Problemlos machbar
Wildtiere in fahrenden Zirkussen sind nicht mehr zeitgemäss
publiziert: Freitag, 24. Apr 2015 / 09:55 Uhr
Aus Sicht von «Vier Pfoten» ist es unmöglich, Wildtiere in Zirkussen artgemäss und verhaltensgerecht zu halten.
Aus Sicht von «Vier Pfoten» ist es unmöglich, Wildtiere in Zirkussen artgemäss und verhaltensgerecht zu halten.

Zürich - «Vier Pfoten» hält die Mitführung und Präsentation von Wildtieren in fahrenden Zirkussen für nicht mehr zeitgemäss. Ihre Haltung ist weder aus ethischen Erwägungen noch aus Tierschutz-Sicht oder aufgrund von Bildungs- oder Artenschutzbelangen gerechtfertigt.

5 Meldungen im Zusammenhang
Im Grossen und Ganzen teilen alle Tierschutzorganisationen diese Position, egal ob in der Schweiz, in Deutschland, in UK oder auf europäischer Ebene in Brüssel. Auch die Tierärztekammern in Deutschland und UK teilen diese Meinung. Solche Verbote sind in immer mehr Ländern bereits Realität. Ausserdem belegen repräsentative Umfragen eine deutliche Unterstützung der Bevölkerung für diesen Schritt. So sind Einschränkungen und Verbote bei der Haltung von Wildtieren in Zirkussen heute dem Mainstream zuzuordnen und keine Forderung «radikaler» Organisationen.

Tiere im Transportwagen

Auch Zirkusse, die im Rahmen ihrer Möglichkeiten viel für das Wohlergehen der Tiere tun, wechseln auf Tour alle paar Tage den Gastspielort. Dann leben die Tiere im Transportwagen und in kleinen Reisegehegen und präsentieren dem Publikum eingeübte Kunststücke. Diese Bedingungen sind untrennbar mit fahrenden Zirkussen verbunden. Sie sind der Grund, warum die hohen Ansprüche von Arten wie Grosskatzen, Bären, Flusspferden, Giraffen, Affen oder Elefanten in Zirkussen nicht erfüllt werden können. Ein Besuch im neuen Elefanten-Gehege des Zürcher Zoos und der Elefantenhaltung eines tourenden Zirkus würde diesen Sachverhalt verdeutlichen.

Mängel bei der Tierhaltung

Aus Sicht von «Vier Pfoten» ist es unmöglich, Wildtiere in Zirkussen artgemäss und verhaltensgerecht zu halten. Wegen bestehender Mängel bei der Tierhaltung macht sich die Tierschutzorganisation darum seit Jahren für ein Verbot stark.

Ausserdem verfolgt keine Tierschutzorganisation das unrealistische Ziel, Elefanten und andere Wildtiere in die Wildnis zurückzubringen. Ein Wildtierverbot würde mit langen Übergangsfristen verbunden sein, damit betroffene Zirkusunternehmen alternative Programme entwickeln und gute Plätze für die Tiere gefunden werden können. Gerade in der Schweiz, wo nur noch sehr wenige Wildtiere in Zirkussen leben, wäre dies problemlos machbar.

(li/Vier Pfoten)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Elefanten dürfen weiter in Zirkussen vorgeführt werden. (Archivbild)
Bern - Der Bundesrat will Zirkussen ... mehr lesen
Den Haag - Ob Tiger, Löwen oder Elefanten - Zirkusse in den Niederlanden müssen künftig auf sämtliche Wildtiere verzichten. Ein entsprechendes Verbot sei vom Regierungskabinett beschlossen worden, teilte das Wirtschaftsministerium in Den Haag am Samstag mit. mehr lesen 
Zoos beherbergen oft exotische ... mehr lesen
Die Haltung zahlreicher Tierarten unter Zoo-Bedingungen ist kritisch zu beurteilen.
Spektakuläre Nummer: Ein Elefant katapultiert einen Artisten in die Luft.
Rapperswil-Jona - Die Elefantennummer im Zirkus Knie ist nicht tierschutzwidrig. Zu diesem Schluss kommt das Bundesamt für Veterinärwesen (BVET) aufgrund eines Gutachtens, wie das BVET ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon nächstes Jahr werden die ersten Bären ins neue Bärenschutzzentrum einziehen.
Schon nächstes Jahr werden die ersten Bären ins neue ...
Zürich - Mit der offiziellen Grundsteinlegung wurde es am vergangenen Donnerstag besiegelt: In der Westukraine entsteht ein neues «Vier Pfoten» Bärenschutzzentrum. Bis zu 20 misshandelte Kampfbären werden dort ein neues Zuhause erhalten. mehr lesen 
Checkliste  Zürich - Kommt ein Hund in sein neues ... mehr lesen
Ein gutes Hundetraining hilft Hund und Halter, eine gemeinsame Basis zu finden.
Das Bärenmädchen Puchatka wird im Zoo Poznan schon bald ein grosses Gehege zum Spielen zur Verfügung haben.
Braunbärenhaltung in Polen  Zürich - Anfangs April wurde in den ... mehr lesen  
Petition lanciert  Zürich - Anlässlich des Welt-Zirkus-Tages vom kommenden Samstag machen die Tierschutzorganisationen «ProTier», «Vier Pfoten» ... mehr lesen  
Ein Zirkuswagen ist nicht die Umgebung, in die eine solche Löwein eigentlich gehören würde.

Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 18°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 18°C 23°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 16°C 20°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 17°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 17°C 21°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 19°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 22°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig viele Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten