Winterchaos in den USA
publiziert: Samstag, 2. Dez 2006 / 21:55 Uhr / aktualisiert: Samstag, 2. Dez 2006 / 23:06 Uhr

Chicago - Ein heftiger Schneesturm mit Eisregen hat im Mittleren Westen der USA hunderttausende Haushalte von der Stromversorgung abgeschnitten. Der Verkehr war weitgehend lahm gelegt.

Der Verkehr war weitgehend lahm gelegt. (Archivbild)
Der Verkehr war weitgehend lahm gelegt. (Archivbild)
Allein in den Bundesstaaten Illinois und Missouri waren am Freitag (Ortszeit) bei eisigen Temperaturen rund eine halbe Million Haushalte ohne Strom, wie Energieversorger und Behörden mitteilten. Der Gouverneur von Missouri rief den Notstand aus und forderte den Einsatz der Nationalgarde an.

Hunderte Techniker bemühten sich rund um die Uhr, die schlimmsten Schäden am Stromnetz zu beheben, wie ein Sprecher des Energieversorgers Ameren sagte. Dennoch müsse damit gerechnet werden, dass der Ausfall länger dauere. Zahlreiche Stromleitungen waren eingefroren oder durch abgebrochene Äste blockiert.

Vielerorts in der Region blieben die öffentlichen Gebäude geschlossen. Die Behörden und das Rote Kreuz richteten in St. Louis und in anderen Orten in Missouri Aufwärmstellen ein. In Oklahoma halfen Nationalgardisten im Schnee steckengebliebenen oder von vereisten Strassen gerutschten Autofahrern.

450 Flugausfälle

Am internationalen Flughafen in Chicago fielen rund 450 Flüge aus. Ein Kurierflugzeug eines Express-Luftfrachtunternehmens rutschte von der Piste, wie eine Sprecherin der Luftfahrtbehörde in Chicago sagte.

Im ganzen Land kam es durch das Chaos in Chicago, einem der verkehrsreichsten Luftdrehkreuzen der USA, zu Verspätungen, wie Vertreter der US-Luftfahrbehörde sagten. Erst am frühen Morgen (Ortszeit) entspannte sich die Lage langsam.

Dennoch mussten Passagiere mit weiteren Ausfällen rechnen. Die Fluggesellschaft American Airlines kündigte an, dass nur 32 der für Samstag geplanten 238 Maschinen starten würden.

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Heute Nachmittag ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto gekommen. Der Lastwagen durchbrach anschliessend die Leitplanke und fuhr ... mehr lesen
Durch den Unfall entstanden an den Fahrzeugen, an der Strasseneinrichtung und am Radargerät ein Sachschaden von über 100'000 Franken.
Am Dienstag, 31. Mai 2016, kurz vor 08.30 Uhr, ereignete sich im Bereich der Unterführung Rothausstrasse in Muttenz BL eine Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen. Eine Person wurde dabei leicht verletzt, wie die Polizei Basel Landschaft berichtet. mehr lesen  
Nach einer medizinischen Erstversorgung durch die Ambulanz wurde er mit dem Helikopter in ein Spital geflogen.
Beim Kiesabladen in Gretzenbach SO  Gretzenbach SO - Beim Abladen von Kies ist am Dienstag ein Lastwagen in Gretzenbach SO auf die Seite gekippt. Der Chauffeur zog sich ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 8°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 8°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern 8°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 8°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 9°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 6°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten