Wo Schweiz draufsteht, muss auch Schweiz drin sein
publiziert: Freitag, 8. Okt 2010 / 10:26 Uhr / aktualisiert: Freitag, 8. Okt 2010 / 13:53 Uhr
Die Bauern begrüssen die «Swissness»-Vorlage.
Die Bauern begrüssen die «Swissness»-Vorlage.

Bern - Der Schweizerische Bauernverband und das Konsumentenforum setzen sich für die «Swissness»-Vorlage ein. Stehe auf einem Produkt Schweiz drauf, müsse auch mehrheitlich Schweiz drin sein, argumentieren die Organisationen.

EAT.ch hilft beim Pizzakurier & Lieferservice suchen, wenn man z.B. in Zürich Pizza bestellen möchte!
EAT.ch GmbH
Steinstrasse 37
8003 Zürich
6 Meldungen im Zusammenhang
Die Schweizer Landwirtschaft wolle wettbewerbsfähiger werden. Märkte im Inland sollten verteidigt und der Export ausgebaut werden, sagte Hansjörg Walter, Präsident des Schweizerischen Bauernverbandes, vor den Medien in Bern gemäss Redetext.

Die Schweizer Produkte müssten mit «hoher innerer und äusserer Qualität» gegen die «industrielle Massenware» aus dem Ausland bestehen. Echte inländische Waren müssten daher entsprechend gekennzeichnet sein, um sich von der Konkurrenz abzuheben, sagte Walter.

Der Bauernverband setzt sich deshalb für die vom Bundesrat vorgeschlagene 80 Prozent-Regel ein. Gemäss dieser Vorlage müssen mindestens 80 Prozent des Rohstoffgewichtes eines Naturproduktes aus der Schweiz stammen, wenn dieses mit Schweizer Kreuz oder Schweizer Fahne gekennzeichnet ist.

Konsumenten vor Täuschungen schützen

Auch das Konsumentenforum (kf) spricht sich für die Vorlage aus. Aus Sicht der Organisation müssen Konsumenten vor Täuschungen geschützt werden. Bei einem mit Schweizer Kreuz ausgezeichneten Käse erwarteten Konsumenten, dass dafür Schweizer Milch verwendet worden sei, sagte Franziska Troesch-Schnyder, die Präsidentin des kf, gemäss Redetext.

Werde das Schweizer Kreuz auch bei ausländischen Rohstoffen verwendet, könnten sich Schweizer Betriebe nicht mehr von der Konkurrenz abheben, ergänzte Troesch-Schnyder.

Mit der vom Bundesrat letzten November vorgelegten «Swissness»-Vorlage soll das Markenschutzgesetz revidiert werden. Im In- und Ausland soll der Schutz der Bezeichnung «Schweiz» und des Schweizer Kreuzes verstärkt werden. Im Gegensatz zu Naturprodukten müssen bei Industrieprodukten mindestens 60 Prozent der Herstellungskosten in der Schweiz anfallen.

(ade/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Schweizerische Gewerbeverband (sgv) hat erneut vor der Swissness-Vorlage gewarnt, die der Ständerat ... mehr lesen
Die Ständeratskommission möchte, dass Lebensmittel als schweizerisch beworben werden dürfen, wenn mindestens 80 Prozent der verarbeiteten Rohstoffe aus der Schweiz stammen.
Schweiz soll nur auf den Lebensmitteln stehen, wo auch Schweizer Rohstoffe drin sind.
Granges-Paccot FR - Der Schweizerische Bauernverband macht Druck auf das ... mehr lesen
Bern/ Chur - Die Swissness-Vorlage des Bundesrates soll regeln, wie viel Schweizerisches in einem Produkt ... mehr lesen 1
Bündnerfleisch muss zu 80 Prozent von Schweizer Kühen stammen.
St. Gallen - Bundespräsidentin Doris Leuthard hält die Wiedereinführung der Milchkontingentierung für keine gute ... mehr lesen 1
Doris Leuthard eröffnete heute die Olma.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Zwei Bauern scheren an der traditionellen Sichlete auf dem Bundesplatz ein Schaf. (Archivbild)
Bern - Ungewohntes Bild zu Beginn der Herbstsession: Der Bundesplatz ... mehr lesen
EAT.ch hilft beim Pizzakurier & Lieferservice suchen, wenn man z.B. in Zürich Pizza bestellen möchte!
EAT.ch GmbH
Steinstrasse 37
8003 Zürich
Umgangsformen & Business-Knigge
Gesunde Ernährung / 5 Elemente
Ein Kilogramm Brot kostet jetzt offiziell rund 70 Prozent mehr als zuvor. (Symbolbild)
Ein Kilogramm Brot kostet jetzt offiziell rund 70 Prozent mehr als ...
Wirtschaftskrise  Damaskus - Der lange Bürgerkrieg in Syrien zieht die Wirtschaft des Landes immer mehr in Mitleidenschaft. Die Regierung erhöhte am Mittwoch das erste Mal seit Ausbruch des Bürgerkriegs die Brotpreise. 
Letzte Chemiewaffen auf Frachtschiff verladen Washington - Die letzte Phase der Zerstörung des syrischen Chemiewaffenarsenals wurde in der Nacht zum ...
Chemiewaffen werden auf offener See zerstört.
Syrisches Militär erobert strategisch wichtige Stadt zurück Damaskus - Die syrischen Regierungstruppen haben die ...
Assad gewinnt Präsidentenwahl in Syrien mit 88,7 Prozent Damaskus - Unmittelbar nach dem Ende der Stimmabgabe bei der ...
Wettesser feiert achten Sieg in Folge  New York - Das jährliche Würstchen-Wettessen in New York hat ein 30-jähriger Kalifornier zum achten Mal hintereinander gewonnen. Joey Chestnut verschlang am Freitag in zehn Minuten 61 Hotdogs.  
Mountain View  Junges Gemüse sind ein gefundenes Fressen für Marken. Junge Erwachsene zählen zu den grössten Fans von Videos über Essen und Kochen auf YouTube . Die 18- bis 34-Jährigen haben im letzten Jahr die Abonnements bei YouTube-Kanälen, bei denen es ums Essen geht, um 280 Prozent gesteigert. Für werbetreibende Marken wird die junge Zielgruppe so zum gefundenen Fressen.  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Henau 2457
    Die... ...Menschenopfer sind zumindest heute nicht mehr echt, bzw. sie bleiben ... heute 05:48
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2291
    Zum Glück... ist die CH äusserst effizient mit dem Abschliessen von Verträgen mit ... Di, 01.07.14 16:08
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2291
    Die... Absichten der illegalen Immigranten erkennt man an der Zahl derjenigen, ... Mo, 30.06.14 15:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2291
    Die... Elfenbeinküste und viele andere Länder sind weiterhin höchst erfreut, ... Mo, 30.06.14 14:24
  • thomy aus Bern 4127
    Natürlich kann man die Bibel als moralische ... ... Grundlage betrachten! Aber nicht nur und nur in die heutige Zeit ... Mo, 30.06.14 09:47
  • lector aus Winterthur 62
    Der Massstab ...ist und bleibt die Bibel. Die Natur ist nur bedingt ein Vorbild, da ... So, 29.06.14 20:08
  • HeinrichFrei aus Zürich 336
    Mord ist ein Verbrechen, wenn ein einzelner ihn begeht. Und im Krieg eine Tugend? 16 Jahre Gefängnis für den Mord in Zürich. Zu erinnern ist: „Der Mord ... Do, 26.06.14 19:31
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2291
    Hier... dürften den Täter einige Jahre Gefängnis erwarten. Daher ist es sehr ... Mi, 25.06.14 01:00
Unglücksfälle Unglück mit Kindergarten-Bus in China: Elf Tote Peking - Der Bus eines Kindergartens ist in ...
Lernen Sie uns bei uns bei einem Schnuppertraining unverbindlich kennen...
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 11°C 16°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 10°C 15°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 12°C 17°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 13°C 20°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 14°C 19°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 13°C 21°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 15°C 26°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten