Wohnrevue in neuem Design
publiziert: Dienstag, 8. Nov 2011 / 14:00 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 8. Nov 2011 / 18:51 Uhr

Am 19. Januar erschien die Wohnrevue im neuem Design und redaktionell wie strukturell komplett überarbeitet.

Weiterführende Links zur Meldung:

Website des Boll-Verlages
Weitere Informationen zum Verlagshaus der Wohnrevue
bollverlag.ch

Website von Pirol
Die Präsenz des Designbüros Pirol
pirol.org

Homepage der Wohnrevue
Mehr zur Wohnrevue auf der Homepage
wohnrevue.ch

Als Zeitschrift, die den internationalen Standard in der Welt des Designs und der Innenarchitektur widerspiegelt, besteht fortwährend der Anspruch, auch das eigene Erscheinungsbild dem Zeitgeist und den Leserbedürfnissen anzupassen.

Die Wohnrevue wird sich weiterhin auf ihr Kerngebiet fokussieren und gut recherchierte, zielgruppenorientierte Inhalte in hochwertiger Form anbieten. Durch das Redesign öffnet sich der Boll-Verlag vermehrt einer jüngeren Leserschaft und macht somit das Thema Design einem grösseren Publikum zugänglich. Die sorgfältige, fundierte Gestaltung und Redaktion wird auch zukünftig die Qualität des Printmediums unterstreichen.

Redaktionelle Stossrichtung

Kern der redaktionellen Tätigkeit sind nach wie vor gut recherchierte Wohnreportagen und Fokus-Themen. Sie sind geprägt vom intensiven und direkten Austausch mit jungen Kreativen und etablierten Designern. Zudem sucht die Wohnrevue mit persönlich gefärbten Inhalten die direkte Ansprache des Lesers. In den folgenden neuem Rubriken wird dieses Konzept umgesetzt:

Designer fragen Designer

Im Mittelpunkt dieser «Fragestafette» steht die Kommunikation zwischen Gestaltern über ihre Arbeit oder ein bestimmtes Werk eines der namhaften Designer. Den Auftakt bildet der Möbeldesigner Alfredo Häberli, der den Stab an die Textildesignerin Claudia Caviezel weitergibt.

Vorher – Nachher

Über drei Ausgaben wird kontinuierlich die Planung und Umsetzung eines Fachgeschäft-Projektes anschaulich dokumentiert. Das Wohncenter Räber aus Hitzkirch nimmt sich in der ersten Ausgabe der Neugestaltung eines Wohnzimmers an.

Designhotels

Ein namhafter Designer nimmt ein Schweizer Designhotel für die Wohnrevue unter die Lupe. Als Erster hat Christophe Marchand ein Wochenende im Hotel Post in Zermatt verbracht.

Kolumne

Für die gesunde Prise Humor sorgt Klaus Leuschel, Architektur- und Designjournalist, in seiner Kolumne.

Letzte Seite

Hier werden alternative, unkonventionelle Wohnmodelle vorgestellt. Wie lebt es sich zum Beispiel im Lastwagen-Cockpit eines Fernfahrers?

Aufgefallen-Box

Ein Fingerzeig auf Trends, Besonderheiten oder Details, die der Redaktion während der Recherche aufgefallen sind.

Die neue Gestaltung

Im Zentrum der neuem Gestaltung steht die adäquate Visualisierung und optimierte Zugänglichkeit des Inhalts der Wohnrevue. Das Redesign wurde von innen her erarbeitet, und das neue Layout ist die optische Umsetzung dessen.

Die Neugestaltung der Wohnrevue ist also weit mehr als nur Kosmetik. Die Heftarchitektur wurde überarbeitet, dies sowohl ganzheitlich als auch innerhalb der einzelnen Rubriken und Seiten. Die Leseführung wurde optimiert und vereinfacht. Das Heft ist nun in drei Teile gegliedert, die visuell voneinander abgegrenzt und an ihrem Erscheinungsbild klar erkennbar sind. Das Magazin zeichnet sich durch Übersichtlichkeit, viel Weissraum und eine stilvolle Leichtigkeit aus. Grosser Wert liegt auch auf der detaillierten Ausarbeitung und einem sorgfältigen, gekonnten Umgang mit Bild und Typografie.

Die neue Gestaltung beschränkt sich auf drei Schriften in je einem Schnitt. Dies ergibt eine klassische, solide Basis mit genügend Spielraum und freien Interpretationsmöglichkeiten zur Gestaltung spannungsvoller Seiten. Die Headline-Schrift, die auch den neuen Schriftzug ergibt, wurde eigens für die Wohnrevue gezeichnet und prägt den Ausdruck und die Identität der Wohnrevue massgeblich.

Bei der Materialwahl wurde zudem grossen Wert auf die Haptik des Objekts gelegt sowie dem ökologischen Aspekt bei der Papierwahl Rechnung getragen.

Der Boll-Verlag

Der renommierte Zeitschriftenverlag liegt vor den Toren Zürichs, direkt am Bahnhof Urdorf. Hier entstehen in enger Zusammenarbeit von Redaktion, Grafik und fachkundigen externen Mitarbeitern qualitativ hochwertige Magazine für eine anspruchsvolle architektur- und designorientierte Leserschaft.

Der Verlag setzt auf exklusive und nachhaltige Inhalte, stilvoll und unaufdringlich verpackt. Einzigartige Titelkonzepte zeugen von seinem hohen Anspruch an Eigenständigkeit. Die zwei Grundpfeiler des Verlagshauses bilden die Wohnrevue, das Magazin für anspruchsvolles Wohnen und zeitgemässes Design, und die Fachzeitschrift Modulør für Architektur und architekturrelevante Themen. Mit diesen Publikationen wird der Leser umfassend und fachkompetent in jeder Bau- und Wohnphase begleitet: von der Vorbereitung eines Bauvorhabens bis hin zur designorientierten Inneneinrichtung.

Pirol

Pirol ist ein junges Büro für Visuelle Gestaltung aus Zürich und hat sich mit umfassend konzipierten Projekten im Bereich der Magazingestaltung, Buchgestaltung und Schriftdesign einen Namen gemacht hat. Simone Farner und Lea Schmidt, die Köpfe vom Büro Pirol, haben bereits im Vorfeld die Gestaltung der Wohnrevue übernommen und sind bestens vertraut mit dem Heft und dessen Ansprüchen. Sie werden die Wohnrevue mit ihrem hohen Qualitätsanspruch auch weiterhin begleiten. www.bollverlag.ch www.pirol.org www.wohnrevue.ch

(et/news.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mehr dazu in der aktuellen Ausgabe.
Mehr dazu in der aktuellen Ausgabe.
Sind wir von einem Menschen besonders angetan, ist es oft gar nicht so leicht zu beschreiben, weshalb. Er hat das «gewisse Extra», pflegen wir dann zu sagen. Damit umschreiben wir jene Eigenschaft, die diese Person besonders macht und die sie anderen voraus hat. mehr lesen 
Am 1. Juni ist es soweit: Die neue designmesse.ch öffnet ihre Tore. Über dreissig bekannte Designer und Newcomer, Produzenten und Fachhändler stellen an der Verkaufsmesse für Büro- ... mehr lesen
Jedes Objekt wird als exklusives Einzelstück nach Kundenwunsch in Handarbeit angefertigt. (Martin Speiser, Sissach)
Neue Töne, neue Modelle neue Designerausstellung «Das Haus» an der Kölner Möbelmesse 2012.
Der diesjährige Messetrubel hat bereits wieder begonnen und eine Neuheitenschau jagt die nächste. Natürlich ist die Wohnrevue auch dieses Jahr wieder für Sie an den Orten ... mehr lesen  
Für diese Ausgabe waren wir zu Besuch bei der Schweizer Foto-, Video- und Performance-Künstlerin Chantal Michel. Für zwei Jahre hat sie die «Villa Gerber» der ... mehr lesen  
«Villa Gerber», die ehemaligen Käsefabrik in Thun.
Geschenksabonnement - Wohnrevue
Abonnieren Sie jetzt - MODULØR
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 7°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Basel 10°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 13°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 5°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 7°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 6°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 12°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten