Windows 7 als kostenloses Vista-Update
publiziert: Mittwoch, 7. Jan 2009 / 17:30 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 7. Jan 2009 / 17:48 Uhr

Prai/Frankfurt/Las Vegas - Microsoft plant, für bestimmte, ab dem 1. Juli 2009 gekaufte Vista-PCs Gratis-Updates auf Windows 7 anzubieten.

Mitarbeiter im Microsoft Development Center in Zürich.
Mitarbeiter im Microsoft Development Center in Zürich.
2 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Consumer Electronic Show

Rede von Steve Ballmer

Das berichtet das Technikportal Tech ARP unter Berufung auf den Entwurf eines technischen Garantieprogramms für Windows 7. Ob dies tatsächlich der Fall ist, könnte sich noch heute, Mittwoch, zeigen.

Denn auf der Consumer Electronics Show (CES) hält Microsoft-CEO Steve Ballmer heute seine Keynote-Rede und US-Medien erwarten, dass er dabei offiziell eine öffentliche Beta-Version des Vista-Nachfolgers vorstellen wird. «Microsoft muss alles daran setzen, Windows 7 von Anfang an zum Erfolg werden zu lassen. Ein Reinfall wie Vista darf sich nicht wiederholen», meint IDC-Analyst Rüdiger Spies.

Kostenlos nach Stichdatum

Privatnutzer und Kleinunternehmen, die nach dem Stichdatum einen PC mit Vista Home Premium, Business oder Ultimate erwerben, werden durch das Upgrade-Programm kostenlos auf passende Windows-7-Varianten umsteigen können, so Tech ARP. Seitens Microsofts heisst es auf Anfrage, dass es noch keine Informationen zu einem etwaigen Upgrade-Programm gibt.

Spies jedenfalls vertritt die Ansicht, dass angesichts des mässigen Vista-Erfolges ein Angebot mit Upgrade-Gutscheinen durchaus vorstellbar ist. « Ähnliche Gutscheine gab es schon vorher, das wäre also ein wenig Business-as-usual», betont der Analyst. So hatte Microsoft im Oktober 2006 ein Angebot für den verbilligten oder kostenlosen Umstieg von XP auf Vista vorgestellt.

Präsentation mit Asus

Bereits gestern gab es bei einer gemeinsamen Präsentation mit Asus einen Blick auf Windows 7, berichtet die Seattle Times. Dabei wurde gezeigt, dass «Windows 7 Ultimate» auf einem EeePC-Netbook mit Atom-Prozessor und einem Gigabyte RAM funktioniert. Laut ZDNet soll bereits diesen Freitag eine öffentliche Beta-Version des neuen Betriebssystems bereitgestellt werden.

Einen Blick auf diese Beta könnte es schon bei der Ballmer-Keynote geben. Ob dabei auch konkretere Angaben über den eigentlichen Produktstart gemacht werden, bleibt abzuwarten. Microsoft spricht bislang von etwa drei Jahren nach der allgemeinen Verfügbarkeit von Vista, was auf Ende 2009 oder das erste Quartal 2010 hindeutet.

«Microsoft wird alles daran setzen, Windows 7 so früh wie möglich herauszubringen. Zu viel Umsatz hängt daran - und auch das Image ist inzwischen in Mitleidenschaft gezogen», ist IDC-Analyst Spies überzeugt, will aber keine Terminspekulationen anstellen.

(ht/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich/St. Gallen - Noch bis zum 10. ... mehr lesen
Programme, die für die Installation unter Windows XP und Windows Vista gedacht sind, funktionieren ausnahmslos.
Microsoft-CEO Steve Ballmer startete den Beta-Test für das neue Betriebssystem Windows 7.
Las Vegas - Microsoft wird sein neues Betriebssystem Windows 7 womöglich noch im laufenden Jahr veröffentlichen. Ab Freitag stehe eine Testversion des Vista-Nachfolgers Windows 7 zur ... mehr lesen 4
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden» meint der Telecom-Experte Jean-Claude Frick.
«Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre ...
Comparis-Umfrage bei Telecom-Providern  Die Betreiber des öffentlichen Verkehrs, Fitness-Studios und Anbieter diverser im Lockdown verbotener Veranstaltungen zeigen sich kulant und verlängern die Abos oder erstatten Geld zurück. Nicht so die Telecom-Provider: Wegen der Grenzschliessungen nicht nutzbare Roaming-Guthaben müssen sich die Kunden ans Bein streichen. Einzig Salt erstattet den Kaufpreis für nicht verwendete Datenpakete zurück - aber nur auf Anfrage. «Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden», kritisiert Comparis-Telecomexperte Jean-Claude Frick. Er fordert die Anbieter auf, flächendeckend Roaming-Guthaben zu erstatten. mehr lesen 
BAKOM mit neuer Führung  Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 Bernard Maissen zum neuen Direktor des Bundesamts für Kommunikation (BAKOM) ernannt. Der 59-jährige Bündner ... mehr lesen
Bernard Maissen, designierter Direktor des BAKOM
firmen.ch neu mit nützlichen Covid-19 Informationen.
Publinews firmen.ch mit neuen Einstellungs- und Infomöglichkeiten während der Krise  St. Gallen - Die VADIAN.NET AG lanciert in Ihren Firmenverzeichnissen neue Einstellungsmöglichkeiten ... mehr lesen  
Judith Bellaiche vertritt die ICT Branche  Kürzlich wurde die neue Geschäftsführerin von Swico, Judith Bellaiche, von ihrer Partei als ... mehr lesen  
Judith Bellaiche setzt sich als Wirtschafspolitikerin konsequent für Innovation und Digitalisierung ein.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Basel 18°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 16°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt mit Gewittern freundlich
Bern 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 17°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Lugano 19°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten