Podestplätze für die Schweizer auf der Lenzerheide
Wintertriathlon-WM: Silber und Bronze für die Schweiz
publiziert: Sonntag, 25. Mrz 2001 / 21:04 Uhr

Lenzerheide - Karin Möbes (Grabs SG) und Christoph Mauch (Sempach) gewannen an den Wintertriathlon-Weltmeisterschaften auf der Lenzerheide die Silber- beziehungsweise Bronzemedaille. Triumphator der fünften Welttitelkämpfe war Deutschland, das mit Sigrid Lang und Zibi Szlufcik die beiden Sieger und mit Martin Lang noch einen Silbermedaillengewinner stellte.

Das nasskalte Wetter mit Schneefall forderte den Athleten auf den Disziplinen Laufen (6,8 km), Mountainbike (13,8 km) und Langlauf (8 km) alles ab. Schneematsch, Morast und beträchtliche Wasserbäder erinnerten mehr an ein Radquer als an Wintertriathlon. Titelverteidiger Nicolas Lebrund und Europameister Paolo Riva (It) gaben wegen den zu harten Bedingungen sogar auf. Sieger Szlufcik war 1999 WM-Dritter gewesen gewesen. Früher war er für Polen im Biathlon gestartet, in dem er es zum siebenfachen Landesmeister gebracht hatte.

Christoph Mauch verlor in seiner sonstigen Spezialdisziplin auf dem Bike über eine Minute auf die Besten. Dies auch deshalb, weil er auf der ersten von drei Runden wegen einer vor ihm stürzenden Teilnehmerin (die Frauen waren fünf Minuten vorher gestartet) zu Fall kam. «Und beim zweiten Mal sprang die Kette raus», erklärte der Vorjahres-WM-Zweite. Weniger zufrieden als mit seiner Langlauf-Leistung war Mauch mit dem Laufen: «Meine Strassenlaufschuhe bewährten sich in diesem Fall nicht.»

Der zweifache Hawaii-Vierte und Nizza-Sieger von 1999 weiss zur Genüge, welche Material-Schlacht beim Wintertriathlon betrieben werden muss, um an der Spitze mithalten zu können. «Drei Paar Laufschuhe, fünf Sätze Bikepneus und vier Paar Langlaufskis sind notwendig.» Die beiden neuen Weltmeister erhielten übrigens 1562.50 US-Dollar Preisgeld. Möbes erhielt für Silber 1250, Mauch für Bronze noch 937.50 Dollar.

Möbes konnte nur kleine Gänge fahren

Karin Möbes konnte auf der Bike-Strecke nur kleine Gänge fahren, da die Übersetzungen wegen der nasskalten Witterung nicht einklicken wollten. Jeweils einen Sturz auf der Bike-Strecke oder dem Langlauf konnte so selbst Titelverteidigerin Karin Möbes nicht vermeiden, die im Ziel 24 Sekunden auf Sigrid Lang verlor. Möbes war nach dem Bike als Erste in die Wechselzone gekommen.

Wegen klammen Fingern kam sie allerdings nicht so schnell in ihre Langlauf-Ausrüstung, so dass ihre 17 Sekunden Vorsprung dahinschmolzen und sie gemeinsam mit Lang auf die Strecke ging. «Vielleicht hätte ich etwas mehr Gas zum Auftakt im Laufen geben sollen», meinte Möbes hinterher. Die 32-jährige Ostschweizerin hatte die erste Disziplin fast zeitgleich mit der Besten beendet, der Europameisterin und nachmaligen Dritten Marianne Vlasveld (Ho).

Sibylle Matters Ziele

Die erstmalige Weltmeisterin Sigrid Lang, die eine Woche zuvor in Achensee (Ö) noch EM-Zweite geworden war, wahrte mit ihrem Sieg die Hierarchie gegen die Schweizer Spezialistin. Denn Lang hatte sämtliche Duelle gegen Karin Möbes in dieser Saison zu ihren Gunsten entscheiden können. Mit Sibylle Matter wurde die zweite Schweizer Teilnhemerin gute Fünfte. Die Ärztin aus Hergiswil mit Berner Wohnsitz hatte erst ihren dritten Wintertriathlon nach den EM 1998 (6.) und den nationalen Meisterschaften vom vorangegangenen Sonntag in Wildhaus (2.) bestritten.

Die Olympia-Teilnehmerin von Sydney hat durch ihren Freund Othmar Brügger (4. bei den Männern) zu diesem Sport gefunden. «Doch jetzt gilt meine Konzentration natürlich wieder dem Sommer-Triathlon über die olympische Distanz. Während der Abwesenheit von Brigitte McMahon und nach dem Rücktritt von Magali Messmer möchte ich mich an den Europameisterschaften in Carlsbad (Tsch, drittes Juni-Wochenende -- Red.) gut in Szene setzen.»

Auch Christoph Mauch konzentriert sich jetzt voll auf den Sommer-Triathlon. Allerdings bestehen seine Saisonhöhepunkte aus Ironman-Rennen (3,8 km Schwimmen/180 km Radfahren/42,195 km Laufen): Lanzarote (26. Mai), Zürich (5. August) und die legendäre Ironman-WM auf Hawaii (6. Oktober) stehen in seiner Saisonplanung. Seine Vorbereitung auf Lanzarote beginnt er heute mit einem einwöchigen Trainingslager in der Toscana.

(kil/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ellen Sprunger beim Mehrkampfmeeting in Goetzis.
Ellen Sprunger beim Mehrkampfmeeting in Goetzis.
Mehrkampfmeeting Götzis 2016  Mit Jonas Fringeli und Ellen Sprunger erfüllen in Götzis zwei Schweizer Mehrkämpfer die Limite für die EM in Amsterdam. Für eine Olympia-Qualifikation reichen die Leistungen aber nicht. mehr lesen 
Leichtathletik  Die amerikanische Hürdensprinterin Kendra Harrison zeigt sich zwei Monate vor den den Olympischen Spielen gut in Form und verpasst den Weltrekord beim Diamond-League-Meeting in Eugene nur knapp. mehr lesen  
Sechster in Eugene  Kariem Hussein belegt beim Diamond-League-Meeting in Eugene im Bundesstaat Oregon Rang 6. Der Europameister über 400 m Hürden durchmisst die Bahnrunde in mässigen 49,47 Sekunden. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich -2°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 0°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt starker Schneeregen
Bern -1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 0°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Genf 1°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 4°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten