Wirtschaftsprofessor Fehr erhält Auszeichnung
publiziert: Montag, 1. Okt 2012 / 11:14 Uhr
Ernst Fehr wird für seine Forschung ausgezeichnet.
Ernst Fehr wird für seine Forschung ausgezeichnet.

Rüschlikon ZH - Der Wirtschaftsprofessor Ernst Fehr wird mit dem Gottlieb Duttweiler Preis 2013 ausgezeichnet. Er erhält den mit 100'000 Franken dotierten Preis für seine bahnbrechende Forschung zur Rolle von Fairness in Märkten, Organisationen und bei individuellen Entscheidungen.

1 Meldung im Zusammenhang
Der Vorarlberger lehrt an der Universität Zürich und untersucht seit rund zwei Jahrzehnten das Sozialverhalten und die wirtschaftlichen Präferenzen der Menschen. Dabei habe er das alte Erklärungsschema des Menschen als «Homo Oeconomicus» revidiert, schreibt das Gottlieb Duttweiler Institut in einer Mitteilung vom Montag.

Stattdessen konnte Fehr über Kulturgrenzen hinweg die «Fairnesspräferenzen» der Menschen dokumentieren, also wie oft wir nicht vom Egoismus, sondern vom Wunsch nach Gerechtigkeit getrieben sind. Durch seinen transdisziplinären Forschungsansatz sei Fehr der Brückenschlag von der Ökonomie zu Psychologie, Biologie und Neurowissenschaften gelungen.

Preisverleihung im April 2013

Die Untersuchungsgebiete des vielfach ausgezeichneten Forschers reichen von den Grenzen der Selbstregulierungsfähigkeit von Wettbewerbsmärkten über die Rolle des Neuropeptides Oxytocin bei der Vertrauensbildung bis zu der Frage, wie sich Mädchenbeschneidungen verhindern lassen.

Die Preisverleihung findet am 9. April 2013 statt. Die Laudatio hält der Verhaltensökonom Dan Ariely. Der politisch unabhängige Gottlieb Duttweiler Preis wird in unregelmässigen Abständen an Personen verliehen, die sich mit hervorragenden Leistungen für die Allgemeinheit verdient gemacht haben.

Frühere Preisträger waren unter anderem Wikipedia-Gründer Jimmy Wales sowie alt UNO-Generalsekretär und Friedensnobelpreisträger Kofi Annan.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rüschlikon - Der ehemalige UNO-Generalsekretär Kofi Annan hat am Abend in Rüschlikon ZH den ... mehr lesen
Kofi Annan lobte in seiner Dankesrede auch Migros-Gründer Gottlieb Duttweiler.
Marc-André Houmard hat sich für einen Verbleib im Kanton Bern eingesetzt.
Marc-André Houmard hat sich für einen Verbleib im Kanton Bern ...
Alt-Nationalrat  Malleray - Im Berner Jura ist einer der wichtigsten probernischen Kämpfer der letzten Jahrzehnte verstorben. Der frühere FDP-Nationalrat Marc-André Houmard erlag am Montag im Alter von 86 Jahren einem Krebsleiden. 
Welt-Aids-Konferenz  Melbourne - Der frühere US-Präsident Bill Clinton hat vor nachlassender Finanzierungsbereitschaft ...  
«... wir können eine Aids-freie Generation fast am Horizont sehen.»
Kondome alleine reichen nicht um Aids zu stoppen - es müssen auch Gesetze, Politik und gesellschaftliche Einstellungen geändert werden.
Lancet: Kampf gegen Aids nur mit Respekt für Sexarbeit erfolgreich Melbourne - Verfolgung und Ausgrenzung treiben Sexarbeiterinnen in vielen Ländern in den Untergrund. Sie ...
Das HIV-Virus - noch immer sind die Medikamente dagegen für viele Menschen zu teuer.
Ärzte ohne Grenzen: HIV-Medikamente immer noch zu teuer Melbourne - Medikamente für HIV-Infizierte sind nach einer Studie der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF) in ...
Titel Forum Teaser
Ian Somerhalder soll wieder vom Markt sein - doch wer ist die Glückliche?
FACES Ian Somerhalder: Neue Freundin? Serienstar Ian Somerhalder (35) heizte Gerüchte an, dass er ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
22.07.2014
22.07.2014
21.07.2014
20.07.2014
19.07.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
Seite3.ch
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 14°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 12°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 14°C 23°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 15°C 25°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 16°C 25°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 17°C 25°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Lugano 19°C 24°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten