Assange gibt Versteckspiel auf
Wikileaks-Gründer Assange fechtet Auslieferung nach Schweden an
publiziert: Dienstag, 7. Dez 2010 / 17:01 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 7. Dez 2010 / 17:19 Uhr
Julien Assange will in Grossbritannien bleiben.
Julien Assange will in Grossbritannien bleiben.

London - Der am Dienstag in London in Haft genommene Wikileaks-Gründer Julian Assange bleibt vorderhand im Gefängnis. Der Haftrichter lehnte den Antrag auf Freilassung gegen Kaution ab. Die nächste Anhörung ist am kommenden Dienstag. Assange will die Auslieferung an Schweden anfechten.

7 Meldungen im Zusammenhang
Assange erklärte dem Haftrichter des Amtsgerichts von Westminster am Dienstagnachmittag, dass er seine Auslieferung von Grossbritannien nach Schweden anfechte.

Wie viel Zeit die Bearbeitung der Auslieferungsformalitäten und des Einspruchs in Anspruch nehmen werde, sei schwer zu sagen, erklärte Assanges schwedischer Anwalt Björn Hurtig. Es könne von einer Woche bis zwei Monate dauern.

Haftbefehl in Schweden

In Schweden könnte Assange nach Auffassung von Hurtig nicht für längere Zeit festgehalten werden. Schliesslich habe die schwedische Staatsanwaltschaft den Haftbefehl lediglich erwirkt, um Assange verhören zu können.

Schweden hatte Assange wegen des Vorwurfes der Vergewaltigung und sexuellen Belästigung international zur Fahndung ausschreiben lassen.

Anzeigen

Zwei Schwedinnen hatten nach einem Treffen im Sommer Anzeige gegen Assange erstattet: eine wegen Vergewaltigung und sexueller Belästigung, eine wegen sexueller Belästigung und Nötigung.

Assange wies die Anschuldigungen zurück und sprach von einer Schmutzkampagne. Seinem britischen Anwalt Mark Stephens zufolge gehen die Vorwürfe auf einen «Streit über einvernehmlichen, aber ungeschützten Geschlechtsverkehr» zurück.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Am Dienstagmorgen stellte sich der Wikileak-Gründer, Julian Assange, in London der Polizei.
Sydney - Der inhaftierte Wikileaks-Gründer Julian Assange hat seine Enthüllungsplattform verteidigt. In einem am Mittwoch in der Tageszeitung «The Australian» ... mehr lesen 2
Die Enthüllungs-Plattform will auch ... mehr lesen
Wikileaks.
Wikileaks-Gründer Julian Assange.
London - Die Jagd auf Julian ... mehr lesen
San Francisco - Anhänger von ... mehr lesen
Die Seite von Postfinance war überlastet.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Stockholm - Der wegen Vergewaltigungsvorwürfen international gesuchte Wikileaks-Gründer Julian Assange ist nach Angaben seines Anwalts zu einem Treffen mit der britischen Polizei bereit. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 1°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern -2°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 2°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 5°C 7°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten