Wolfowitz räumt mögliche Verstösse gegen Genfer Konvention ein
publiziert: Freitag, 14. Mai 2004 / 09:06 Uhr / aktualisiert: Freitag, 14. Mai 2004 / 09:29 Uhr

Washington - Der stellvertretende US-Verteidigungsminister Paul Wolfowitz hat nach dem Misshandlungsskandal von Abu Ghraib erstmals mögliche Verstösse gegen die Genfer Konventionen eingeräumt.

Paul Wolfowitz bei seinem Besuch im Irak im Sommer vergenen Jahres. (Archiv)
Paul Wolfowitz bei seinem Besuch im Irak im Sommer vergenen Jahres. (Archiv)
1 Meldung im Zusammenhang
Die Verhüllung von Gefangenen mit einer Kapuze für die Dauer von drei Tagen sei nicht menschlich, sagte Wolfowitz bei einer Anhörung vor dem Verteidigungsausschuss des US-Senats am Donnerstag in Washington.

Was Sie mir beschreiben, klingt wie eine Verletzung der Genfer Konventionen, sagte Wolfowitz, nachdem ihm der Demokrat Jack Reed von der US-Militärführung in Irak genehmigte Verhörmethoden vorgehalten hatte. Er habe erstmals davon gehört, sagte Wolfowitz.

Misshandlungen nicht genehmigt

Nach seinen Worten stehen die Misshandlungen von irakischen Häftlingen im US-Militärgefängnis von Abu Ghraib ausserhalb all dessen, was von der US-Militärführung genehmigt worden sei. Häftlinge müssten immer human und nach dem Gesetz behandelt werden, sagte er.

US-Aussenminister Colin Powell wies derweil in einem Interview mit der britischen BBC Forderungen nach einem Rücktritt des US-Verteidigungsministers Donald Rumsfeld als ungerechtfertigt zurück.

Rumsfeld habe Verantwortung übernommen

Rumsfeld habe die Verantwortung für die Misshandlungen von irakischen Gefangenen in dem Gefängnis Abu Ghraib bei Bagdad übernommen. Was nun zähle, sei diejenigen zu finden, die wussten, was los war, die die Bedingungen schufen für das, was da stattfand.

Unterdessen wurde bekannt, dass zwei dänische Sanitäterinnen die Misshandlung von Irakern durch britische Soldaten bezeugen können.

Nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Kopenhagen vom Donnerstag behandelten die zwei Frauen im September vergangenen Jahres im britischen Militärkrankenhaus in Basra zwei verletzte Iraker, die zuvor angeblich von einer britischen Einheit brutal verhört worden waren.

500 Dänen unter britischem Kommando

Einer der beiden Verwundeten sei später seinen Verletzungen erlegen. Die britischen Behörden hätten die Ermittlungen aufgenommen.

Die beiden Sanitäterinnen hätten einen Rechtsberater der dänischen Armee über den Vorfall informiert, teilte das Ministerium weiter mit. Das Verteidigungsministerium sei darüber aber erst am Donnerstag in Kenntnis gesetzt worden. Dänemark hat in Südirak 500 Soldaten unter britischem Kommando stationiert.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bagdad - Nach den Enthüllungen über die Misshandlung irakischer Gefangener ... mehr lesen
Die Haftanstalt soll inzwischen vollständig umstrukturiert worden sein.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Biography # Bob Dylan.
Posters, Vinyls und vieles mehr  Wer hätte gedacht, dass man mit einer näselnden Nuschelstimme und einer nervigen Mundharmonika Abermillionen Platten verkaufen kann. Bob Dylan ist nach bald 60 Jahren Showbiz und mehr als 4'000 Konzerten die grösste noch lebende Folk-Legende. mehr lesen 
Achtens Asien Zum 50. Mal jährt sich im Mai der Beginn der chinesischen «Grossen Proletarischen Kulturrevolution». Das Chaos dauerte zehn Jahre. Mit tragischen Folgen. mehr lesen  
Mao-Büsten aus der Zeit der Kulturrevolution: «Sonne des Ostens» und Halbgott.
Giacinto Marco Pannella war schon länger schwer krank gewesen.
«Enfant terrible» der italienischen Politik  Rom - Das einstige «Enfant terrible» der italienischen Politik Marco Pannella ist tot: Der für seine spektakulären Aktionen und ... mehr lesen  
Verfasser emotionaler Countrysongs  Nashville - Der Country-Star Guy Clark ist ... mehr lesen
Guy Clark (2009).
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 9°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
St. Gallen 8°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Bern 11°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 12°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 13°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 15°C 17°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten