Wolf reisst trotz Schutzhunden zwei Schafe im Kanton St. Gallen
publiziert: Montag, 30. Jul 2012 / 18:35 Uhr / aktualisiert: Montag, 30. Jul 2012 / 18:59 Uhr
Ertmals riss ein Wolf im Kanton St. Gallen zwei Schafe.
Ertmals riss ein Wolf im Kanton St. Gallen zwei Schafe.

Vättis SG - Zwei Schutzhunde haben einen Wolfsangriff auf Schafe nicht verhindern können. Am Freitag riss ein Wolf auf der Alp Ramuz am Kunkelspass bei Vättis SG zwei Schafe. Es handelt sich um die ersten Wolfsrisse auf st. gallischem Kantonsgebiet.

Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tierschutzprojekten im In- und Ausland ein.
6 Meldungen im Zusammenhang
An den getöteten Schafen wurden Speichelproben genommen, um den Wolf zu identifizieren, wie die St. Galler Staatskanzlei am Montag mitteilte. Laut dem zuständigen Wildhüter deuten die Spuren klar auf einen Wolfsangriff hin.

Die Alp Ramuz liegt an der Grenze der Kantone Graubünden und St. Gallen. Seit Mitte 2011 halten sich dort, im Calandagebiet, zwei Wölfe auf. Im August 2011 wurden auf der Bündner Seite der Alp erstmals Schafe von einem Wolf gerissen.

Trotz Herdenschutzhunden

Die rund 400 Schafe auf der Alp Ramuz werden seit diesem Sommer von zwei Hunden beschützt. Der Kanton Graubünden hatte dies nach den Wolfsrissen von 2011 angeordnet. Trotz der Hunde haben die Wölfe erneut zwei Schafe getötet.

Die Besitzer der Tiere werden entschädigt. Die Alpbewirtschafter prüfen jetzt, wie sie den Herdenschutz verbessern können. Sie werden dabei von der Beratungsstelle Agridea des Bundes beraten.

Die beiden Wölfe wurden seit Herbst 2011 im Calandagebiet im bündnerischen Untervaz, Haldenstein und Felsberg regelmässig beobachtet. Ob es sich um ein Paar handelt und ob bereits Junge zur Welt gekommen sind, sei nicht sicher, hiess es.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wangs SG - Der Kanton St. Gallen rüstet sich für das Zusammenleben mit dem Wolf. Seit im Herbst 2011 im Gebiet Kunkelspass ... mehr lesen
Der Kanton St. Gallen rüstet sich für das Zusammenleben mit dem Wolf.
Eines der Welpen am Calanda.
Chur - Ein Wolfspaar in Graubünden hat Nachwuchs bekommen. Am Churer ... mehr lesen
Les Diablerets VD - Bundesrätin Doris Leuthard hat bei ihrem Besuch auf der Alp Creux de Champ bei Les Diablerets VD die ... mehr lesen
Bundesrätin Doris Leuthard bezeichnete den Einsatz von Schutzhunden als Erfolg.
Schon zehn Schafe hat der Wolf schon gerissen. (Symbolbild)
Sitten - Im Oberwalliser Binntal hat ein Wolf zum ersten Mal in diesem Jahr Schafe ... mehr lesen
Bern - In der Schweiz können geschützte Wildtiere künftig leichter gejagt werden. Der Bundesrat hat am Mittwoch die ... mehr lesen
Jagd auf geschützte Wildtiere in der Schweiz künftig leichter.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Grossraubtiere dürfen abgeschossen werden, wenn der Bestand nicht gefährdet wird.
Bern - Einzelne Grossraubtiere, die Schäden an Nutztieren verursachen, sollen weiterhin gemäss gültigen Konzepten abgeschossen ... mehr lesen 1
Mehr Menschlichkeit für Tiere
Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere
Auch in «Felida» wird Halloween gefeiert.
Auch in «Felida» wird Halloween gefeiert.
Halloween  Heute ist Halloween, doch dies wird nicht nur in der Schweiz gefeiert, sondern auch in «Felida»! 
Sechs Löwen aus Rettungsstation geniessen neues Leben Zürich - Vor rund einem Monat wurden sechs Löwen aus der niederländischen Rettungsstation «Felida» ...
Den Grosskatzen geht es in LIONSROCK gut
Kuhkämpfe  Sitten - Im seit zwei Jahren schwelenden Rechtsstreit zwischen dem ...  
Auslöser des Streits war ein umstrittenes Urteil der Jury beim kantonalen Finale vom 6. Mai 2012 in Aproz VS. (Symbolbild)
Kimi ist das Herzstück der Kampagne.
Herzzerreissender Abschiedsbrief  Der 21-tägige Countdown hat heute ein Ende: Der kleine weisse Fuchs Kimi, Gesicht der «Vier Pfoten» Anti-Pelz-Kampagne, muss nun täglich ...  
Polizei in Bern: «zu links» punkto Justiz- und Polizeipraxis betreffend totalitärer sozialistischer Unterdrückungstradition. (Archivbild)
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Wo Islamismus und Kapitalismus in Harmonie ko-existieren: Saudi Arabien.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Gerichtsgebäude in Shanghai: Dringend nötige Besserstellung von Richtern und Staatsanwälten.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Angezeigter Kabarettist Dieter Nuhr: Sollen Witze über Religion strafrechtlich relevant sein?
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tierschutzprojekten im In- und Ausland ein.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
Seite3.ch
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 8°C 12°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 4°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 4°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 3°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 6°C 14°C nebelig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 5°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 7°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten