Wirbel um angebliche Hasspredigt eines Imams
publiziert: Freitag, 20. Nov 2009 / 13:56 Uhr / aktualisiert: Freitag, 20. Nov 2009 / 15:48 Uhr

Wann ist die Äusserung eines Imams nur problematisch und wann ist sie strafbar? Diese Frage hat jetzt der Freiburger Untersuchungsrichter beantwortet.

Der Imam habe nicht konkret zu Gewalt aufgerufen. (Symbolbild)
Der Imam habe nicht konkret zu Gewalt aufgerufen. (Symbolbild)
5 Meldungen im Zusammenhang
Ein Freiburger Imam soll in einer Predigt zu Gewalt und Unterstützung für Kämpfer in Tschetschenien, Afghanistan, Irak und in Palästina aufgerufen haben. Die SVP der Stadt Freiburg sah das als Hasspredigt an und reichte am 4. November eine Anzeige ein, wie das «Regionaljournal Bern Freiburg Wallis» von Radio DRS 4 berichtet.

Der Untersuchungsrichter Jean-Luc Mooser erklärte, dass der Imam sich nicht strafrechtlich schuldig gemacht habe. Der Inhalt der Predigt habe sich nicht gegen eine konkrete Gruppe gerichtet, sondern sei Teil eines Gebets eines bekannten Propheten.

Tonaufnahmen von einem Gebet des Imams zeigten, dass der Imam eine Koransure ausgewählt hatte, in der der Prophet Moses bei Gott um Hilfe für seine Brüder im Kampf gegen den Pharao und um eine harte Bestrafung der Ungerechten bittet, wie die «Bernerzeitung.ch» berichtet.

Ohne konkreten Gewaltaufruf und ohne konkrete Adressaten sei der Imam nicht zu belangen, so der Untersuchungsrichter. Die Untersuchung sei dennoch wichtig gewesen, weil man nicht wolle, dass Imame wegen der Redefreiheit sagen dürften, was sie wollen, ohne dafür strafrechtliche Konsequenzen befürchten zu müssen.

(tri/news.ch mit Agenturen)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die SP Frauen, die FDP ... mehr lesen 2
Die SP Frauen, die FDP Frauen, die CVP Frauen und die Grünen empfinden die Abstimmung als Hohn.
Überdurchschnittliche 50 Prozent bekundeten die Absicht, an der Abstimmung teilzunehmen.
Zürich/Bern - Die Zustimmung zur Minarett-Initiative hat in den letzten Wochen leicht zugenommen, doch die Nein-Seite ist unverändert in der Mehrheit. Ein Nein-Trend zu verzeichnen ... mehr lesen 127
Genf - Zum zweiten Mal innert zehn Tagen hat die Moschee von Petit-Saconnex ... mehr lesen 5
Die Moschee von Petit-Saconnex wurde mit Steinen beworfen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich ... mehr lesen  
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind ... mehr lesen
Die Beziehungen zwischen den beiden rivalisierenden islamischen Ländern sind auf einem Tiefpunkt. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
Basel 10°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
St. Gallen 10°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Bern 9°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Luzern 11°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 14°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Lugano 17°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten