Wirtschafts-Nobelpreis an US-Forscher Krugman
publiziert: Montag, 13. Okt 2008 / 14:01 Uhr

Stockholm - Der diesjährige Nobelpreis für Wirtschaft geht an den US-Forscher Paul Krugman. Ausgezeichnet werden Krugmans Forschungen als Handelstheoretiker, wie die Königlich-Schwedische Wissenschaftsakademie mitteilte.

Ein engagierter Kritiker der Bush-Regierung und nun auch Nobelpreisträger: Paul Krugman.
Ein engagierter Kritiker der Bush-Regierung und nun auch Nobelpreisträger: Paul Krugman.
Ihr Spezialist für Gravuren, Pokale & Medaillen
4 Meldungen im Zusammenhang
Krugman werde für seine Arbeit auf dem Feld der Wirtschaftsgeographie geehrt, insbesondere die Erforschung der wirtschaftlichen Bedingungen und Folgen der weltweiten Verstädterung.

Der 55-jährige Krugman wurde einem breiteren Publikum durch seine wöchentlichen Kolumnen in der «New York Times» bekannt. Darin griff er die Politik der Bush-Regierung massiv an.

Preisverleihung am 10. Dezember

Der Preis ist mit 10 Mio. schwedischen Kronen (rund 1,6 Mio. Franken) dotiert. Die Preisverleihung findet am 10. Dezember in der schwedischen Hauptstadt statt.

Der Nobelpreis im Fach Wirtschaftswissenschaften wird erst seit 1969 verliehen. Er wurde von der schwedischen Notenbank gestiftet, um der wachsenden Bedeutung wirtschaftlicher Fragen Rechnung zu tragen.

2007 bekamen die drei US-Forscher Eric Maskin, Leonid Hurwicz und Roger Myerson die Auszeichnung. Die traditionellen Nobelpreise für Medizin, Chemie, Physik, Literatur und Frieden werden seit 1901 vergeben. Die diesjährigen Preisträger wurden bereits in der vergangenen Woche bekanntgegeben.

(dl/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Stockholm - Der Nobelpreis für Wirtschaft geht dieses Jahr wie fast immer in die USA. Die Ökonomen Alvin Roth und Lloyd ... mehr lesen
Alvin Roth (l.) und Lloyd Shapley.
Stockholm - Der Nobelpreis für Physik 2008 geht an den aus Japan stammenden US-Forscher Yoichiro Nambu und seine ... mehr lesen
Yoichiro Nambu entwickelte ein Standardmodell der Elementarphysik.
Ihr Spezialist für Gravuren, Pokale & Medaillen
In seinem Werk vor schreckt Bärfuss vor Drastik und Provokation nicht zurück und macht sich sämtliche literarische Spielarten zunutze.
In seinem Werk vor schreckt Bärfuss vor Drastik ...
Stets starke und eigensinnige Position  Hannover - Der vom Land Niedersachsen für herausragende literarische Werke vergebene Nicolas-Born-Preis geht in diesem Jahr an den Thuner Schriftsteller Lukas Bärfuss. Er erhält den mit 20'000 Euro dotierten Hauptpreis. Die feierliche Übergabe erfolgt am 24. September in Berlin. 
Kino 72. Filmfestspiele Venedig  Rom/Venedig - 21 Filme gehen vom 2. bis zum 12. September ins Rennen um den «Goldenen Löwen» der 72. Filmfestspiele von Venedig. 55 Filme werden insgesamt gezeigt, davon 16 Streifen ausserhalb des Wettbewerbs und weitere 18 in der Orizzonti-Schiene.  
Auch Diane Kruger darf einen Platz in der Wettbewerbsjury besetzen.
Diane Kruger in der Wettbewerbsjury der Filmbiennale Venedig Venedig - Die Wettbewerbsjury der 72. Filmfestspiele von Venedig ist komplett: Unter dem Vorsitz von Regisseur ...
Kompromiss angestrebt  Müstair GR - Das Münstertal in Graubünden kämpft gegen den drohenden Verlust des Labels als UNESCO-Biosphärenreservat. Zusammen mit Scuol will die Talgemeinde der UNESCO einen Kompromiss schmackhaft machen. Der Bund leistet Schützenhilfe.  
Titel Forum Teaser
Arno Schlüter ist Professor für Architektur und nachhaltige Gebäudetechniken an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Weiche Roboter für adaptive Gebäudefassaden Gebäudefassaden sind heute meist statisch und ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 15°C 25°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Basel 13°C 27°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 16°C 28°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 15°C 30°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 16°C 31°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Genf 16°C 32°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Lugano 18°C 29°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten