Gottlieb-Duttweiler-Preis 2013
Wirtschaftsprofessor Fehr erhält Auszeichnung
publiziert: Montag, 1. Okt 2012 / 11:14 Uhr
Ernst Fehr wird für seine Forschung ausgezeichnet.
Ernst Fehr wird für seine Forschung ausgezeichnet.

Rüschlikon ZH - Der Wirtschaftsprofessor Ernst Fehr wird mit dem Gottlieb Duttweiler Preis 2013 ausgezeichnet. Er erhält den mit 100'000 Franken dotierten Preis für seine bahnbrechende Forschung zur Rolle von Fairness in Märkten, Organisationen und bei individuellen Entscheidungen.

1 Meldung im Zusammenhang
Der Vorarlberger lehrt an der Universität Zürich und untersucht seit rund zwei Jahrzehnten das Sozialverhalten und die wirtschaftlichen Präferenzen der Menschen. Dabei habe er das alte Erklärungsschema des Menschen als «Homo Oeconomicus» revidiert, schreibt das Gottlieb Duttweiler Institut in einer Mitteilung vom Montag.

Stattdessen konnte Fehr über Kulturgrenzen hinweg die «Fairnesspräferenzen» der Menschen dokumentieren, also wie oft wir nicht vom Egoismus, sondern vom Wunsch nach Gerechtigkeit getrieben sind. Durch seinen transdisziplinären Forschungsansatz sei Fehr der Brückenschlag von der Ökonomie zu Psychologie, Biologie und Neurowissenschaften gelungen.

Preisverleihung im April 2013

Die Untersuchungsgebiete des vielfach ausgezeichneten Forschers reichen von den Grenzen der Selbstregulierungsfähigkeit von Wettbewerbsmärkten über die Rolle des Neuropeptides Oxytocin bei der Vertrauensbildung bis zu der Frage, wie sich Mädchenbeschneidungen verhindern lassen.

Die Preisverleihung findet am 9. April 2013 statt. Die Laudatio hält der Verhaltensökonom Dan Ariely. Der politisch unabhängige Gottlieb Duttweiler Preis wird in unregelmässigen Abständen an Personen verliehen, die sich mit hervorragenden Leistungen für die Allgemeinheit verdient gemacht haben.

Frühere Preisträger waren unter anderem Wikipedia-Gründer Jimmy Wales sowie alt UNO-Generalsekretär und Friedensnobelpreisträger Kofi Annan.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rüschlikon - Der ehemalige UNO-Generalsekretär Kofi Annan hat am Abend in Rüschlikon ZH den ... mehr lesen
Kofi Annan lobte in seiner Dankesrede auch Migros-Gründer Gottlieb Duttweiler.
Richard von Weizsäcker amtete zwischen 1984 und ...
Stolzes Alter erreicht  Berlin - Der frühere deutsche Bundespräsident Richard von Weizsäcker ist im Alter von 94 Jahren gestorben. Das Bundespräsidialamt bestätigte in Berlin eine entsprechende Information der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Der CDU-Politiker war von 1984 bis 1994 westdeutsches und dann auch gesamtdeutsches Staatsoberhaupt. 
Carl Djerassi erliegt Krankheit  Wien - Carl Djerassi, der Miterfinder der Anti-Baby-Pille, ist tot. Er starb in der Nacht im Alter von 91 Jahren in San Francisco an einer langen und schweren Krankheit.  
Visionärer Physiker  Berkeley - Ein halbes Jahr vor seinem 100. Geburtstag ist der Nobelpreisträger Charles Townes, der als «Vater des Lasers» gilt, gestorben. Die University of California in Berkeley, an der der Physiker lange forschte, bestätigte am Donnerstag seinen Tod.  
art-tv.ch Das Haus der elektronischen Künste Basel feiert die Eröffnung seiner neuen Räumlichkeiten im Freilager Basel u.a. mit ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
Kaya Scodelario liess es mit ihrem Verlobten langsam angehen.
FACES Kaya Scodelario: Aus Freundschaft wurde Liebe Schauspielerin Kaya Scodelario (22) war mit ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich -4°C -3°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Basel -4°C -2°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -2°C -1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Bern 0°C 1°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Luzern -1°C 1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Genf -3°C 2°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Lugano 0°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten