Jagd treibt Wildschwein in die Stadt
Wildschwein-Rotte löst Panik in französischer Stadt aus
publiziert: Donnerstag, 25. Okt 2012 / 11:46 Uhr
Offenbar waren die Wildschweine wegen einer Jagd in der Umgebung in die Stadt geflüchtet. (Symbolbild)
Offenbar waren die Wildschweine wegen einer Jagd in der Umgebung in die Stadt geflüchtet. (Symbolbild)

Grenoble - Eine Wildschwein-Rotte hat mitten im Zentrum einer ostfranzösischen Kleinstadt Panik ausgelöst. Zwischen zehn und zwanzig der Borstentiere rannten am Mittwoch durch die Strassen von Chambéry, wie die Behörden und die Feuerwehr mitteilten.

4 Meldungen im Zusammenhang
Ein Angestellter der Départementsverwaltung entging nur knapp dem Angriff eines Wildscheins, das sich daraufhin auf ein Auto von städtischen Mitarbeitern stürzte, wie die Regionalzeitung «Le Dauphiné Libéré» berichtete.

Die Präfektur rief Experten zu Hilfe, die die Schweine mit Hunden aus der Stadt vertreiben sollten. Am Ende mussten die Tiere aber aus Gründen der «öffentlichen Sicherheit» erschossen werden. Offenbar waren die Wildschweine wegen einer Jagd in der Umgebung von Chambéry in die Stadt geflüchtet.

(knob/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Weil am Rhein D - Eine Wildschwein-Rotte ist am Sonntagabend beim Versuch ... mehr lesen
Ein nordwärts fahrendes Auto konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste als erstes mehrere Tiere. (Archivbild)
Saint-Brieuc - Die Wildschweine, die tot an algenversuchten Stränden der Bretagne entdeckt wurden, sind wahrscheinlich an den Faulgasen der Algen erstickt. In den Lungen von fünf der sechs untersuchten Tiere sei der stark nach faulen Eiern riechende Schwefelwasserstoff gefunden worden, teilten die Behörden am Montagabend mit. mehr lesen 
Toulouse - Ein einsamer Abendspaziergang ist für eine 30-Jährige in den französischen Pyrenäen zum Abenteuer geworden. Die Frau sah sich am Montagabend plötzlich einer Wildschweinherde gegenüber und kletterte auf einen Baum, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. mehr lesen 
Mehr Menschlichkeit für Tiere.
Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Auf Tour mit HAInrich, dem Hai.
Auf Tour mit HAInrich, dem Hai.
Publinews Jetzt eintauchen  Mit einer fantastischen Lage direkt am Konstanzer Hafen und Blick auf den Bodensee, liegt das SEA LIFE Konstanz, nur wenige Gehminuten von der Innenstadt, dem Lago und dem Bahnhof entfernt. In mehr als 35 Becken können etwa 3500 Tiere hautnah entdeckt werden. mehr lesen  
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der ... mehr lesen  
-
Publinews Kommen Sie vorbei und geniessen Sie im Plättli Zoo in Frauenfeld einige unvergessliche Stunden und hautnahe, tierische Erlebnisse. mehr lesen  
Auge in Auge mit der Natur.
Publinews Ein fesselndes Erlebnis für gross und klein im Herzen des Kantons Graubünden. Besuchen Sie das Bündner Naturmuseum in Chur und entdecken Sie die natürliche Vielfalt des ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tier ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -3°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel -1°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 0°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern -2°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Luzern 0°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf -1°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano -1°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten