, wenn uns jemand anderes als solches erachtet!

Wenn man das alles so rational vor Augen führt, sieht man doch recht deutlich, wie absurd das Ganze ist. Aber in der Praxis ist gar nichts deutlich. Wir orientieren uns an unserer Umwelt. Wir brauchen andere Menschen als unsere Spiegel, und das macht auch absolut Sinn. Aber wir verwechseln dabei etwas.

Die anderen sind lediglich Spiegel. Ein Spiegel reflektiert. Die Botschaft senden wir selber aus, nicht die anderen!

Krasse Massnahmen, wie ganz aus Facebook, Instagram & Co zu verschwinden, ist eine Möglichkeit für akut Gefährdete wie unsere junge Bloggerin, um wieder gesund zu werden und seine eigene Botschaft, seinen eigenen Wert zu finden.

Im Alltag macht es Sinn, sich immer wieder vor Augen zu führen, dass weder der Job, noch das Auto, noch dein Körper, noch dein Partner deinen Wert bestimmt. Das alles ist vergänglich. Nichts von alledem bleibt so wie es ist. Du bist so wertvoll, wie du es sein willst. Und dafür musst du nicht einmal etwas leisten. Denn dein Wert ist in dir drin, nicht im Aussen.

*Tamara Cantieni ist Radiomoderatorin (Radio1), Eventmoderatorin und ausgebildete Schauspielerin. Zusammen mit Sabrina Pesenti bildet sie das Duo von Blonderblog und ist neu wöchentlich in der Sendung «Bös & Boser» auf TV24 zu sehen.

(Tamara Cantieni*/news.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mit oder ohne?
Mit oder ohne?
Corpus overruptus pelzus  Ihr wunderbaren Kerle - wir lieben euch für alles, was euch von uns unterscheidet! mehr lesen 
In den Hochglanzmagazinen werden Stars oft bemitleidet, weil sie kein Glück in der Liebe hätten. Sie beenden eine Beziehung, ein Jahr später die nächste, zwei Jahre später wieder eine, und so weiter und so fort, so dass die Journis immer was zu Schreiben haben. Kürzlich hat es unsere ehemalige Miss Schweiz Melanie Winiger getroffen, der ein sogenannter «Männerverschleiss» vorgeworfen wurde. mehr lesen  
Kids-Postings  Immer wieder gibt es die Diskussion, ob man Bilder seines Nachwuchs auf den gängigen Social Media Plattformen teilen soll. Es gibt legitime Einwände dagegen, die beispielsweise ... mehr lesen  
Glückliche Familie ohne Madonna.
Bescheidener King: Roger Federer.
Think big!  Gerade wir in der Schweiz glänzen mit dieser Eigenschaft: Bescheidenheit. Dafür liebt die ganze Welt ... mehr lesen  
Typisch Schweiz Der Bernina Express Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl ...
saleduck.ch, Logo
Shopping «Wär hetts erfunde?» Zwei Jahre nach der Gründung erhält Saleduck.ch eine neue Plattform und wird zu einer Deal Community. Neben einem neuen Layout bieten sich auch für Netzwerke und Advertiser viele ...
Erstaunliche Pfingstrose.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 8°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Basel 10°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 13°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 6°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 8°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 6°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 10°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten