Neue Revolution im Gaming-Markt?
Wii U startet in einem Meer von Gadgets
publiziert: Mittwoch, 28. Nov 2012 / 14:07 Uhr
Am 30. November ist Verkaufsstart in der Schweiz.
Am 30. November ist Verkaufsstart in der Schweiz.

Sechs Jahren ist es schon her, dass Nintendo mit der Wii ein komplett neues Videospiele-System auf den Markt brachte. Viel ist seitdem geschehen. Apple brachte seine iPhones und iPads heraus, die «Angry Birds» eroberten die Smartphones und Facebook hat inzwischen eine Milliarde Nutzer. In vielen Wohnzimmern verstauben inzwischen Videospiel-Konsolen neben Videorekordern oder CD-Playern.

3 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Wii UWii U

Mit der Wii U hat Nintendo jetzt ein neues Gerät herausgebracht, mit dem jeder spielen können soll: Kinder, Familien und Hard-Core-Gamer - alle zwischen «fünf und 95», wie Reggie Fils-Aime erklärt, Präsident von Nintendo in den USA. Die Wii U kam am Sonntag in den USA in den Handel, am 30. November ist Verkaufsstart in der Schweiz.

Mit der neuen Konsole möchte Nintendo an den Erfolg der Wii anschliessen, die weltweit fast 100 Millionen Mal verkauft wurde. Aber die Zeiten haben sich geändert. Der Absatz an Videospiel-Konsolen ist rückläufig. Das liegt auch daran, dass lange keine neuen Systeme mehr auf den Markt kamen. Wer eine Xbox 360, Playstation 3 oder Wii will, hat schon eine. Und die Aufmerksamkeit hat sich auch verlagert. Gespielt wird viel auf Facebook, auf Tablet-PCs oder dem Smartphone.

In den USA lag der Umsatz im Videospielemarkt mit Hardware, Software und Zubehör im vergangenen Monat bei 755,5 Millionen Dollar, wie die Marktforschungsfirma NPD Group ermittelte. Im Oktober 2007 lag er schon einmal bei 1,1 Milliarden Dollar.

Die Wii U wird sich in der Weihnachtszeit trotzdem gut verkaufen, davon gehen Analysten aus. Es könnte sogar sein, dass es zu Engpässen kurz vor den Feiertagen kommt. Aber das dürfte dann im kommenden Jahr abebben. Die Wii U wird wohl nicht die gleiche Sensation werden wie die Wii in ihren besten Zeiten, erklärte die Marktforschungsfirma IHS iSuppli. In den ersten vier Jahren verkaufte sich die Wii besser als Xbox 360 oder PS 3. Bis Ende 2010 wurden rund 79 Millionen Stück verkauft. Für die Wii U erwartet IHS in den ersten vier Jahren hingegen nur einen Absatz von insgesamt 56,7 Millionen.

Frage nach der Ausdauer

Die Frage sei nicht, wie gut die Wii U im Weihnachtsgeschäft laufe, sagt Analyst Colin Sebastian, sondern wie es in drei oder sechs Monaten aussehe. Die Wii U ist zwar die erste neue Konsole seit vielen Jahren, aber in gewisser Weise folgt Nintendo dem HD-Trend. Sony und Microsoft haben ihre HD-Konsolen schon vor sechs oder sieben Jahren herausgebracht. Richtig spannend wird es in dem Markt wieder, wenn Sony und Microsoft neue Konsolen herausbringen: Und das könnte schon im kommenden Jahr sein.

Aber im Zeitalter der Gadgets und der knappen Kassen müssen alle Hersteller die Käufer erst noch überzeugen, dass sie ein neues Videospiele-System brauchen und nicht etwa ein iPad.

Technisch hat die Wii U einiges zu bieten. So gibt es etwa die Möglichkeit des asymmetrischen Spielens. Das heisst, zwei Spieler machen beim gleichen Spiel unterschiedliche Erfahrungen, je nachdem welche Steuerung sie benutzen, ob sie die Tablet-Steuerung, die als GamePad bezeichnet wird, oder die traditionelle Wii Remote nutzen. Mit dem GamePad kann man auch ohne Fernseher spielen oder es als Fernsteuerung für den Fernseher nutzen. Das geht über ein Zusatzgerät namens TVii, das im Dezember kommen soll.

(Barbara Ortutay/dapd)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Auf Spiele optimierte Geräte haben derzeit kaum Marktchancen. mehr lesen
GamePad - die laut Archos erste Android-Spielekonsole.
«Nintendo Land» und «New Super Mario Bros U».
Die neue Konsole Wii U geht in ... mehr lesen
Redmond/Berlin - Der japanische ... mehr lesen
Nintendo hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2011/2013 einen Verlust von rund 530 Mio. Dollar verkraften müssen. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Point Cloud Animation vom Makerspace ...
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
Smart Point of Interests by domains.ch  St. Gallen - Am Dienstag, 3. September 2019, findet der dritte nationale Digitaltag mit mehr als 150 kostenlosen ... mehr lesen  
Interactive Point Cloud der Altstadt St. Gallen mit Informationen von DOMAINS.CH
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April 2017, auf der Messe Zürich, vermitteln die Messen einen umfassenden Marktüberblick. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel Hochnebel
Basel 1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen -1°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel Hochnebel
Bern 0°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel wechselnd bewölkt
Luzern 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel Hochnebel
Genf 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 4°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten