Wirbel um vermeintlichen Stimmenhandel im Internet
publiziert: Dienstag, 25. Sep 2007 / 17:21 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 25. Sep 2007 / 18:50 Uhr

Bern - «Bares Geld für Ihre Wahlstimme»: Unter diesem Slogan wird vor den Wahlen im Internet der Kauf und Verkauf von Wahlcouverts angeboten. Zum Stimmenhandel wird es jedoch nicht kommen: Hinter der Website www.wahlgeld.com steht ein Werbebüro.

Wahlgeld.com will von Schweizern ihre Wahlstimme kaufen.
Wahlgeld.com will von Schweizern ihre Wahlstimme kaufen.
1 Meldung im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Wahlgeld.com

www.wahlgeld.com

Es handle sich um einen «simplen Werbegag», teilte die Bundeskanzlei mit. In wessen Auftrag das Werbebüro die Website kreierte, blieb unklar.

Die Bundeskanzlei, die für die korrekte Durchführung der Wahlen zuständig ist, erinnerte im Zusammenhang mit der Site daran, dass der Verkauf der eigenen Stimme, wie auch der Kauf fremder Stimmen illegal ist. Dazu habe man sich angesichts der zahlreichen Anfragen entschlossen, sagte Bundesratssprecher Oswald Sigg.

Zunächst war gerätselt worden, ob es sich um ein ernst gemeintes Angebot, eine politische Aktion, einen Scherz oder gar ein Kunstwerk handeln könnte. Eine Mitteilung zur Website war von Aktionskünstler Johannes Gees verschickt worden, der jüngst im Zusammenhang mit dem Minarettstreit eine Aktion durchgeführt hatte.

Anonymer Domain-Eigentümer

Gees erklärte jedoch auf Anfrage, mit der «Aktion Wahlgeld» nichts zu tun zu haben. Er habe die Mitteilung lediglich weitergeleitet. In der Mitteilung wird für den «Service» auf der Internetsite geworben.

Wer nicht an die Urne gehen wolle, könne sein Wahlcouvert an den Meistbietenden verkaufen, heisst es. Neben Kandidaten habe wahlgeld.com auch Personen im Visier, die sich mit Stimmenkauf aktiv in die Schweizer Parlamentswahlen einschalten wollten.

Die Website wurde am 12. September über die US-Firma whoisguard.com aufgeschaltet, die darauf spezialisiert ist, Domain-Eigentümer zu anonymisieren.

(smw/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wahlen 2007 Bern - Das Angebot österreichischer Künstler, mit Schweizer Stimmen für die ... mehr lesen
Elisabeth Schröcksnadel ist nach eigenen Angaben  im Besitz von mindestens 200 Stimmcouverts.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 15°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 20°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 14°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 16°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 16°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 20°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten