Women´s World Award verliehen
publiziert: Dienstag, 29. Nov 2005 / 23:22 Uhr

Leipzig - Für ihren selbstlosen Einsatz sind die Mütter der SOS-Kinderdörfer als «Frauen des Jahres» ausgezeichnet worden.

Verzweifelte Hausfrau und glückliche Preisträgerin: Teri Hatcher.
Verzweifelte Hausfrau und glückliche Preisträgerin: Teri Hatcher.
3 Meldungen im Zusammenhang
Zu den Preisträgerinnen zählten auch die Schauspielerinnen Catherine Deneuve und Teri Hatcher. Der frühere sowjetische Präsident Michael Gorbatschow übergab den nicht dotierten Preis in Leipzig an Margarete Gehring aus dem ältesten deutschen SOS-Kinderdorf in Lech/Ammersee. Gehring stand stellvertretend für die rund 5500 Mütter in 438 SOS-Kinderdörfern in 132 Ländern der Welt.

Versace und Christiansen

«Das ist nur eine bescheidene Anerkennung der grossartigen Taten unserer Zeitgenossinnen. Wir wollen damit Mut machen», sagte Gorbatschow. Der 74-Jährige ist Präsident der «World Awards», die den globalen Frauenpreis «Women´s World Awards» vergeben.

Zu den Preisträgerinnen zählen nebst Catherine Deneuve und Teri Hatcher («Desperate Housewives») auch die Modeschöpferin Donatella Versace, TV-Moderatorin Sabine Christiansen und die frühere pakistanische Premierministerin Benazir Bhutto.

Vorbild für Behinderte

«Dieser Preis ist für mich eine grosse Ehre und dokumentiert die Bedeutung der Frauenrechte - gerade zu jener Zeit, in der in Deutschland eine Frau an der Regierungsspitze Geschichte schreibt, anderswo jedoch Diskriminierung von Frauen alltäglich ist», sagte Bhutto.

Alison Lapper, 1965 ohne Arme und mit stark verkürzten Beinen geboren, bekam die Auszeichnung, da sie nach Auffassung der Jury mit unglaublichem Lebensmut ihr Leben gestaltet und damit Vorbild für Millionen behinderter Frauen ist.

(sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Teri Hatcher will sich ein zweites ... mehr lesen
Teri Hatcher findet sich zu alt fürs Schauspielern.
Erster Platz und Gewinner des Hauptpreises «Bestes PR-Bild des Jahres»,  eingereicht von: Ingrid Famula, Fotograf: Patrick Wittmann.
Zürich/Hamburg - Sieger des von ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als verdoppelt - auf heute 1,2 Millionen Menschen. 2013 hatten die Vereinten Nationen noch 500'000 durch den Konflikt entwurzelte Menschen verzeichnet. mehr lesen  
Bei der Erstellung des Zugänglichkeitsplans in Wil werden auch Betroffene miteinbezogen.
Bereits 100 Objekte erfasst  Wil SG - Digitale Stadtpläne sollen künftig Menschen mit einer Behinderung die Orientierung erleichtern. ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 13°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 11°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 11°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 12°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 15°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 15°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 17°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten